+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Gedächtniskirche

  1. #1
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    27.March 2003
    Beiträge
    13
    Renommee-Modifikator
    0

    Post Gedächtniskirche

    Verseelt mit den
    schweren Ankern
    der Lüge, bewohnt
    das mahnende Auge
    ewiger Sünde
    den finsteren Rumpf
    der Gedächtniskirche
    in seichten
    toten Wassern


    Nie wollte ich
    ein Boot aus Stein


    (März03)


    ------------------
    die Kunst ist eine Tochter der Freiheit (Friedrich Schiller)

  2. #2
    Bauer Hans
    Status: ungeklärt

    AW: Gedächtniskirche

    Aus dem Leben gegriffen?

    Also, erst einmal ein warmes Willkommen, und Dein Satz "Nie wollte ich ein Boot aus Stein" gefällt.
    Doch der Rest weckt nur dumpfes Gedröhne in meinen Ohren. Sei nicht allzu deprimiert, wenn wir Dich ein wenig zerfleischen. Zu diesem Behufe übergebe ich Dich in die bewährten Krallen des herzlichen uis.

    Wir lesen uns.

  3. #3
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    10.July 2000
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    702
    Renommee-Modifikator
    20

    AW: Gedächtniskirche

    Liebe Lisa,


    ein Einstiegstext, ööha, nach Maß könnte man sagen. Nach welchem...?
    Kirchenschiff-Symbolik schön getroffen, sagt ja auch Hannemann. Angesichts heutiger Zeiten kommt ein Gedicht mit dem Titel "Gedächtniskirche" immer als Wort gegen den Krieg daher, aber das gilt ja für jede unserer Bemühungen. Du triffst hier aber ganz ganz sachte durchaus noch andre Zwischentöne, die mir gefallen. Dieses Boot aus Stein hätte ich so auch niemals gewollt, denn es ist nicht be-seelt, sondern ver-seelt. Neusensibler Umgang mit alter Sprache. Anker der Lüge, Ankerstein, Eckstein, darauf gebaut...usw. Warum haben die Berliner damals beschlossen, den "Hohlen Zahn" so zu lassen wie er war? Das hatte einen Grund. Nur heute ist das zu weit weg anscheinend. Die Erinnerung an Dresden verblasst zunehmend wie auch die Beinhäuser von Verdun ihren Sinn verloren haben längst schon. Aber hier wird noch mehr gesagt...Jemand lügt. Ich lass das mal offen, andre sollen auch knabbern und diese Zeilen würdigen. Vielleicht noch etwas: Sobald man sich entschlossen hatte, Boote aus Stein zu bauen, musste man sich wohl auf seichte und tote Gewässer einlassen, denn für die richtigen Wasser des Lebens taugen diese Steinboote beileibe nicht. Doch wo ist Hoffnung?


    herzlichst uis

  4. #4
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    4.606
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    26

    AW: Gedächtniskirche

    Was ist VERSEELT? Beladen mit Seelen? Von Seelen durchdrungene Morgentüte? Animismus?
    Lüge und Anker. Ein merkwürdiges Begriffspaar. Tritt Lüge zur Seele, so schleppt diese daran, aber keine Lüge kann die Seele töten; das Lügen zum Prinzip gemacht bringt Erschlaffung moralischen Empfindens mit sich, mithin Indifferenz, mithin Invarianz gegenüber dem Schönen. Aber nur, wenn die Lüge am Anfang von etwas steht. So mittenmang möcht ich behaupten wollen, daß die Lüge schon helfen kann, einen Sachbestand hinsichtlich seiner Vielfältigkeit auszuloten, auch Verkrustungen aufzubrechen...


    Hier jedoch? In Deinem Text, Verehrte, maßt sich nichts an, nicht einmal das eine Wort. Wie heißt es doch gleich, dieses Wort, das selbst den Tod besiegt? Du hast es nicht einmal mitgedacht, so bleiben diese Worte stumpf und gleichgültig, beinahe unbeseelt.


    Eine zweite Lesart Deines Textes könnte konkret politisch sein. Diese Verquickung von Politik und Moral. Doch schon Kant wußte, daß Politik nur von Menschen gemacht wird, die so falsch wie die Schlangen sein müssen, derweil sie doch als Tauben erscheinen wollen. Doch das will ich jetzt nicht vertiefen.

  5. #5
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    10.June 2000
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    280
    Renommee-Modifikator
    20

    AW: Gedächtniskirche

    Liebe Lisa,

    willkommen hier.

    Ich habe deinen Text als Abrechnung gelesen, als Kritik an Frömmlern, an einer Kirche, die du dir anders gewünscht. Ein Boot aus Luft, aus Holz vielleicht. Verseelen lese ich hier als Verbrüderung. Seele verkauft? Ja doch, das sind durchaus Themen für einen lyrischen Text, den ich gerne gelesen habe, der sauber "gemacht" ist. Doch wenn ich gründlich über ihn nachdenke, bleibt der etwas fahle Geschmack der Anklage aus Enttäuschung zurück.

    Lieben Gruß von
    Trist

  6. #6
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    27.March 2003
    Beiträge
    13
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Gedächtniskirche

    hello ihr lieben


    ich danke euch ebenso für die negativen wie auch für die positiven kommentare.
    jedoch muss ich mir und euch gestehen für dieses forum noch nicht reif genug zu sein.


    herzliche grüße
    lisa


    ps: vielleicht sehen wir uns in einem jahr wieder ggg...dankeschön!!

  7. #7
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    25.February 2003
    Beiträge
    47
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Gedächtniskirche

    solch eine flucht???

  8. #8
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    27.March 2003
    Beiträge
    13
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Gedächtniskirche

    liebe(r) tinka


    sorry, ich fühle mich den anforderungen dieses forums einfach noch nicht gewachsen!


    herzliche grüße
    lisa

  9. #9
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    25.February 2003
    Beiträge
    47
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Gedächtniskirche

    ich denke, die einzige anforderung ist das vorbereitet sein auf kritik - akzeptable und auch andere... wo siehst du ansonsten hürden, die du nicht nehmen könntest?


    TRAU DICH!

+ Antworten

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •