+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Fernseher

  1. #1
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    6.April 2003
    Beiträge
    32
    Renommee-Modifikator
    0

    Post Fernseher

    Mein Fernseher
    ist ausgezogen
    beruhigendes Flimmern
    das oft
    zu oft
    sich in die Ruhe dehnte
    Raum
    Grund vergessen machte


    die Stille
    ließ den Abend anwachsen
    bis die Spatzen
    auf die Nacht pfiffen
    und Pusteblumen
    unausgesprochene Wünsche
    in den Tag verteilten




    PUNKT

  2. #2
    leider
    Status: ungeklärt

    AW: Fernseher

    JA. "Mein" Fernseher ist auch vor einigen Monaten ausgezogen. Aber die Fussball WM 1974 musste man ja auch bei den Nachbarn sehen.

  3. #3
    rodbertus
    Status: ungeklärt

    AW: Fernseher

    Der Schluß des ersten Textabschnitts hängt so zwischen Kiefer und Borke. Dazwischen sollte sich ein Haken befinden, der dem Leser hilft, dran zu bleiben.

  4. #4
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    6.April 2003
    Beiträge
    32
    Renommee-Modifikator
    0

    Post AW: Fernseher

    II Version


    Mein Fernseher
    ist ausgezogen
    beruhigendes Flimmern
    das oft
    zu oft
    sich in die Ruhe dehnte
    die Stille
    ließ den Abend anwachsen
    bis die Spatzen
    auf die Nacht pfiffen
    und Pusteblumen
    unausgesprochene Wünsche
    in den Tag verteilten




    PUNKT

  5. #5
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    21.June 2002
    Beiträge
    69
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Fernseher

    Also die Version II ist eindeutig besser
    und das mit dem Wachsen---Anwachsen hmmm
    Ich würde es bei anwachsen belassen. Der Abend steht im Kontext zur Stille, den pfeiffenden Spatzen... da paßt ANWACHSEN.


    Gruß

  6. #6
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    4.606
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    26

    AW: Fernseher

    Ja, mir gefällt die zweite Version auch besser, aber sie hat das dramaturgische Loch nicht beseitigt. Die AUF die Nacht pfeifenden Spatzen - ich glaube, Spatzen ruhen nachts - und die Pusteblumen, die doch erst am hellen Tag Bedeutung besitzen, also zwischen diesen beiden irritierenden Zuständen besteht eine Kluft. Erst Tagrestträume entwerfen das Unausgesprochene. Ist wirr, aber dennoch kann ich eine poetische Stimmung fühlen.

+ Antworten

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •