+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: begegnung

  1. #1
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    11.February 2003
    Beiträge
    115
    Renommee-Modifikator
    0

    Post begegnung

    begegnung


    wartend kamen
    wir uns nah.
    alles denkbare
    wurde eingewortet
    und lächelnd
    schwiegen wir
    uns zu,
    waren uns
    unsagbare blickfelder.
    körper wollten
    abtauchen
    und vergehen.
    versunken aufsteigen
    wie schmetterlinge.
    das hupen des busses
    das netz,
    welches uns einfing.

  2. #2
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    10.June 2000
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    268
    Renommee-Modifikator
    20

    AW: begegnung

    Nun, Klüsel, ich frage mich gerade, ob du lernfähig und -willig bist. Bist du? Dann wünsche ich mir von dir ein Textlein OHNE ein einziges Partizip.


    Lieben Gruß von
    Trist

  3. #3
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    11.February 2003
    Beiträge
    115
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: begegnung

    nun trissel....
    man sollte nicht so ausschließlich sein.partizipien sind auch ein teil der deutschen sprache und somit zulässig.ich gestehe,dass in vorangegangenem es überstrapaziert wurde.aber nur um des verbannens willen keine partizipien verwenden ist ebenso nicht im sinne des erfinders.
    ich lese meine texte auch im hinblick auf die angemahnten partizipien durch.da wo sie mir unerlässlich und wichtig scheinen,werde ich sie weiterhin einsetzen.ob's dem ein oder anderen dilletantisch erscheint,ist mir eins.
    dennoch danke für den hinweis.


    gruß..... klaus

  4. #4
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    10.July 2000
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    693
    Renommee-Modifikator
    20

    AW: begegnung

    Ein Gedicht, lieber Klaus, das von Liebe mal wieder berichtet, nehme ich an. Schmetterlinge sind drin, im Gedicht, weil sie im Bauch auch mal waren wohl. Schmetterlinge gefallen eh dem Hannemann und mir aus den verschiedensten Gründen. Hanne hat sie gern in böhmischer Glaskunst eingegossen, ich mag sie bei Goethen. Allerdings...das Hupen des Busses? Seid Ihr da Bus gefahren, Schmetterlinge klatschten gegen die Windschutzscheibe...? Deshalb Begegnung? Ich mag das Gedicht dann, wenn Du mit dem Bus was anstellst...oder im Bus?


    herzlichst uis

  5. #5
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    4.546
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    26

    AW: begegnung

    das ist eine poetische stimmung, die sich aber nicht konzentrieren kann, sondern eher momente aneinanderreiht, die flugs wieder zerstört werden. das UNSAGBARE aber ist es doch, das ein dichter sagen muß.

  6. #6
    Mitgestalter Avatar von anderedimension
    Registriert seit
    1.September 2013
    Beiträge
    1.314
    Renommee-Modifikator
    8

    AW: begegnung

    Warum ist das Partizip bei manchen so verhasst? Eine Begründung wäre nett...

    Mir gefällt der obige Text...jedoch nicht ausnahmslos gut...

    wartend kamen
    wir uns nah.
    alles denkbare
    wurde eingewortet
    und lächelnd
    schwiegen wir
    uns zu,


    wartend kamen
    wir uns nah -

    schwiegen
    alles denkbare
    eingewortet -

    uns lächelnd
    zu




+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Begegnung
    Von bernouilly im Forum Forum für das geschriebene Wort
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.05.19, 11:58
  2. Begegnung mit dem Tod in den aktuellen Foren
    Von Marlowe im Forum Leiden schafft
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15.09.18, 15:23
  3. erste begegnung (aus "kalte anemonen")
    Von nennt mich jake im Forum Forum für das geschriebene Wort
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.12.17, 20:42
  4. nächtliche Begegnung im Wald
    Von Paul im Forum Lyrik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.04.02, 08:34

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •