+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 57

Thema: Verschwörungstheorien - selbst gemacht

  1. #26
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    5.618
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    28

    AW: Verschwörungstheorien - selbst gemacht

    Das glaube ich nicht, Freund Blase.

    Ein paar Anmerkungen zum psychologischen Urgrund von Verschwörungstheorien:

    1. Wer an die Existenz von Verschwörungen glaubt, der glaubt, daß sich einige Menschen zusammentaten, um Ereignisse in ihrem Sinne durchzusetzen, ganz gleich, ob sich Machthaber oder Machtlose dagegen stellen könnten. In früheren Zeiten war das Feld der Verschwörer immer von den Machtlosen geprägt; heutzutage werden nicht selten die Mächtigen selber verdächtigt, sich gegen das Volk als dem eigentlichen Souverän zu verschwören.
    2. Dem Verschwörungstheoretiker ist nicht damit gedient, Fakten zur Kenntnis zu nehmen. Er bezweifelt sie grundsätzlich an und glaubt nicht an die einfachste Lösung/Hintergründe, ist kein Anhänger Occams, sondern glaubt an eine hinter den Dingen steckende Kraft, die das, was geschieht/geschah, keineswegs als Zufallsprodukt anzunehmen sich bemüßigt fühlt.
    3. Der Verschwörungstheoretiker will die nächstliegenden Erklärungen nicht beherzigen, weil ihm die mutmaßliche Verschwörung ein Gefühl eigener Ohnmacht gibt, zugleich aber auch die Sicherheit, daß er nichts hätte tun können, um das schreckliche Ereignis zu verhindern.
    4. Manchmal entwickelt der Verschwörungstheoretiker auch den Wunsch, die böse Kraft hinter den erzeugten Ereignissen durch Aufklärung zur Strecke zu bringen.
    5. Selbgemachte Verschwörungstheorien sind per se nichts Schlechtes. Als Dichter und Philosoph habe ich meine Freude daran, sie extemporieren menschliche Phantasie und bieten Lösungen an, die vielleicht ein Mensch herkömmlicher Weltwahrnehmung nicht erbringen kann. Sie besitzen aber das Potential, den Kreis der Anhänger zu polarisieren, letztlich zu Außenstehenden zu machen, deren Ziel darin besteht, die von ihnen geglaubte Verschwörungstheorie zu exemplifizieren und damit aufzulösen.

  2. #27
    schreibt hier hin und wieder Avatar von Streusalzwiese
    Registriert seit
    10.March 2009
    Beiträge
    310
    Renommee-Modifikator
    12

    AW: Verschwörungstheorien - selbst gemacht

    So gesehen ist die Theorie, dass das Virus aus einem Labor gekommen ist, keine Verschwörungstheorie.
    Denn diese Theorie geht nicht von absichtsvollen Handeln aus, höchstens von Schlamperei. Nun gut, es wird absichtsvoll vertuscht. Aber das ist menschlich. Das fängt bei einer in der Kindheit zerbrochenen Vase an, und zieht sich durchs Leben. Auch Staaten machen so etwas.
    Fakten sind wenige bekannt und die Laborfreisetzung ist die einfachste Theorie. In diesen Laboren hat man die Fledermaus-Coronaviren, während auf dem Tiermarkt keine Fledermäuse verkauft werden und man darauf angewiesen ist, einen Zwischenwirt (Gürteltier) anzunehmen.

  3. #28
    Mitgestalter Avatar von anderedimension
    Registriert seit
    1.September 2013
    Beiträge
    1.767
    Renommee-Modifikator
    9

    AW: Verschwörungstheorien - selbst gemacht

    Ein Zwischenwirt, Gürteltier oder Schleichkatze, ist zwar sehr wahrscheinlich...muss aber nicht. Ich bin dafür die Fledermaus...die Mutter aller Viren auszurotten. Ihren Job, Ungeziefer vernichten, könnten Drohnen übernehmen. Die Fledermaus trägt so ziemlich alle Viren in sich...die Menschen gefährlich werden können - CV 19 ist da eine eher harmlose Mutation...verglichen mit dem...was diese Flattermänner noch so alles beheimaten. Die Fledermaus ist für Viren ideal...die hat die richtige Körpertemperatur....hält diese auch beim Fliegen - und sie kommt viel rum. Die Fledermaus ist wegen ihrer hohen Resistenz eine Art Trainingscamp für Viren. Viren suchen die Herausforderung...je mehr Widerstand...desto besser. Ist nur eine Frage der Zeit...bis ein Virus folgt...gegen den CV19 der reinste Kindergeburtstag ist. Spätestens dann wird man versuchen Fledermäuse und Flughunde auszurotten - also könnte man es auch gleich jetzt tun. Aber, und das wird gerne vergessen; auch in unseren Gefilden rücken wir zu nah an die Wildtiere heran. Es muss nicht unbedingt die Fledermaus...es könnten auch Wildkatze oder Elwedritsche sein.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Elwetritsch

  4. #29
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    5.618
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    28

    AW: Verschwörungstheorien - selbst gemacht

    Zu einfach gedacht, AD. Die Fledermauß besitzt im Kontext einer von Gott geschaffenen Natur eine Funktion. Da sie noch nicht ausgestorben ist, wird diese Funktion sicherlich noch gebraucht. Rottest Du die Fledermauß aus, würdest Du in diesen Kreislauf des Lebens eingreifen, was nichts anderes nach sich zieht als eine Übertragung der Fledermauß-Funktionen auf andere Schöpflinge, beispielsweise den Orang Utan oder das Eichhörnchen. Also Obacht! Abgesehen davon bin ich gegen jede Ausrottung von empfindungsfähigen Wesen.

  5. #30
    Mitgestalter
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.061
    Renommee-Modifikator
    21

    AW: Verschwörungstheorien - selbst gemacht

    Ja, ausrotten! Typisch Homo idioticus.

  6. #31
    Mitgestalter Avatar von anderedimension
    Registriert seit
    1.September 2013
    Beiträge
    1.767
    Renommee-Modifikator
    9

    AW: Verschwörungstheorien - selbst gemacht

    In diesem Fall denke ich tatsächlich "einfach"...da es für mich keinen Gott gibt. Lebewesen ausrotten...die dem Mensch im Wege stehen...das halte ich für relativ normal - und das ist ja auch nicht neu. Der Säbelzahntiger war vermutlich eines unserer ersten Opfer. Für mich gibt es nur nützliche, weniger nützliche, überflüssige...schöne und hässliche Lebewesen - dann auch noch die...die mir relativ egal sind...oder von denen ich kaum etwas was weiß...weshalb sie mir relativ egal sind. Wenn sich die Gelegenheit bietet...tötet der Büffel das im Unterholz versteckte und unbeaufsichtigte Löwenbaby - er handelt sozusagen pro-aktiv. Irgendwann wird die Fledermaus sowieso aussterben (wie wir Menschen auch)...warum also nicht gleich jetzt?!


    Frage: wenn Dir die göttliche Fügung so wichtig ist...bist Du dann für oder gegen die Aufnahme von Flüchtlingen? Ich finde man sollte solche Gedanken dann auch konsequent zu Ende denken....

    Andere Frage: um diese Zeit wird bei uns in den Nebenarmen des Rheins jede Menge Gift versprüht um die Larven der Stechmücken auszurotten. Ist das ok?

    In Anbetracht des gravierenden Mangels an Wohnraum müsste man zB auch das Dülmener Wildpferd ausrotten. Für 300 Pferde...die kein Mensch braucht...leisten wir uns 350 Hektar Naturschutzgebiet. Es gibt unzählige solcher Beispiele...mit denen ich ganz bewusst provoziere...denn wer A sagt...der muss auch B sagen. Und wenn ich meine ich müsste Hinz und Kunz in Deutschland aufnehmen...dann wird man dafür einen Preis bezahlen müssen. Aber die meisten...die A sagen...sind nicht dazu bereit auch B zu sagen. Und so funktioniert das nun mal nicht...
    Geändert von anderedimension (20.04.20 um 11:04 Uhr)

  7. #32
    rodbertus
    Status: ungeklärt

    AW: Verschwörungstheorien - selbst gemacht

    Na ja, ich bin nicht für die Aufnahme von Flüchtlingen, aber ich bin dafür, daß jeder Mensch dort leben sollen darf, wo er es eben möchte. Abgesehen davon halte ich den Menschen für die Krone der Schöpfung, ein Alleinstellungsmerkmal, was zugleich bedeutet, daß das, was für die anderen gilt, für uns nicht gilt. Wir machen uns eigene Regeln, die anderen haben keine Wahl, sie folgen ihren Instinkten. Sie müssen.

  8. #33
    Mitgestalter
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.061
    Renommee-Modifikator
    21

    AW: Verschwörungstheorien - selbst gemacht

    Ich sehe keinen Zusammenhang zwischen Flüchtlingspolitik - exakter Migrationspolitik - und der Ausrottung anderer Spezies.

    Was die Krone der Schöpfung angeht - ich bin da nicht deiner Meinung - , aber wenn schon, dann wäre das gerade ein Argument gegen die Ausrottung anderer Lebewesen, die uns vllt. im Wege stehen.

    Ich halte die Sonderstellung des Menschen für eine eitle Selbsttäuschung. Wir sind Tiere, wie alle anderen auch, lediglich mit einer etwas komplexeren Ratio ausgestattet, die aber so dolle auch wieder nich iss, wenn man sich anschaut, wie emsig wir an der Abschaffung unserer eigenen Art werkeln.

  9. #34
    Mitgestalter Avatar von anderedimension
    Registriert seit
    1.September 2013
    Beiträge
    1.767
    Renommee-Modifikator
    9

    AW: Verschwörungstheorien - selbst gemacht

    Ich versuche das ganz nüchtern zu sehen: Dem Deutschen stehen im Schnitt 0,45 Hektar Fläche zur Verfügung, dem Dülmener Wildpferd 1,17 Hektar. Dieses Pferd wäre schon längst ausgestorben...hätte nicht einst ein Fürst es unter seinen Schutz gestellt und dem Gaul ein Naturschutzgebiet zugewiesen. Kein Mensch braucht dieses Pferd...aber viele Menschen den Lebensraum...den dieses Pferd beansprucht. Es geht nicht um den Deutschen und auch nicht um dieses Pferd...aber darum...dass eben alles seinen Preis hat. Mehr Menschen heißt mehr Wohnraum...mehr Nahrung...mehr Möbel...mehr Dreck. Auf der einen Seite jeden Menschen retten wollen...auf der anderen Seite sich darüber beschweren...dass die Regenwälder verschwinden...das ist nicht nur Heuchelei...das ist einfach nur dumm. Nicht nur Leben vernichten...auch Leben retten heißt "der Natur ins Handwerk pfuschen"....heißt "Gott spielen".
    Ab welcher Zahl sagt denn der Gutmensch "nun ist es ok"...bei 10 Milliarden...15 Milliarden?...30 Milliarden??? Lasst doch endlich mal auch die Menschen sterben...die dem Tode geweiht sind. Würden wir Deutsche mit den Somaliern das Land tauschen...würden in Deutschland viele Menschen verhungern...in Somalia dafür kein einziger mehr. Das ist einfach die Wahrheit. Andere nennen es Rassismus...damit sie über die eigentlichen Probleme nicht mehr reden müssen.

    Übrigens; selbst wenn CV – 19 aus einem chinesischen Labor käme…die Atombombe samt Trägerrakete kommt aus einem Labor in den USA (mit freundlicher Unterstützung deutscher Wissenschaftler und Ingenieure), der Gartenzwerg aus Germanien selbst und Flip-Flops aus dem Alten Ägypten. Alle Nationen, die es sich leisten können, experimentieren mit biologischen Waffen…und da wäre das CV-19 weder der erste noch der letzte Unfall. Wer mit dem Feuer spielt, der sollte sich über den Wasserschaden nicht beklagen.
    Geändert von anderedimension (20.04.20 um 15:27 Uhr)

  10. #35
    Mitgestalter
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.061
    Renommee-Modifikator
    21

    AW: Verschwörungstheorien - selbst gemacht

    Liebe/r ad, mit dir zu diskutieren ist mühsam. Diskurse mit Leuten, die immer recht haben, sind langweilig. Deine Rabulistik ist ermüdend. Ich laß es.

  11. #36
    Mitgestalter Avatar von anderedimension
    Registriert seit
    1.September 2013
    Beiträge
    1.767
    Renommee-Modifikator
    9

    AW: Verschwörungstheorien - selbst gemacht

    Hoffe ich doch, dass das für Dich mühsam ist...denn das...sich um Argumente zu bemühen...gehört zum Wesen einer Diskussion. Mühelos wäre eine solche Diskussion für dich dann...würde ich einfach nur deinen Argumenten (die Du bis dato schuldig geblieben bist) folgen und sie nach und nach abnicken.

    Zitat Wikipedia
    Eine Diskussion ist ein Gespräch (auch Dialog) zwischen zwei oder mehreren Personen (Diskutanten), in dem ein bestimmtes Thema untersucht (diskutiert) wird, wobei jede Seite ihre Argumente vorträgt
    Zu einem guten Diskussionsstil (siehe auch Streitkultur) gehört neben wechselseitigem Respekt unter anderem, gegenteilige Argumente und Meinungen zuzulassen und genau zu prüfen, anstatt diese vorschnell zu verwerfen
    Es geht mir nicht darum das Recht per se auf meiner Seite zu haben. Meine heutige Haltung zu einem Thema kann eine andere sein als sie es gestern noch war...gerade WEIL mich stichhaltige Gegenargumente überzeugen konnten und auf eine andere Spur brachten. So lange Du mir aber solche Argumente schuldig bleibst und dich stattdessen lieber bockig zeigst...warum sollte ich da von meiner Meinung abrücken?! In Wahrheit ärgerst Du dich doch nur über dich selbst...weil Du merkst...dass du dich auch nicht anders verhältst als die...die Du anklagst. Und diese (unbewusste) Heuchelei...ja, das gebe ich gerne zu...schmiere ich den Heuchlern gerne aufs Brot.

  12. #37
    schreibt hier hin und wieder Avatar von Streusalzwiese
    Registriert seit
    10.March 2009
    Beiträge
    310
    Renommee-Modifikator
    12

    AW: Verschwörungstheorien - selbst gemacht

    Zitat anderedimension:
    In Anbetracht des gravierenden Mangels an Wohnraum müsste man zB auch das Dülmener Wildpferd ausrotten. Für 300 Pferde...die kein Mensch braucht...leisten wir uns 350 Hektar Naturschutzgebiet.
    Von einem Naturschutzgebiet profitieren aber nicht nur die Pferde. Auch Insekten, Vögel, andere Lebewesen und letztlich auch der Mensch.
    Wer will schon, dass ganz Deutschland ein Häusermeer ist?

  13. #38
    Mitgestalter
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.061
    Renommee-Modifikator
    21

    AW: Notizen April 2020

    Laut Die Presse, Wien, fordert US-Präsident Trump Wissenschafter auf, zu prüfen, ob Desinfektionsmittel ins Blut injiziert, gegen CV helfen können. Auch Bestrahlung mit UV soll helfen, weil das Virus anscheinend kein UV-Licht verträgt. Interessante Ideen. Solariumsbetreiber und Desinfektionsmittelhersteller könnten profitieren.

    Wie dämlich muß man eigentlich sein, um US-Präsident zu werden und zu bleiben?

  14. #39
    schreibt hier hin und wieder Avatar von WirbelFCM
    Registriert seit
    8.May 2012
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    148
    Renommee-Modifikator
    9

    AW: Notizen April 2020

    Zitat Zitat von eulenspiegel Beitrag anzeigen
    Laut Die Presse, Wien, fordert US-Präsident Trump Wissenschafter auf, zu prüfen, ob Desinfektionsmittel ins Blut injiziert, gegen CV helfen können. Auch Bestrahlung mit UV soll helfen, weil das Virus anscheinend kein UV-Licht verträgt. Interessante Ideen. Solariumsbetreiber und Desinfektionsmittelhersteller könnten profitieren.

    Wie dämlich muß man eigentlich sein, um US-Präsident zu werden und zu bleiben?

    Typisch #lügenpresse ! Da wird wieder ein Zitat völlig aus dem Zusammenhang gerissen, nur um eine verhaßte Person zum Gespött zu machen! Aber eine Information ohne Kontext hat keinen Wert. Dazu kommen dann noch "Übersetzungspannen".

    Trump brachte die (sarkastische) Idee ins Spiel, Wissenschaftler überprüfen zu lassen, wie man "Licht in den Körper" bringen könnte, weil Tests ergeben haben, daß Sonnenlicht C19 sehr schnell abtötet. U.a. ist damit eine Behandlung mit UV-Licht (ein bekanntes Desinfektionsmittel, daß Viren und Bakterien in Minuten tötet) gemeint.

    Grundsätzlich muß man wissen, daß Trump in seinen SocialMedia-Meldungen und auch in seinen Ansprachen eine Art "Geheimcode" benutzt (als Pendant zu den sog. "Q-Drops", die nur "Insider" entziffern können - wenn überhaupt :D - die den Kontext kennen), um mit seinen Anhängern (den Anon's) und Verbündeten zu kommunizieren. So verwendet er in seinen Tweets oft vermeintliche Schreibfehler, die jedoch auf andere Informationen und Zusammenhänge (Kontext) hinweisen, oder macht "komische" Dinge während seiner Ansprachen, wie bspw. ein paar Schluck aus einer Flasche Wasser zu nehmen, womit er auf einen vorher angekündigten Schlag gegen den weltweiten elitären Kinderschänder-Ring hindeutete, dem er vor seinem Amtsantritt den Krieg erklärt hatte - u.a., weil sie seine Freunde JFK Jr. und Michael Jackson sowie auch JFK selber ermorden ließen, nachdem auch diese ihnen den Krieg erklärt hatten. (sowohl JFK als auch MJ hatten eine Woche vor ihrem Tod erklärt, die Machenschaften dieser okkulten Vereinigung aufzudecken, bei JFK kam noch dazu, daß er der FED das Recht zur Geldschöpfung aberkannt hatte, ebenso wie Trump vor kurzem die FED wieder verstaatlicht hat).

    Davon abgesehen ist "Licht" das Gegenmittel für "Schatten" (Trump führt einen Krieg gegen den sog. "Deep State", zu deutsch: Schattenregierung) und damit auch als "Heilmittel" für die Krankheit zu verstehen.

    BWG Wirbel

    btw: gehört das vll. eher in den Verschwörungsordner? :D
    Geändert von WirbelFCM (27.04.20 um 13:01 Uhr)

  15. #40
    schreibt hier hin und wieder Avatar von Streusalzwiese
    Registriert seit
    10.March 2009
    Beiträge
    310
    Renommee-Modifikator
    12

    AW: Verschwörungstheorien - selbst gemacht

    Auch in höchsten Kirchenkreisen zirkulieren Corona-Verschwörungstheorien.
    https://www.tagesschau.de/inland/ver...orona-101.html
    Mehrere katholische Bischöfe, unter ihnen Kardinal Gerhard Ludwig Müller, sehen hinter den Maßnahmen zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie eine Weltverschwörung mit dem Ziel, persönliche Freiheiten dauerhaft einzuschränken. In einem in mehreren Sprachen veröffentlichten Aufruf warnen sie vor dem "Auftakt zur Schaffung einer Weltregierung, die sich jeder Kontrolle entzieht" und bedienen sich dabei einer derzeit weit verbreiteten Verschwörungstheorie.
    Dabei wäre doch eher zu vermuten, dass das Virus von Sittlichkeitsvereinen freigesetzt wurde um das Laster zu bekämpfen. Mit Erfolg: Die Bordelle haben dicht gemacht, One-Night-Stands sind illegal, und auch sonst läuft nicht viel im zwischenmenschlichen Bereich.

  16. #41
    schreibt hier hin und wieder Avatar von WirbelFCM
    Registriert seit
    8.May 2012
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    148
    Renommee-Modifikator
    9

    AW: Verschwörungstheorien - selbst gemacht

    Ja, das ist auch wieder typisch #lügenpresse! Die Aussagen von Wodarg und zig weiterer Experten (selbst solcher, die von der #lügenpresse früher oft als Experten bezeichnet wurden) sind "wissenschafltich nicht haltbar" (Behauptung ohne jegliche belege!), aber die von den dreieinhalb Hanseln, die sie selber immer wieder vor die Kamera schieben (u.a. den Tierarzt, der das RKI leitet) haben Gottes Weisheit mit Löffeln gefressen!

    Also wer deren Schwachsinn immer noch glaubt, hat es im Grunde auch gar nicht anders verdient, als "Kill Bill" Gates' geplantem Holocaust zum Opfer zu fallen!

    Glücklicherweise scheint der Großteil der Bevölkerung inzwischen aufgewacht zu sein, wie diese Stern-Umfrage mutmaßen läßt:

    Bildschirmfoto 2020-05-06 um 12.54.37.jpg

  17. #42
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    5.618
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    28

    AW: Verschwörungstheorien - selbst gemacht

    Ich bin für die Impfpflicht. Die verschieden hohe Zahl an Toten läßt sich sehr schön anhand der Impfpflicht in der DDR erklären. Die allermeisten Toten sind in dem Bevölkerungssegment plus 60 zu beklagen. In der DDR gab es eine Impfpflicht, in der BRD gab/gibt es keine. Zwar führen Schutzimpfungen zu keinem lebenslangem Schutz, aber die Zeit, in der sie schützen, lassen viele Krankheiten auch in milden Verlaufsformen erst gar nicht ausbrechen, was dann im Lebensalter zu Folgeschutz führen dürfte.
    Nun haben wir alle Akte-X gesehen, was uns zu der Vermutung treibt, daß die Regierung mit Schutzimpfungen auch Markierungen der Bevölkerung anstreben könnte. Deshalb, nicht weil ich das glaube, aber es viele gibt, die das glauben, möchte ich vorschlagen, daß ein Impfstoff erst dann zugelassen werden dürfte, nachdem mehrere Kontrollinstanzen diesen geprüft haben.

    Der Staat BRD ist zur Durchsetzung der Volksgesundheit verpflichtet, muß diese gewährleisten. Er kann also gar nicht anders als Schutzimpfungen anordnen, wenn eine Schädigung der Volksgesundheit droht, nur droht. Diese Durchsetzungspflicht, die eine Folgerung des Gewaltmonopols und des protestantischen Staatsbegriffs ist (den Länder wie die USA, Britannien, Frankreich, Spanien, Rußland oder Italien beispielsweise nicht haben; Schweden, Dänemark oder Island dagegen schon), kollidiert mit verschiedenen Grundrechten, aber der (protestantisch-affizierte) Staat darf eben in Ausnahmesituationen wie der gegenwärtigen diese Grundrechte vorübergehend außer Kraft setzen. Der Punkt zur Zeit ist: Wie lange soll die Aussetzung der Grundrechte noch andauern? Ist der Virus besiegt oder schlägt er zurück, wenn die Grundrechte wieder in vollem Umfang gelten?

  18. #43
    schreibt hier hin und wieder Avatar von WirbelFCM
    Registriert seit
    8.May 2012
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    148
    Renommee-Modifikator
    9

    AW: Verschwörungstheorien - selbst gemacht

    Siehst Du Robert, genau da scheiden sich die Geister: die einen sehen in der aktuellen Lage eine "Ausnahmesituation", die das Aussetzen von Grundrechten (eine Impfpflicht IST ein Aussetzen von Grundrechten!) legitimiert, andere sehen in der aktuellen Lage aber eben nur eine ganz normale und im Vergleich zu früheren (so eine gibt es jedes Jahr mindestens einmal) relativ harmlose Grippewelle, die nur extrem aufgebauscht wurde (u.a. mit falschen, gefälschten oder zumindest nur ungenauen Statistiken), um Angst zu verbreiten, um in der Bevölkerung eine breite Zustimmung zu eben solchen Verfassungsbrüchen zu erlangen.

    Wer sich impfen lassen möchte, soll das tun, aber man soll niemanden dazu zwingen, es tun zu müssen. Dazu besteht auch überhaupt keine Veranlassung!

  19. #44
    Mitgestalter
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.061
    Renommee-Modifikator
    21

    AW: Verschwörungstheorien - selbst gemacht

    VTs haben grad Konjunktur, keine Frage. Die wackeren Streiter gegen VTs aber auch. Und sie sollten aufpassen, nicht hinter jeder unbequemen oder gegen den mainstream gerichteten Meinung eine VT zu vermuten. Sonst werden sie sehr schnell selbst zu VTn.

  20. #45
    Mitgestalter Avatar von anderedimension
    Registriert seit
    1.September 2013
    Beiträge
    1.767
    Renommee-Modifikator
    9

    AW: Verschwörungstheorien - selbst gemacht

    Für den Deutschen scheinen die Grundrechte in Stein gemeißelt zu sein. Ich sehe das anders; jede Zeit hat ihre Gesetze,ihre Rechte und Verbote - und so wie sich die Zeiten ändern, ändern sich eben auch die Gesetze

  21. #46
    schreibt hier hin und wieder Avatar von Streusalzwiese
    Registriert seit
    10.March 2009
    Beiträge
    310
    Renommee-Modifikator
    12

    AW: Verschwörungstheorien - selbst gemacht

    Da ja vor kurzem wieder elfter September war, eine Frage: Wie viele Leute in Deutschland würden an eine Verschwörung glauben, wenn ein Ereignis wie der 11. 9. 2001 heute passieren würde? Ich denke, die Ansicht, dass D. Trump etwas mit diesem Ereignis zu tun hätte, wäre mehrheitsfähig. Kein US-Präsident hatte einen so schlechten Ruf wie Donald Trump.

  22. #47
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    21.March 2009
    Ort
    Neuermark (Altmark)
    Beiträge
    236
    Renommee-Modifikator
    12

    Question AW: Verschwörungstheorien - selbst gemacht

    Wer glaubt heute eigentlich bezüglich des 11. Septembers noch an die Verschwörungstheorie des Comission Reports?

  23. #48
    Mitgestalter Avatar von anderedimension
    Registriert seit
    1.September 2013
    Beiträge
    1.767
    Renommee-Modifikator
    9

    AW: Verschwörungstheorien - selbst gemacht

    Er hat einiges zu seinem schlechten Ruf beigetragen. Am Ende hält er uns nur (wenn auch unbeabsichtigt) einen Spiegel vor, entlarvt wie oberflächlich wir sind - denn wir beurteilen ihn nach seinen Tweets...und was er sonst so von sich gibt. Diese Kritik ist zwar berechtigt, aber eben auch nur die halbe Wahrheit. Betrachtet man Trumps Außenpolitik, dann ist er der beste US-Präsident, den ich persönlich erlebte - und das um Längen. Gerade im Vergleich Trump vs Obama schneidet Obama erbärmlich ab. Obama hofierte die Muslim-Brüder, tolerierte die Annexion der Krim,
    Obama ließ Syrien im Stich, sprach von "roten Linien" und unternahm nichts. Obama ließ auch die Israelis im Stich, ließ zu...dass die von den Arabern in die Mangel genommen wurden. Und in der Agenda Saudis/Iran eierte er ebenfalls herum..scheute sich vor klaren Aussagen. In Obamas Regierungszeit stand die Welt in Flammen. Ebenso scheute Obama den Dialog mit Russland, mit China, mit Nordkorea. Unter Obama erstarkte der terror in Afghanistan und im irak. Er unternahm nichts in Sachen Uriguren...und und und. Ein Totalversager vor dem Herrn. Ihm den Nobelpreis zu verleihen gehört für mich zu den größten Fehlern der letzten 50 Jahre. Diesen Preis hätte Trump umso mehr verdient...denn er korrigierte all die Fehler...die Obama begangen hatte. Trumps Außenpolitik überragt alles, das ich bis dahin kenne. Aber: die Amerikaner scheren sich kaum darum was in der Welt so passiert...sie interessiert nur die Innenpolitik - und die wird wohl Trump keine zweite Amtszeit bescheren...obwohl er da auch vieles richtig machte...aber eben auch vieles falsch.

  24. #49
    schreibt hier hin und wieder Avatar von WirbelFCM
    Registriert seit
    8.May 2012
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    148
    Renommee-Modifikator
    9

    AW: Verschwörungstheorien - selbst gemacht

    Mit Verlaub: Donald Trump hat einen Scheiß zu seinem "schlechten Ruf" beigetragen! Er ist der ehrlichste und anständigste Präsident, den die USA seit JFK haben! Er wurde wegen seiner Wahlversprechen gewählt und hat diese bisher auch eingehalten. Was für ein Teufel!!!

    Selbst das #ZentrumDerFinsternis betreibt inzwischen Wahlwerbung für "The Donald"

    Und Ihr könnt darauf vertrauen, daß Trump wiedergewählt wird. Mit überwältigender Mehrheit! Hört bloß nicht auf das, was die Massenmedien (normalerweise) über ihn verbreiten: Trump will auch die #lügenpresse verschlagen, die seit Jahrzehnten (Jahrhunderten?) nur noch als Erfüllungsgehilfe für das "Establishment" dient und die Verbechen dieser deckt, da sollte jeder, der 1 und 1 unfallfrei zusammenzählen kann nachvollziehen können, warum Trump so dermaßen besch...ene Presse bekommt! Die Weltelite kämpft ums nackte Überleben. Mit ALLEN Mitteln! Aber die Guten werden siegen. So will es Gott

  25. #50
    Mitgestalter Avatar von anderedimension
    Registriert seit
    1.September 2013
    Beiträge
    1.767
    Renommee-Modifikator
    9

    AW: Verschwörungstheorien - selbst gemacht

    Jeder Mensch lügt - der eine mehr...der andere weniger. Die New York Times führte da mal eine Lügenstatistik der Herrn Trump und Obama. Damals, Ende 2017, stand es 108 (Trump) zu 17 (Obama). Entscheidend für mich ist...in welchen Fragen jemand lügt...und nicht in welcher Häufigkeit.

+ Antworten

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •