+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 38

Thema: Unser Wetter-Ordner 2020

  1. #1
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    5.621
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    28

    Post Unser Wetter-Ordner 2020

    Nach wie vor fühle ich mich von den Temperaturangaben bei diversen wetter-online-Diensten verhohnepiepelt. Gestern stand ich wieder mal kratzend an meinem Auto. Angesagt waren Tiefsttemperaturen von 4° C. Deshalb legte ich auch keinen Eisschutz auf. Das kostete mich also wieder mal vier Minuten meiner Lebenszeit. Oder soll ich's positiv sehen und sagen "Kratzen hält jung!"

  2. #2
    Mitgestalter Avatar von anderedimension
    Registriert seit
    1.September 2013
    Beiträge
    1.768
    Renommee-Modifikator
    9

    AW: Unser Wetter-Ordner 2020

    Bei dem Bild...das die Zukunftsforscher abseits des Wetters malen...wird das Wetter in Zukunft ohnehin keine große Rolle mehr spielen...denn es geht ja keiner mehr hin...

  3. #3
    schreibt hier hin und wieder Avatar von Streusalzwiese
    Registriert seit
    10.March 2009
    Beiträge
    310
    Renommee-Modifikator
    12

    AW: Unser Wetter-Ordner 2020

    Stell dir vor es ist Wetter, und keiner geht raus.

  4. #4
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    5.621
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    28

    AW: Unser Wetter-Ordner 2020

    werde mir den südwind-sturm an der ostsee anschauen. so was gibt es selten.

  5. #5
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    29.August 2019
    Ort
    Berlin, Deutschland.
    Beiträge
    66
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Unser Wetter-Ordner 2020

    Zitat Zitat von aerolith Beitrag anzeigen

    werde mir den südwind-sturm an der ostsee anschauen. so was gibt es selten.


    Der Sturm kommt aus dem Norden, es ist dann eher ein Nordwind.

    Hier in Berlin gibt es keine Landschaft, die bei Orkan großartig wirkt, die Steine wackeln fast nie.
    Ja, an der Ostsee gibt es noch andere Ausblicke.
    In Berlin gab es diese Saison keinen Schnee. Es ist meist ruhig, höchstens nachts leichter Frost.

  6. #6
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    5.621
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    28

    AW: Unser Wetter-Ordner 2020

    Nö, Klaus, hier verwechselst Du Herkommen und Richtung. Der Wind kömmt aus dem Süden, richtet sich aber gen Norden. Auster statt Boreas. Beleg.

  7. #7
    Mitgestalter
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.061
    Renommee-Modifikator
    21

    AW: Notizen April 2020

    Hier im Osten und Süden Österreichs kann man täglich live und hautnah miterleben, wie eine seit Menschengedenken einmalige Trockenheit und Dürre voran schreitet. Schon dreimal brannten innert weniger Tage die Föhrenwälder der Umgebung. Auf den Feldern verwelken Grünfutter und Wintersaat, Frühjahrssaaten keimen nicht. Seit Monaten kein nennenswerter Niederschlag.

    Wettervorhersagen und Klimaidioten reden immer noch von Schönwetter.
    Bis in den Mai kein Niederschlag auf dem Radar. Dann ist alles vertrocknet auf den Feldern.

    Die Schönwetteridioten meinen, das Wasser käme aus dem Hahn und sprengen ihre Gärten und Rasenflächen. Ich zähle schon die Tage, bis Gartengießen untersagt wird.

  8. #8
    Mitgestalter
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.061
    Renommee-Modifikator
    21

    AW: Notizen April 2020

    Der groß angekündigte Regen löst sich grade in Luft, Wind und Sonne auf. Im Radio schwafeln sie was von Ende der Trockenheit. Sind die alle verrückt? Hier hat es gerade mal den Rasen gesprengt. Nichtmal 1 mm auf den m2. Irre.

  9. #9
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    5.621
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    28

    AW: Unser Wetter-Ordner 2020

    1 mm ist der Durchschnittswert für diesen Tag in Deiner Gegend. Der Durchschnittswert steigt bis Freitag auf 3 mm! Wow! Viel Glück!

    Hier wurde der Himmel vor kurzem schwarz, aber heraus kamen ein paar Windstöße und zwölf Tropfen. Ich schätze, daß ich morgen, wenn ich über Land muß, naß werde. Is immer so. (aber ich liebe das)

  10. #10
    Mitgestalter
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.061
    Renommee-Modifikator
    21

    AW: Unser Wetter-Ordner 2020

    1 mm ist der Durchschnittswert für diesen Tag in Deiner Gegend. Der Durchschnittswert steigt bis Freitag auf 3 mm!
    Sehr witzig, leider ist mir das Lachen schon etwas abhanden gekommen.
    Schau mal da:
    https://www.zamg.ac.at/cms/de/klima/...s-2020-1&ref=3
    https://www.zamg.ac.at/cms/de/klima/...-2020-04&ref=3

  11. #11
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    5.621
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    28

    AW: Unser Wetter-Ordner 2020

    ich bin geneigt, Tills Kleingärtner-Jammerei zu verstehen. Wie die Europakarte von heute zeigt, scheint der regen einen großen Bogen um die Ostmark zu machen.

    rart_20050112_20050100.jpg

  12. #12
    Mitgestalter
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.061
    Renommee-Modifikator
    21

    AW: Unser Wetter-Ordner 2020

    Vor allem der Osten der Ostmark: Steinfeld, Wiener Becken, Marchfeld, Weinviertel, Nordburgenland bis hin zur Südoststeiermark sind seit Wochen ohne Niederschlag. Die Trockenheit, die seit 3 Jahren herrscht, entwickelt sich zur Dürre. Die Regenfälle der vergangenen Tage im Westen bringen hier nur Wind und ein paar Haufenwolken, die nichts abwerfen. Im Moment weht starker Nordwestwind, zum Glück noch kühl. Der kommende Sommer wird hierorts apokalyptisch.

    Ich stelll demnächst mal ein Foto rein.

    Freut euch des Regens, solange er noch fällt. Auch ihr werdet der zunehmenden Versteppung nicht entgehen.
    Geändert von eulenspiegel (02.05.20 um 11:56 Uhr)

  13. #13
    Mitgestalter
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.061
    Renommee-Modifikator
    21

    AW: Unser Wetter-Ordner 2020

    Jetzt weiß ich es. Es gibt sie, die Haushofersche Wand. Sie ist es, die seit Wochen den Regen ab der Linie St. Pölten, Bruck/Mur ostwärts abschirmt. Die nächste Kaltfront bringt im Westen wieder massig Regen, hier nur Wolken und Wind. Der Osten kriegt wieder nichts ab. So geht das schon seit Monaten. Dieser Sommer wird die Wälder killen hier. Wenn die Wand nicht durchbrochen wird. Marlen hilf! :(

  14. #14
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    5.621
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    28

    AW: Unser Wetter-Ordner 2020

    Dieses Buch hat mir gefallen; es war irgendwie versteckt-gruslig und konnte ein gutes Spannungsniveau halten. Ich habe es aber nicht als Zivilisationskritik verstanden, als ich es 1992 las, eher als Ich-Verlust in einer gestörten Beziehung, wie sie jederzeit vorkommen könnte. Daß Du offenbar im Regenschatten sitzt, hat auch sein Gutes. Wir östlich vom Harz sitzen auch im Regenschatten und nehmen jeden Regen wie eine Verheißung. In diesem Jahr ist es hier allerdings nicht so trocken wie im letzten, sogar die kleinen Bäche führen immer noch Wasser. Heute soll es gewittern, das hatten wir hier schon ein Jahr nicht mehr. Ich freue mich drauf und werde auf die höchste Erhebung fahren, den 121 Meter hohen ottersleber Hügel am Niendorfer Grund (!)...

    Ich bin ja mal gespannt, ob die Kältewelle, die nun kömmt (Eisheilige!) dazu führt, daß die Wetterdienste melden, etliche Temperatur(minus)rekorde seien gefallen. Es kömmt Nachtfrost, der im Mai zwar seit Jahrhunderten vorkömmt, aber dennoch selten ist. Ich schätze, diese Nachrichten wird es nicht geben, statt dessen wird sicherlich von einem Temperaturrekord im Baskenland berichtet, irgendwo 35°C. Wetten? Oder, noch anders: Wenn es die Meldung gibt, wird das mit der menschlichen Schuld an den Minustemperaturen verbunden. Ist nämlich egal: hohe Temperaturen: Mensch hat die Schuld. Niedrige Temperaturen: Mensch hat sie. Hauptsache: Das Dogma muß erfüllt werden.

  15. #15
    Mitgestalter
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.061
    Renommee-Modifikator
    21

    AW: Unser Wetter-Ordner 2020

    Fakt ist, dass die durchschnittliche Temperatur seit Jahrzehnten kontinuierlich steigt. In den letzten Jahren spürbar auch bei uns. Mit allen Begleiterscheinungen wie Hitzewellen, Dürreperioden etc.

    Über die Ursachen zu streiten, ist müßig. Ich bin überzeugt, dass der Mensch der Hauptfaktor ist. Kann aber auch andere Faktoren geben, die signifikant sind. Ist, wie gesagt, müßig, weil es nichts ändert. Nicht müßig und geradezu dumm ist es, daraus den Schluß zu ziehen, einfach weitermachen, wie bisher.

    Die Natur diskutiert nicht, sie ist nicht demokratisch, nicht humanistisch, weder gut noch böse, weder moralisch noch sozial. Sie geschieht einfach nach ihren Gesetzen. Wurscht welch Leid oder Freud das bringt, wurscht welche Folgen. Und wenn die Erde zur Venus wird - eine CO2-Hölle - ist das kosmisch gesehen nicht mal ein Furz.

    Leidtragende sind wir und unsere Mitbewohner. Aber auch das ist letztlich wurscht.

  16. #16
    schreibt hier hin und wieder Avatar von Streusalzwiese
    Registriert seit
    10.March 2009
    Beiträge
    310
    Renommee-Modifikator
    12

    AW: Unser Wetter-Ordner 2020

    Der See Genezareth ist wieder voll.
    https://www.n-tv.de/panorama/See-Gen...e21767895.html
    In der biblischen Erzählung läuft Jesus über das Wasser des Sees Genezareth. In den letzten Jahren bedroht eine anhaltende Dürre das Gewässer. Nun steht der Pegel nahezu auf Rekordhoch. Der Grund ist ein "Geschenk des Himmels" - in Form von Regen.
    Das kann allen Regenschattlern Hoffnung geben.

  17. #17
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    5.621
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    28

    AW: Unser Wetter-Ordner 2020

    Das mit der kontinuierlichen Temperaturerhöhung wird von mir sehr skeptisch beäugt. Warum? Augenschein. Für heute waren 13° C Höchsttemperatur angekündigt, die auch itzt immer noch beim Wetterdienst als mögliche Höchsttemperatur stehen. Nun, ich bin heute morgen bei frischen 4° C und Regen aus dem Hause und komme bei satten 5° C und Niesel gerade zurück. Mittagshitze, nehme ich an.
    Was geht itzt in die Statistik ein? Die 5° C tatsächlicher Höchsttemperatur (ich nehme nicht an, daß sich nun die Temperatur noch um 8° C erhöhen wird) oder eine am Tage modifizierte Entsprechung? Wie oft ich nach angekündigten frostfreien Nächten am Auto stand und dickes Eis von der Scheibe kratzte, habe ich bereits berichtet. Was lese ich dann bei Wetterdienst? "Frostfreier Januar!" Ja, ich weiß, es kann auch vorkommen, daß sich eine dünne Eisschicht bei Temperaturen knapp über Null bildet, aber mein Auto zeigte mit seinem Thermometer satte Minustemperaturen an. Ja, ich weiß, ich lebe in einer Kältezone, die nur über mir entsteht und dann nach unten fällt. Ich lese auch was vom Steigen der Meeresspiegel. Auch da bin ich sehr skeptisch. Beweis? Augenschein. Ich fahre seit fünfzig Jahren zu ein und derselben Stelle an der Ostsee auf dem Darß. Die Uferlinie ist die gleiche geblieben. Ja, gut, mag mancher sagen, dieses Gebiet sei auch Anschwemmgebiet. Ist das dann nicht noch viel erstaunlicher? Andere Gegend: Da gibt es eine Postkarte von der Stubbenkammer, die nun kein Anschwemmgebiet ist. Die Postkarte ist von 1901. Ich habe vor, die nächsten Tage da mal hinzufahren und ein Photo aus genau der gleichen Perspektive zu machen. Gäbe es eine Meeresspiegelsteigerung, müßte die ja erkennbar sein. In hundert Jahren ein guter Meter - oder wovon reden wir hier?

    stubbenkammer_1901.jpg Insofern dieser Unterschied erkennbar sein sollte, gäbe es tatsächlich eine Meeresspiegelerhöhung. Warten wir es ab!

  18. #18
    schreibt hier hin und wieder Avatar von WirbelFCM
    Registriert seit
    8.May 2012
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    148
    Renommee-Modifikator
    9

    AW: Unser Wetter-Ordner 2020

    Zitat Zitat von eulenspiegel Beitrag anzeigen
    Fakt ist, dass die durchschnittliche Temperatur seit Jahrzehnten kontinuierlich steigt. In den letzten Jahren spürbar auch bei uns. Mit allen Begleiterscheinungen wie Hitzewellen, Dürreperioden etc.

    Über die Ursachen zu streiten, ist müßig. Ich bin überzeugt, dass der Mensch der Hauptfaktor ist. Kann aber auch andere Faktoren geben, die signifikant sind. Ist, wie gesagt, müßig, weil es nichts ändert. Nicht müßig und geradezu dumm ist es, daraus den Schluß zu ziehen, einfach weitermachen, wie bisher.

    Die Natur diskutiert nicht, sie ist nicht demokratisch, nicht humanistisch, weder gut noch böse, weder moralisch noch sozial. Sie geschieht einfach nach ihren Gesetzen. Wurscht welch Leid oder Freud das bringt, wurscht welche Folgen. Und wenn die Erde zur Venus wird - eine CO2-Hölle - ist das kosmisch gesehen nicht mal ein Furz.

    Leidtragende sind wir und unsere Mitbewohner. Aber auch das ist letztlich wurscht.

    Nöö, isser nicht. Die aktuelle Klimasituation ist nämlich völlig normal und war zu erwarten. Un dim Mittel der letzten 2000 Jahre liegen wir aktuell sogar nur leicht über dem Schnitt. Problematisch wäre es, wenn es keine Temperaturerhöhung gäbe. Sicher hat der Mensch einen Anteil daran, der dürfte aber relativ marginal sein. Allerdings machen wir es der Natur mit unserem Energiehaushalt der letzten 150 Jahre und v.a. in der Nachkriegszeit und dem damit verbundenen Raubbau an unserem Planeten schwer, sich selbst zu heilen. Hier ist die ganze Thematik mal ganz gut erläutert: Die CO2-Lüge - das Märchen vom menschgemachten Klimawandel…

  19. #19
    Mitgestalter
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.061
    Renommee-Modifikator
    21

    AW: Unser Wetter-Ordner 2020

    Vor so viel Ignoranz kann ich nur kapitulieren.

    Einfach zum Nachlesen:
    https://www.klimafakten.de/behauptun...s-klimawandels

    Aber, wie gesagt, diese Diskussion ist müßig.
    Geändert von eulenspiegel (12.05.20 um 21:41 Uhr)

  20. #20
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    5.621
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    28

    AW: Unser Wetter-Ordner 2020

    Ich habe keine Chemie studiert, aber eines weiß ich, daß CO² für die Pflanzen wichtig ist und keineswegs zur Temperaturerhöhung beitragen kann, jedenfalls nur minimal, dann kippt das nämlich um. Die von Dir angegebene Seite bestätigt das indirekt, indem sie mitteilt/zu wissen glaubt, daß die Temperaturerhöhungen (in der Vergangenheit) keineswegs auf CO² zurückzuführen gewesen sein sollen. Die gegenwärtigen, also die in den letzten beiden Sommern, dagegen schon. Anders gesagt: wenn der Hahn steigt auf den Mist, ändert sich das Wetter - oder es bleibt so, wie es ist. Daß mehr CO² in der Atmosphäre ist als vor hundert Jahren, steht wohl fest. Daß es menschengemacht ist, nicht. Das ist nur Hypothese. Daß es in der Atmosphäre schon sehr viel mehr CO² als heute gab, steht auch fest. Das kann damals (vor ein paar hundert Jahren) nicht menschengemacht gewesen sein.
    Ich halte es mit Occam und nehme die einfache Erklärung: der CO²-Anteil in der Luft variiert und hat Auswirkungen aufs Weltklima, aber marginal, schon gar nicht in dem von den Hysterikern vermuteten Ausmaß. Des Menschen Tun hatte keine oder nur sehr geringe Auswirkungen auf diesen Anteil von CO² in der Atmosphäre. Solche Erscheinungen wie El Nino oder die Eruptionen der Sonne haben da viel größere Auswirkungen als all unsere Dieselmotoren, scheißende Kühe und Schornsteine zusammen.
    Es soll wieder einen neuen Rekordsommer geben. Der August soll zwei Grad im Schnitt über dem Normal liegen.

    Dazu sage ich: die müssen es ja wissen. Wettervorhersagen sind heute immer noch wie Schnupfen. So was Winziges, aber keiner kann das Problem lösen/heilen. Möglich sind warme Sommer immer. Aber was sagen die gleichen Leute, wenn es mal einen kalten Sommer gibt? Ist der dann auch menschengemacht? Oder ist so etwas nicht mehr möglich, ein frischer und feuchter Sommer?

  21. #21
    Mitgestalter
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.061
    Renommee-Modifikator
    21

    AW: Unser Wetter-Ordner 2020

    Naja, als Hysteriker sag ich mal, reden wir Ende August weiter. Da wissen wir mehr.

  22. #22
    Unregistriert
    Status: ungeklärt

    AW: Unser Wetter-Ordner 2020

    Wetter und Klima, das sind zwei verschiedene Dinge.

    Vorübergehend als Gast, da ich zur Zeit nicht auf meine Zugangsdaten zugreifen kann

    A.D.

  23. #23
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    5.621
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    28

    AW: Unser Wetter-Ordner 2020

    Das ist schon bekannt, AD. Nichtsdestotrotz gibt es Wirkzusammenhänge. Beispielsweise wurde ich gestern Zeuge einer Unterhaltung am Erdbeerstand meines Vertrauens. Ich wollte ein paar Erdbeeren erwerben und stellte mich ans Ende einer kurzen Schlange. Bäuerchen plapperte. "Ja, die sind dieses Jahr spät dran. Ich habe zur Zeit nur 25% von dem, was ich letztes Jahr hatte. Zum Glück hat's jetzt geregnet und wird auch wärmer. Kommse nächste Woche wieder!" Also keine Erdbeeren!

    Mir fiel ein, daß ich Anfang April irgendwo gelesen hatte, daß die Natur zwei Wochen "weiter" sei als üblich, was auf die menschengemachte Erderwärmung zurückzuführen sei. Wenn Bäuerchen nun meint, die Erdbeeren seien hinter ihrem Zeitplan zurück, bedeutet das dann, daß dieses Zurückbleiben auf eine menschengemachte Erderkaltung zurückzuführen sei? Oder ist beides gaga?

    Wetter und Klima werden immer wieder miteinander verbunden. Regnet es, ist das ein Zeichen für den Klimawandel. Bleibt es trocken, ist es ein Zeichen für... und sind die Erdbeeren "spät dran", dann eben auch.

    Aber der Klatschmohn leuchtet in diesem Jahr besonders kräftig. Temperatur heute: 10° C.

  24. #24
    schreibt hier hin und wieder Avatar von Streusalzwiese
    Registriert seit
    10.March 2009
    Beiträge
    310
    Renommee-Modifikator
    12

    AW: Unser Wetter-Ordner 2020

    Der Temperaturrekord wird wahrscheinlich gestrichen:
    https://www.t-online.de/nachrichten/...-an-daten.html
    42,6 Grad, gemessen in Lingen im Emsland: Das ist der historische Hitzerekord aus dem vergangenen Sommer – jedenfalls bisher. Der Deutsche Wetterdienst zweifelt an den Daten seiner Station. Jetzt wird sie verlegt.

  25. #25
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    5.621
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    28

    AW: Unser Wetter-Ordner 2020

    Vor siebzehn Jahren ereilte Ostfalen eine Hitzewelle mit über 40° C. Merkwürdig genug, daß bei den angezeigten Höchsttemperaturen diverser Wetterstationen diese 42°, die im Schatten gemessen wurden, nicht auftauchen. Schlappe 31° werden als Höchsttemperatur der letzten dreißig Jahre angegeben.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Unser Wetter-Ordner (2019)
    Von aerolith im Forum Leiden schafft
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 16.12.19, 18:34
  2. Unser Traum-Ordner
    Von Hannemann im Forum Leiden schafft
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 13.11.19, 17:17
  3. Unser Goethe-Ordner
    Von Bo im Forum Buch- und Autorenforum
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 07.10.19, 11:29
  4. Unser Freimaurer-Ordner
    Von aerolith im Forum Leiden schafft
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.09.19, 08:48
  5. Unser Katzen-Ordner
    Von eulenspiegel im Forum Leiden schafft
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.07.19, 09:55

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •