+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 148

Thema: Unser Pandemien-Ordner

  1. #1
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    5.235
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    27

    Arrow Unser Pandemien-Ordner

    Ich glaube, wir werden in den nächsten Jahren einige Pandemien (eine ansteckende Krankheit, die sich über weite Gebiete ausbreitet) erleben. Ob es sich nun um einen hypertrophischen Schnupfen oder sogar Krankheiten handelt, die nur bestimmte Bevölkerungsteile bekommen, um aus dem Ruder gelaufene Feldversuche oder Krankheiten, die im Labor erzeugt worden sind und den Weg irgendwie nach draußen fanden... Es ist nur wahrscheinlich, daß in Zeiten des Globalismus, ausgelagerter Produktion, Echtzeitproduktion in Sonstwo und allerlei anderem Schafscheiß die Wahrscheinlichkeit für Pandemien wachsen muß.

  2. #2
    Mitgestalter Avatar von anderedimension
    Registriert seit
    1.September 2013
    Beiträge
    1.562
    Renommee-Modifikator
    8

    AW: Tagesgespräch 2020

    Die ganze Aufregung um Thüringen soll doch nur vom Corona Virus ablenken...denn der ist unsere größte Baustelle. Mich wundert wie verhältnismäßig ruhig die Menschen bleiben...wo sie doch so offensichtlich belogen werden. Bevor die Deutschen aus Wuhan nach Germersheim ausgeflogen wurden...versicherte uns Jens Spahn in den Tagesthemen, dass keiner von ihnen infiziert sei. Und was ist...?...natürlich sind welche infiziert.

    Nach den zwei Vorfällen bei Webasto leitete man alle erdenklichen Maßnahmen ein...um weiter Ansteckungen auszuschließen. Und was ist...?...inwischen sind es 16. Deutsche Virologen widersprachen von Anfang an ihren Kollegen aus China - und zwar heftigst. Die 14 Tage IZ sind reine Spekulation...ja aus der Luft gegriffen. Man versicherte uns der Virus würde der Grippe ähnlich "nur" Alte und Kranke niederstrecken - und was ist?...unter den inwzischen 1200 Toten...alleine in China....sind auch jede Menge Menschen...die im besten Alter und ohne jede Vorerkrankung waren. Schiffe dürfen nicht anlegen, Flugzeuge nicht landen - das F1 Renne n in China wurde abgesagt und für alle großen Messen auf dieser Welt sagen schwergewichtige Firmen (Telekom...) ihre Teilnahme ab - und das, obwohl diese für das wohlergehen der Unternehmen elementar wichtig sind und bereits zwei oder dreistellige Millionenbeträge investiert wurden. Und die Chefetagen solcher sind besser informiert als der gemeine Bürger.

    Wer da glaubt die würden wegen einer Art Grippe solche Eingriffe vornehmen...dem ist nicht mehr zu helfen.

    Nachtrag - der vielleicht wichtigste Punkt: China führt eine Schattenstatistik. Jene chinesischen Bürger...die den Virus haben...bei denen er aber nach 14 Tagen noch nicht ausbrach...werden in der offiziellen Statistik gar nicht geführt. Das hat China bereits zugegeben.

  3. #3
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    29.August 2019
    Ort
    Berlin, Deutschland.
    Beiträge
    40
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Tagesgespräch 2020

    Zitat Zitat von anderedimension Beitrag anzeigen

    Die ganze Aufregung um Thüringen soll doch nur vom Corona Virus ablenken...denn der ist unsere größte Baustelle. Mich wundert ...

    Ja, mich wundert es auch; wer steuert denn diese sogenannte Aufregung, wer stellt sie denn fest?

    Ihre Baustellen sind nicht unbedingt allgemeine Baustellen.


    Wieviele Menschen sterben jeden Tag an Hunger? Jeden Tag.

  4. #4
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    859
    Renommee-Modifikator
    20

    AW: Tagesgespräch 2020

    Die ganze Aufregung um Thüringen soll doch nur vom Corona Virus ablenken.
    Sorry, aber das halte ich für eine haltlose Behauptung. Das Coronavirus spielt in Europa so gut wie keine Rolle. Und auch die Angst davor ist (noch?) zu vernachlässigen. Kein Mensch bei Verstand würde eine politische Krise wie in Zusammenhang mit der CDU und Thüringen anzetteln oder auch nur medial entfachen, um vom CV abzulenken. Wie kommt man auf so eine Idee?

    Ausser in Gratis- und Sensationsblättern wird doch keine Hysterie geschürt und kann ich auch in meiner Umgebung keine feststellen.

    Wie das mit CV weitergeht, wird sich weisen. In China dürfte es tatsächlich ernst sein, ausserhalb sehe ich derzeit keinen Grund zur Beunruhigung.

  5. #5
    Mitgestalter Avatar von anderedimension
    Registriert seit
    1.September 2013
    Beiträge
    1.562
    Renommee-Modifikator
    8
    Zitat spiegel.online 13.02.2020 9:31

    Coronavirus in ChinaZahl der Infizierten in Hubei steigt um 14.840 - an einem Tag

    Zuletzt sah es so aus, als würde sich die Zunahme der Neuinfektionen mit dem Coronavirus verlangsamen. Doch nun meldet China einen nie dagewesenen Anstieg.
    Zitat spiegel.online 13.02.2020 9:33

    Gesundheitsbehörde meldet FehlerUS-Schnelltest auf Coronavirus funktioniert nicht richtig

    Ein US-amerikanischer Test sollte bei möglichen Infektionen mit dem Virus Covid-19 schnell Klarheit bringen. Nun muss die zuständige Gesundheitsbehörde Fehler einräumen

    Zitat spiegel.online 13.02.2020 9:59
    CoronavirusChina setzt politische Führung der Provinz Hubei ab

    Die Zahl der Coronavirus-Infizierten ist sprunghaft gestiegen. Nun zieht Peking personelle Konsequenzen: Mehrere politische Führungskräfte in der schwer betroffenen Provinz Hubei müssen abtreten.

    Mobilfunkmesse Barcelona, abgesagt. Light&Building, kaum Anmeldungen...usw....

    Und Du wirst ja sicherlich in den Nachrichten gehört haben, was die Weltgesundheitsorganisation dazu sagt.

    Wie bereits gesagt; dagegen steht alleine die Aussage Spahns, man hätte alles im Griff - begründen kann er das nicht


    Zitat eulenspiegel
    Kein Mensch bei Verstand würde eine politische Krise wie in Zusammenhang mit der CDU und Thüringen anzetteln oder auch nur medial entfachen, um vom CV abzulenken. Wie kommt man auf so eine Idee?
    Das hatte ich ja auch gar nicht behauptet. Es geht um die mediale Ausschlachtung dieses Themas - also was man daraus macht. So lange die Menschen über Thüringen reden, müssen die Politiker zum Corona-Virus keine Stellung beziehen. So einfach ist das.

    Für Klaus Norbert

    Zitat globalhungerindex.org

    [COLOR=rgba(0, 0, 0, 0.74)]Der Welthunger-Index (WHI) 2019 zeigt, dass die weltweite Hungerund Unterernährungssituation mit einem Wert von 20,0 auf der Schwelle zwischen mäßig und ernst liegt (Abbildung 2.1). Dies spiegelt über alle betrachteten Zeiträume seit dem Jahr 2000, als der globale WHI-Wert 29,0 betrug und in die Kategorie ernst fiel, einen Rückgang wider. Die Verbesserung basiert auf der Abnahme aller vier WHI-Indikatoren – Unterernährung, Wachstumsverzögerung bei Kindern, Auszehrung bei Kindern und Kindersterblichkeit – seit dem Jahr 2000.[/COLOR][COLOR=rgba(0, 0, 0, 0.74)]Darin liegt ein bedeutender Fortschritt, der mit einer weltweiten Minderung der Armut von 28,6 Prozent im Jahr 1999 auf 9,9 Prozent im Jahr 2015 zusammenfällt (World Bank 2019a). Armut und Hunger sind eng miteinander verbunden und beeinflussen sich wechselseitig (Barrett und Lentz 2016; Headey 2013). Zudem wurden in den vergangenen Jahren auf internationaler Ebene und in einzelnen Ländern verstärkt Anstrengungen unternommen und Finanzierung bereitgestellt, um Unterernährung zurückzudrängen. [/COLOR]
    An dieser Baustelle wird also intensiv und erfolgreich gearbeitet

    Nochmal zu Thüringen...

    ...aber zunächst Bremen, Bürgerwahl 2019

    Ergebnis: CDU 26,7% (+4,3), SPD 24,9% (-7,9%)

    Hier wurde das gleiche gemacht...wie in Thüringen auch - es wurde in geschlossenen Blöcken gegen den Willen des Volkes abgestimmt. ROT/GRÜN wurde abgewählt und regiert weiter.

    Im Thüringer Wahlkampf gaben CDU, FDP und AfD als oberstes Ziel aus Links abzuwählen - und genau so haben sie dann auch gestimmt. Die Wahl Kemmerichs war nichts anderes als die Einlösung eines Wahlversprechens. Was man nun daraus macht, das ist ein Witz. Gerade der AfD kann man überhaupt keinen Vorwurf machen - sie hat das gemacht...das sie tun musste. Einen Vorwurf hätte man ihr nur dann machen können, hätte sie dem Ramelow ins Amt verholfen. Die AfD hat den Finger in die Wunde gelegt und den anderen einen Spiegel vorgehalten - dafür sollte man sie feiern - und nicht verdammen.

  6. #6
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    859
    Renommee-Modifikator
    20

    AW: Tagesgespräch 2020

    Aus meiner Sicht wird die CV-Sau mehr als nötig durchs mediale Dorf getrieben. In China ist das wirklich ein Problem, in der übrigen Welt ein medial aufgeblasenes. Wie sich das Ding weiter entwickelt, wissen wir alle nicht. Ich denke, dass der CV nicht das Zeug hat, eine Pandemie auszulösen. Aber vllt. täusche ich mich. Mir jedenfalls ist das Ding ziemlich gleichgültig und ich lass mich auch nicht vom medialen CV anstecken. :)

    Einen Zusammenhang mit Thüringen sehe ich nicht, aber ich bin ja auch nicht vor Ort. Was sollte denn deiner Meinung nach in Bezug auf CV geschehen? Für eine Einstellung des Flugverkehrs wär ich jedenfalls sofort zu haben!

  7. #7
    Mitgestalter Avatar von anderedimension
    Registriert seit
    1.September 2013
    Beiträge
    1.562
    Renommee-Modifikator
    8

    AW: Tagesgespräch 2020

    Was meiner Meinung nach geschehen sollte, das ist mal eine gute Frage!

    Vorweg: bedenke; das, das die Regierung empfiehlt zu tun (also nichts)...steht unter dem Einfluss wirtschaftlicher Interessen. Das CV hat das Potenzial die Weltwirtschaft in die Knie zu zwingen - und punktuell ist man auch schon auf dem Weg dorthin. Die Regierung sollte das vorgeben...das andere...aber eben nicht alle...ohnehin schon tun. In Germersheim, wo inzwischen 120 Chinareisende festsitzen, hat man entschieden die Leute vier oder fünf Wochen...und nicht wie von der Regierung vorgegeben nur zwei....festzuhalten. Die Absage von Messen beruht noch auf Freiwilligkeit - ich würde das staatlich anordnen. Auch würde ich unser Land abschotten...auf unbestimmte Zeit keine Chinesen mehr ins Land lassen....bis man deutlich mehr über die Krankheit weiß als jetzt...wo man so gut wie gar nichts weiß...bzw wo sich vermeintliches als falsches Wissen entpuppte.

    Sollte ich mich...was die Bedrohung angeht...irren...bzw im Nachhinein geirrt haben...kann mir das nur recht sein. Ich wünsche mir, dass Du im Recht bist.

  8. #8
    Mitgestalter Avatar von anderedimension
    Registriert seit
    1.September 2013
    Beiträge
    1.562
    Renommee-Modifikator
    8

    AW: Tagesgespräch 2020

    zitat spiegel.online 14.02.2020 13:00

    Experte warnt vor unentdeckten Fällen in Deutschland
    Warum Covid-19 wohl nicht mehr zu stoppen ist
    Die Zahl der Coronavirus-Infizierten ist wohl weit höher als bisher bekannt. Ein Seuchenexperte hält unentdeckte Fälle auch in Deutschland für möglich.
    In Deutschland könnte es bislang unentdeckte Fälle von Coronavirus-Infizierten geben. "Es wäre denkbar, dass unter dem Radar des Gesundheitssystems kleinere, begrenzte Cluster existieren, die nicht weiter auffallen", erklärte der Epidemiologe Gérard Krause, Abteilungsleiter am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung in Brauschweig, gegenüber dem SPIEGEL

    "Afrika hat so enge Kontakte zu China – ich kann mir kaum vorstellen, dass es auf diesem Kontinent noch nicht einen Infizierten gibt", sagt Peter Piot, Direktor der London School of Hygiene & Tropical Medicine, die eng mit Seuchenmedizinern vor Ort kooperiert. Dass bisher noch keine Erkrankten identifiziert seien, "das macht mir wirklich große Sorgen

    Ohnehin verdichten sich derzeit die Hinweise, dass die bestätigten Fälle, die an die WHO übermittelt werden, an vielen Orten der Welt weit untertrieben sind. Selbst in Deutschland könnte es neben den 16 nachgewiesenen Fällen weitere Infizierte geben, von denen niemand etwas weiß
    https://www.spiegel.de/wissenschaft/...0-000169470953

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    spätestens nach Fasching, so vermute ich...fallen sie auch bei uns um wie die Mücken....

  9. #9
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    859
    Renommee-Modifikator
    20

    AW: Tagesgespräch 2020

    Ja, und? Wieviele tausende unentdeckte Fälle von Grippe, TBC, Aids, ansteckender Hepathitis, MRSA usw. gibt es?

    Ich verstehe diese CV-Hysterie nicht.

  10. #10
    Mitgestalter Avatar von anderedimension
    Registriert seit
    1.September 2013
    Beiträge
    1.562
    Renommee-Modifikator
    8

    AW: Tagesgespräch 2020

    Du kennst das Video...das zeigt wie fast die gesamte Ärzteschaft eines Krankenhauses versucht ihren Direktor und Chefarzt zu retten...welcher letztendlich dem CV erliegt? Der Mann war 50, kerngesund...und hielt es selbst nicht für möglich an dieser Krankheit zu sterben.

    Aber mal was anderes: nach solchen Verbrechen...wie aktuell in Hanau verübt...wird stets die Frage gestellt...ob der Täter psychisch krank war...oder ob sein Motiv woanders zu suchen...zu finden ist. Wer, der eine solche Tat begeht, ist denn "normal"?!? Jeder, der so etwas macht...ist psychisch krank!

  11. #11
    Mitgestalter Avatar von anderedimension
    Registriert seit
    1.September 2013
    Beiträge
    1.562
    Renommee-Modifikator
    8

    AW: Tagesgespräch 2020

    Der Spahn geht mir auf den S..., der hat wider besseren Wissens den Corona Virus lange verharmlost-gibt immer gerade so viel zu...wie die Bevölkerung ohnehin schon weiß. Wir benötigen vorausschauende Politiker...und keine, die das aktuelle Geschehen kommentieren - das ist Aufgabe der Journalisten.

    Wenn ich schon von Journalisten rede: der Journalist Fleischauer vom Spiegel sagte gestern (kritisch)...dass die Journalisten/Medien von heute mehr Politiker als Journalisten sind - sie neben Bericht und Kommentar versuchen massiv Einfluss auf die Politik zu nehmen...indem sie das eine pushen und das andere verhindern. Er bestätigte ganz offen das...was nicht nur ich schon lange beklage. Da läuft etwas gewaltig schief in unserem Land. Einflussnahme durch Journalisten ist grundsätzlich zu verurteilen - und verletzt auch deren Ehrenkodex. Hinzu kommt...dass die Zusammensetzung der Leitmedien nicht das Kräfteverhältnis in der Gesellschaft widerspiegelt - es ist sogar genau das Gegenteil der Fall. Wie erfolgreich diese Manipulation ist...das ist überall zu sehen - die Menschen übernehmen 1:1 die Meinungen dieser Journalisten...die wiederum 1:1 dem Mitte/Links-Spektrum nach dem Schnabel reden.

    Merkels "Anordnung" von Neuwahlen in Thüringen ist eigentlich ein handfester Skandal...wurde von den Leitmedien aber gar nicht als solcher thematisiert. Nur eines von vielen Beispielen...wo sich Journalisten mit der Regierung gemein machen.

    Unter aller Sau auch...wie die etablierten Parteien und die Medien unmittelbar nach Hanau auf die AfD eingedroschen haben. Da wird nicht mehr differenziert zwischen Höcke, rechtem Flügel und dem Rest der Partei - da werden tausende von Parteimitgliedern...darunter sehr viele..die sich um unser Land verdient gemacht haben...als Nazis bezeichnet. Damit machen sich Etablierte und Medien selbst zu Nazis...denn das waren in den dreißiger Jahren deren Methoden. Was Etablierte unhd Medien da alles von sich geben...sowohl inhaltlich...aber auch was den Duktus angeht...das hat es im Nachkriegsdeutschland noch nie so gegeben. Aber keiner da...der das öffentlich beklagt...weil fast alle unter einer Decke stecken.

    Aber gerade das alles spricht umso mehr dafür...dass wir eine Partei wie die AfD brauchen.

    Übrigens: dieser Fleischauer (ein Journalist...der sehr kritisch mit der AfD umgeht) wies darauf hin...dass Frau von der Leyen mit Stimmen der Rechten zur EU-Kommissarin gewählt wurde. Ohne die Stimmen der Rechten (die dort noch deutlich rechter sind als unsere AfD) hätte sie nicht gewinnen können. Da hat sich aber, im Gegensatz zu Thüringen, niemand drüber aufgeregt...weder die Etablierten...noch die Medien....und schon gar nicht unsere zu großen Teilen völlig verblödete Bevölkerung.

    Die Wahl des CDU-Vorsitzenden wird nicht nur zur Zerreißprobe für die CDU...sondern auch maßgeblich dafür sein...wohin sich unser Land bewegt, Merz betonte...dass dies eine Richtungswahl ist. Wählt die CDU Merz an die Spitze...ist man zwar da..wo man hin willl...aber dafür muss man dann in zwei Jahren in die Opposition. Wegen der Machtgeilheit der CDU befürchte ich...dass man den Laschet wählt...um dann zusammen mit den Grünen weiterhin regieren zu können...was mit einem Merz kaum möglich sein wird.

    Merz hat sich auf die Fahne geschrieben der AfD den Nährboden zu entziehen...also nicht die AfD selbst...sondern die Probleme in unserem Land zu bekämpfen. Er will die Clans, die illegale Einwanderung (die nach wie vor noch da ist) bekämpfen und die vielen Problemviertel in unseren Großtädten "säubern". Ebenso möchte er temporäre Grenzkontrollen... auch unabhängig von Brüssel... ermöglichen. Ein absolut richtiger Kurs...aber einer...den man zusammen mit den Grünen nicht einschlagen kann. Ein Land, das über seine Grenzen nicht selbst bestimmen kann...ist kein Staat im eigentlichen Sinne. Ein Staat definiert sich über seine Grenzen.

    Die Briten werden dem Boris J. irgendwann ein Denkmal errichten - darauf würde ich sogar eine größere Summe wetten.


    Es ist zwar nur eine These, aber ich sage: ohne die AfD wäre der rechte Terror in unserem Land noch deutlich schlimmer...als er es ohnehin schon ist - über das Sprachrohr AfD können víele ihre Wut entladen...
    Geändert von anderedimension (27.02.20 um 07:33 Uhr)

  12. #12
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    859
    Renommee-Modifikator
    20

    AW: Notizen Feber 2020

    Jetzt haben wir die Pandemie wegen des CV und nicht mit dem CV. Die Politik hyperventiliert, die Medien hysterisiert, die Leute horten Lebensmittel, selbst vernünftige Leute scheinen angesteckt von der medialen Infektion.

    Es ist fast ein Wunder, dass sich angesichts des hemmungslosen Personen- und Warenverkehrs durch die segensreiche Globalisierung nicht schon längst mehr Keime in Bewegung gesetzt haben.

    In diesem Sinne, aufgewacht in der Welt von heute, der grenzenlosen, mobilen, realen und fiktiven, dem globalen Dorfplatz.

  13. #13
    Mitgestalter Avatar von anderedimension
    Registriert seit
    1.September 2013
    Beiträge
    1.562
    Renommee-Modifikator
    8

    AW: Notizen Feber 2020

    Beunruhigend ist nicht das CV selbst...sondern die Informationspolitik unserer Regierung. Jens Spahn widerruft bzw korrigiert seit vier Wochen täglich seine Informationen vom Vortag. Er ist heute auf dem Wissensstand...auf dem ich schon vor vielen Wochen war. Aber das wird hoffentlich niemand ernsthaft glauben. Was ich wusste, das wusste Jens Spahn schon lange. Das lässt also nur den Schluss zu, dass uns Jens Spahn bewusst falsch informierte - und wohl immer noch falsch informiert. Ich hatte von Anfang an den Virologen vertraut...die etwas ganz anderes sagten...als das...das uns Jens Spahn als Wahrheit verkaufte. Ich empfinde es als beängstigend...wie viele Bürger den Politikern und Leitmedien blind vertrauen. Ein gesundes Misstrauen...wie das vielleicht vor zwanzig Jahren noch üblich war...ging uns scheinbar komplett verloren. Kein Wunder, denn es gibt innerhalb des Parlamentes keine echte Streitkultur mehr. Statt "wir gehen der Sache auf den Grund" heißt es heute "mit denen reden wir nicht".
    Die Gleichschaltung von Parteien und Medien sorgt nur scheinbar für Harmonie....in Wahrheit ist sie Gift für unsere Gesellschaft. Sie zwingt all diejenigen....die eine andere Meinung haben...in den Untergrund..-bzw in die Anonymität. Stigmatisierung, Ausgrenzung...damit scheinen wir uns abgefunden zu haben.

    Wir müssen wegen dem CV nicht in Panik geraten...aber wir haben ein Recht darauf ordentlich und umfassend informiert zu werden. Die Etablierten drehen sich nur noch um sich selbst...haben die Bodenhaftung verloren. Ein Jahr Personadebatte SPD...ein Jahr Personaldebatte CDU...ich kann es nicht mehr hören.

  14. #14
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    859
    Renommee-Modifikator
    20

    AW: Tagesgespräch 2020

    Ich weiß jetzt nicht, was Spahn in den letzten Wochen täglich von sich gegeben hat. Ich denke aber, dass sich jeder, der lesen kann, selber in Bild machen kann. Es gibt genügend Information in den Medien und im Netz, wo Virologen ihre Meinung abgeben. Dann muß jeder seine Schlüsse ziehen.

    Was anderes sind die Maßnahme der Verantwortlichen, die das öffentliche Leben regeln. Darüber kann man streiten. Ich denke, dass bisher mit Augenmaß gehandelt wurde. Es macht doch keinen Sinn, überschießend Schulen, Kindergärten, Ämter, Theater, Kinos, Flughäfen, Bahnhöfe etc. zu schließen oder die öffentliche Unsicherheit zu steigern. Gegen Ansteckung kannst du nur bedingt etwas machen, wenn du aus dem Haus musst. Händewaschen und Vermeiden von Körperkontakten wären noch das beste, aber das muß doch jeder für sich entscheiden.

    Möglicherweise stehen wir vor einer Epidemie oder Pandemie. Doch die haben wir im Falle von Grippe und Erkältungen das ganze Jahr hindurch. Auch daran sterben Leute. Mehr als am CV.

  15. #15
    Mitgestalter Avatar von anderedimension
    Registriert seit
    1.September 2013
    Beiträge
    1.562
    Renommee-Modifikator
    8

    AW: Tagesgespräch 2020

    Nicht möglicherweise...sondern ganz gewiss und unausweichlich. Und nein, die Sterberate bei der Grippe liegt bei 0,2%, beim CV sind es 2%...also 10x höher. An der Grippe sterben altersschwache, vorerkrankte Patienten. Am CV sterben auch junge und bis dato gesunde Menschen. Das ist ein himmelweiter Unterschied. Kein Mediziner und Virologe behauptet (mehr)...CV wäre eine Art Grippe. Als Österreicher wirst Du doch die Sendung "Aus dem Hangar" kennen?! Dort wurde gesagt, dass sich bundesweit die Arztpraxen beschweren...weil sie kaum an Informationen kommen. In Berlin und in Hamburg weisen die Klinikern Infizierte ab...weil sie nach eigener Aussage noch keine Informationen haben...wie mit der Krankheit umzugehen ist.
    Diese Informationen fließen erst seit heute...also vier Wochen zu spät. Und natürlich bringt es einen Erfolg, wenn man die Leute in ihren eigenen vier Wänden einsperrt...bzw Städte abriegelt. In den Ländern..in denen man das so machte...hatte das sofort Erfolg. Nur eben in Deutschland nicht..weil man vier Wochen zu späte dran ist - jetzt bringt es natürlich nichts mehr.

    Du wirst sehen: in ein paar Wochen haben wir mehrere tausend Infizierte und ein paar Dutzend Tote zu beklagen. Als aufmerksamer Leser wirst Du wissen..dass so gut wie alles eintrifft...was ich voraussage.

    Woran noch keiner (ausser mir) denkt:

    Die Türkei hat die Grenzen geöffnet und lässt die Flüchtlinge nach Europa ziehen. Wie Du dir denken kannst, werden sich die meisten nach Deutschland aufmachen und vorher mehrere Länder durchqueren. Das gibt dann...nachdem die erste Welle bereitrs abebbte...die zweite CV-Welle.

    Du darfst mich in ein paar Monaten gerne an meinen Worten messen.

  16. #16
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    859
    Renommee-Modifikator
    20

    AW: Tagesgespräch 2020

    Gemach, alter Schwede. Selbst wenn die Todesrate bei der Influenza zehnmal geringer ist, sterben daran jährlich ca. 600-700.000 Menschen. Und das jedes Jahr! Da hat das CV noch einiges aufzuholen ...


    Ob du unfehlbar bist, oder nicht, ist mir ziemlich egal.

    Und oje, die armen Ärzte. Zuviel verlangt, sich mal selbst zu informieren. Jeder Arzt hat heute einen Computer mit Internet. Die Empfehlungen der Virologen kann man da alle nachlesen. Nö, dann lieber maulen und protestieren, man würde nicht informiert werden.

    Sind wir im Kindergarten?

    Wie es weitergeht, werden wir sehen. Ich gehe nicht von annähernd so viel Toten wegen CV aus, als allein diese Saison an Influenza sterben werden. Aber das ist keine Frage, wer recht bekommt, es ist eine Frage, wie wir praktisch mit der Situation umgehen. Und da wird mit steigenden Infektionsraten sicher die Fantasie unserer 'Verantwortlichen' ins Blühen kommen.

  17. #17
    Mitgestalter Avatar von anderedimension
    Registriert seit
    1.September 2013
    Beiträge
    1.562
    Renommee-Modifikator
    8

    AW: Tagesgespräch 2020

    Das darf, das kann Dir auch egal sein - ich verstehe nur deine Argumentationskette nicht. Warum dieser Vergleich mit anderen Krankheiten (der ohnehin hinkt)? Spielst Du auch den Bürgerkrieg in Syrien herunter..."nur" weil im 2WK hundertmal so viele Menschen starben?!?

    Zu den Grippetoten: die gibt es so gar nicht. Kein Mensch stirbt an der Grippe. Das sind meist dem Tod geweihte Menschen...denen die Auswirkungen der Grippe den Rest gibt...den Todesstoß verleiht. Oder Menschen, die trotz akuter Gefahr (Lungenetzündung usw) nicht zum Arzt gehen. Menschen im Altersheim---denen eine Windhauch genügt...um aus dem Leben geweht zu werden. Von hundert CV Infizierten erkranken zwanzig dramatisch...das ist eine enorm hohe Zahl. Selbst wenn sie nicht sterben...bleiben u.U. schwerwiegende Schäden zurück. Auch Krankheiten können sich potenzieren. Auch der Vergleich mit Malaria hinkt....denn für die hohe Sterblichkeitsrate ist vor allem die mangelnde medizinische Versorgung in den betroffenen Ländern verantwortlich.

    Oder anders gefragt: wie viele Menschen müssen denn ins Gras beißen...bis für dich CV der Rede wert ist?

    Weißt Du; ich bin da ganz offen und ehrlich: es interessiert mich nur am Rande...wer da in Asien...Afrika oder sonst wo vor die Hunde geht und warum. Es interessiert mich erst und vor allem dann...wenn es mich selbst oder meinen Liebsten bedroht und betrifft. Und auch der Baum interessiert mich nur dann...wenn er mir gute Luft verschafft...wenn er mir Schatten spendet...wenn ich das Licht meiden möchte...bzw. wenn ich Licht möchte...er mir nicht im Wege steht. Und glaube mir...der Baum sieht das auch nicht anders...der würde...wenn er könnte...mich ebenfalls aus dem Weg räumen...würde ich ihm das Licht nehmen. Du hast mE eine zu romantische Vorstellung von der Natur. Die Natur ist brutal...sehr brutal sogar. Gerade die Pflanzen. Es geht einzig alleine darum...wer wen beherrscht. Fressen und gefressen werden. Das Recht des Stärkeren. Darauf lässt sich alles Leben reduzieren. Übrigens auch eine Erklärung...warum es zum Kapitalismus keine Alternative gibt. Jedes andere "System" ist wider unserer Natur.

  18. #18
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    859
    Renommee-Modifikator
    20

    AW: Tagesgespräch 2020

    Zum CV ist alles gesagt, das Thema ist für mich ausgelutscht. Interessiert mich eigentlich gar nicht.

    Bezüglich der Natur im allgemeinen und der des Menschen im Besonderen, kann ich nur wiederholen, was ich hier in verschiedenen Beiträgen bereits ein Dutzend mal geschrieben habe: Die Natur ist weder demokratisch, noch gerecht, weder human noch moralisch, sie diskutiert nicht, sie hält sich an keine Gesetze ausser ihren eigenen. Sie schnurrt ab wie ein Automat, ohne Emotion, ohne Empathie, ohne Reflexion oder Bewusst sein. Sie geschieht, weil es so sein muß.

    Bis auf gewisse Aspekte des Menschen oder einzelner hoch entwickelter Tiere, lässt sich das Fressen- und Gefressenwerden schon als allgemeines Prinzip feststellen. Es gibt allerdings beim Menschen die Fähigkeit zur Reflexion und zum Aufstellen gewisser Regeln des Zusammenlebens (Moral), die über die Freßmoral hinausgehen. Am Ende ist den meisten doch das eigene Hemd näher als die Hose des Anderen. Die Selbstaufopferung ist eine sehr, sehr seltene Tugend.

  19. #19
    schreibt hier hin und wieder Avatar von Streusalzwiese
    Registriert seit
    10.March 2009
    Beiträge
    255
    Renommee-Modifikator
    12

    AW: Tagesgespräch 2020

    Die Medien erregen sich über Hamsterkäufe.
    Ich sehe die Verantwortung für Hamsterkäufe eher bei der Regierung. Die Hamsterkäufe erfolgen ja hauptsächlich aus Angst vor Quarantäne, denn wenn man 2 oder mehr Wochen das Haus nicht mehr verlassen darf, dann schaut man versorgungstechnisch dumm aus der Wäsche, wenn man keine Vorräte hat. Die Versorgung bleibt einem nämlich selbst überlassen. Wer keine Freunde oder Verwandte hat, die die Einkäufe erledigen können, hat schlechte Karten.
    Gegen die Situation hätte man schon längst etwas unternehmen können, indem man Leute (mgl. Bundeswehr) engagiert, die telefonisch oder online beauftragte Einkäufe erledigt und die dann in Schutzkleidung den Betroffenen ausliefert und abkassiert. Derartige Maßnahmen sollten doch im Vorfeld geplant werden. Gibt es denn keine Vorplanung für irgendwelche Katastrophen, Seuchen u.ä.?

  20. #20
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    29.August 2019
    Ort
    Berlin, Deutschland.
    Beiträge
    40
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Tagesgespräch 2020

    Zitat Zitat von Streusalzwiese Beitrag anzeigen

    ... Ich sehe die Verantwortung für Hamsterkäufe eher bei der Regierung. Die Hamsterkäufe erfolgen ja hauptsächlich aus Angst vor Quarantäne, denn wenn man 2 oder mehr Wochen das Haus nicht mehr verlassen darf, dann schaut man versorgungstechnisch dumm aus der Wäsche, wenn man keine Vorräte hat. Die Versorgung bleibt einem nämlich selbst überlassen. Wer keine Freunde oder Verwandte hat, die die Einkäufe erledigen können, hat schlechte Karten.

    Es gibt keine Veröffentlichungen über Zwangsmaßnahmen für Leute, die trotz Arrest ihre Bude verlassen; kommen die sonst ins Corona-Gefängnis?

    Ich glaube, Quarantänen im strengen Sinn kann man doch nicht in den Buden der Arresttierten durchziehen, wer soll denn da immer putzen, das ordentliche Personal dafür ist kaum spontan verfügbar?

    Die Verantwortung für die Hamsterkäufe soll nicht bei den Hamstern, sondern bei der Regierung liegen? Meinen Sie das ernsthaft? WEnn ich einkaufen gehe, hat die Regierung dafür die Verantwortung? Ohne dafür zu bezahlen? Na, gut, sie verbraucht die Sachen ja auch nicht.

  21. #21
    schreibt hier hin und wieder Avatar von Streusalzwiese
    Registriert seit
    10.March 2009
    Beiträge
    255
    Renommee-Modifikator
    12

    AW: Tagesgespräch 2020

    Klaus Norbert schrieb:
    Es gibt keine Veröffentlichungen über Zwangsmaßnahmen für Leute, die trotz Arrest ihre Bude verlassen; kommen die sonst ins Corona-Gefängnis?

    https://www.mdr.de/brisant/ratgeber/...trafe-100.html
    Der Verstoß gegen eine Quarantäne-Verordnung ist nach Angaben von Verwaltungsrechtsexperte Jost Hüttenbrink strafbar. Wie er im Interview mit dem "Spiegel" erklärt, drohen bei Verstößen sogar bis zu zwei Jahre Freiheitsstrafe oder Geldstrafen, die sich aus Tagessätzen ergeben. Das besagt Paragraph 75 des Infektionsschutzgesetzes. Würde ein Betroffener durch einen Verstoß jemanden anstecken, könne er sich zudem wegen fahrlässiger Körperverletzung strafbar machen, so Hüttenbrink weiter.

  22. #22
    Mitgestalter Avatar von anderedimension
    Registriert seit
    1.September 2013
    Beiträge
    1.562
    Renommee-Modifikator
    8

    AW: Tagesgespräch 2020

    Der Ebola-Verdacht hat sich übrigens nicht bestätigt.


    Hamsterkäufe in diesem Ausmaß sind natürlich Quatsch...aber ich sehe das wie Streusalzwiese auch...das ist der Informationspolitik unserer Regierung geschuldet...aber auch dem medialen Zeitalter ganz allgemein. Vor zehn Jahren hätte man diese Bilder aus China erst gar nicht gesehen...von denen die Menschen heute aufgeschreckt werden.

    Was ich anfangs zu Jens Spahn sagte...das hört man jetzt von allen Seiten. Ihm werden zurecht schwere Vorwürfe gemacht. Ärzte aus dem ganzen Land beklagen sich über mangelnde Informationen und fehlende Ausrüstung. Das muss man ganz unabhängig von Corona bewerten...denn es gibt ja auch noch andere mögliche Krankheiten...die sich explosiv ausbreiten könnten...da wäre die Situation dann auch nicht besser.

  23. #23
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    859
    Renommee-Modifikator
    20

    AW: Notizen März 2020

    Das CV-19 lebe hoch! Endlich haben unsere dauerbesorgten, wutbewegten und permanenterregten Bürger was, wo sie sich einbringen können: hamstereinkaufen, Türklinken und Klingelknöpfe desinfizieren, 48-mal am Tag Hände waschen, unnötige Ausgänge und Ausfahrten vermeiden usw.

    Danke CV!

  24. #24
    Mitgestalter Avatar von anderedimension
    Registriert seit
    1.September 2013
    Beiträge
    1.562
    Renommee-Modifikator
    8

    AW: Notizen März 2020

    In Italien 133 Tote an einem einzigen Tag, da sind 48x Händewaschen viel zu wenig. Ich sitze bei einem Handbad am Schreibtisch und chatte per Spracheingabe...habe mir 50 KG Mehl und 1000 Eier bestellt und mache mir meine Nudeln selbst. Zudem lebt fortan Olga, gelernte Krankenschwester und zuletzt als Prostituierte aktiv...mit mir im Haus...wickelt meine Waden in feuchte Tücher und kümmert sich auch sonst um alles.

  25. #25
    rodbertus
    Status: ungeklärt

    AW: Tagesgespräch 2020

    paranoid und voll gaga. wenn es nicht so traurig wäre, würde ich ja mitmachen.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Unser Traum-Ordner
    Von Hannemann im Forum Leiden schafft
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 13.11.19, 16:17
  2. Unser Goethe-Ordner
    Von Bo im Forum Buch- und Autorenforum
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 07.10.19, 10:29
  3. Unser Freimaurer-Ordner
    Von aerolith im Forum Leiden schafft
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.09.19, 07:48
  4. Unser Katzen-Ordner
    Von eulenspiegel im Forum Leiden schafft
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.07.19, 08:55
  5. Unser Vegetarier-Ordner
    Von anderedimension im Forum Leiden schafft
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 10.07.18, 10:44

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •