+ Antworten
Ergebnis 1 bis 24 von 24

Thema: Mark Bohn: Steenbeekes Weltformel

  1. #1
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    5.539
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    28

    Post Mark Bohn: Steenbeekes Weltformel

    Ausschnitt aus dem Buchprojekt "Die Weltformel" von M.B.

    Die Weltformel


    Und plötzlich wachte ich auf! Vielleicht war es nur für wenige Sekunden, aber es war ein Erlebnis, das ich niemals vergessen werde, denn ich fand mich als Bestandteil eines surrealistischen Gemäldes wieder. Was mich anschrie, anbrüllte, waren nicht die widerwärtigen Handlungen von Estelles Freudenspendern, die man auch mit seinem normalen Verstand verurteilen konnte, sondern das, was dahinter stand - das, was jenseits davon als Prinzip existierte. Was hier stattfand, waren nicht die verwerflichen Aktivitäten von Einzelindividuen, sondern es war schauriger Bestandteil eines Ganzen, in dem es weder Schuldige noch Opfer, sondern nur Marionetten gab. Wir tanzten zu einer Musik, die wir nicht verstanden, zu hypnotischen Klängen, die uns einlullten, uns weismachen wollten, wir selbst seien es, die unser Schicksal bestimmen. Wir bestimmten gar nichts! Alles war Teil eines Plans, und dieser Plan war nicht ausschließlich göttlich. Wir waren nur die Zellorganellen eines viel größeren Organismus, der seinerseits auch nichts anderes war. Ich schrumpfte, ich brach zusammen, ich starb bei dieser Vision. Es war das, was ich Zeit meines Lebens geahnt, aber noch nie zuvor mit solcher Intensität gesehen hatte. Es war das, was mich einst dazu veranlaßt hatte, von einer Weltformel zu träumen, die den Alptraum hinter dem Vorhang eines nur scheinbar sinnvollen Lebens für mich beenden sollte. Aber existierte diese Möglichkeit tatsächlich? Gab es wirklich einen Ausweg aus einem Dasein, das vielleicht nur Teil eines kosmischen Verdauungsprozesses war? Es wäre billig, viel zu billig, wenn blinder Glaube an einen Gott und die Auffassung, man führe ein frommes Leben, da man nicht mordend und brandschatzend durch die Gegend rennt, während man in Wahrheit nur seinen ankonditionierten Neigungen entsprechend lebt, bereits die Pforte zur Unendlichkeit öffneten. Außerdem würde es alle wirklich ernsthaften Bestrebungen von Menschen, die alles taten, um zu den Sternen zu gelangen, wertlos machen. Aber etwas mußte da sein, etwas mußte es geben, ein Hintertürchen, einen schmalen, unbeleuchteten Pfad, etwas, das von fast allen Menschen übersehen wurde, weil es sich nicht so laut und penetrant dogmatisch aufdrängte wie die Kirche. Wäre es nicht so, dann gäbe es auch keine Erklärung für das gelegentlich aufkeimende Erkennen, für Momente wie diesen und das seltene Gefühl, plötzlich zu erwachen, als habe man wirklich tief geschlafen. Dann wären auch das nur Trugbilder.

    Aber Estelle...! O Gott - Estelle, Estelle, Estelle...!

  2. #2
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    4.May 2000
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    135
    Renommee-Modifikator
    21

    AW: Mark Bohn: Steenbeekes Weltformel

    Das ist ein "Text im Text" und nicht Teil der eigentlichen Erzählung.
    So aus dem Zusammenhang herausgerissen wahrscheinlich schwer zu verstehen und zu beurteilen, aber schaun mer mal.

  3. #3
    rodbertus
    Status: ungeklärt

    AW: Mark Bohn: Steenbeekes Weltformel

    Nachdem die erste Druckfahne verschwand - böser böser Briefträger, Du -, wird die zweite vorbereitet. Ungeahnte Probleme beim Druckbild. book antiqua hat es in sich. Bis eben gesessen und versucht, das Druckbild einheitlich zu gestalten, dann aufgegeben und schließlich mit bookman old style ein adäquates Bild gefunden, problemlos. Bin ich jetzt gaga oder mein Compi? Oder?


    Lieber Mark! Dein Buch hat jetzt 15 Seiten mehr. Morgen geht es nach Dresden zum Druck, dann wohl Mitte nächster Woche zurück zu mir; wenn's einigermaßen veträglich geworden, schicke ich es Dir zu.

  4. #4
    rodbertus
    Status: ungeklärt

    AW: Mark Bohn: Steenbeekes Weltformel

    Fahrplan:


    1. Mark arbeitet bis zum 21. August 2002 seine Endfassung aus.
    2. Robert überarbeitet die Marksche Endfassung. (bis 23.August) Florian stellt einen wissenschaftlichen Text zum Thema WELTFORMEL zusammen.
    3. Mark überarbeitet Roberts Endfassung. (bis 6.September)
    4. Robert setzt den Text und schickt Cover und Text an die Druckerei.
    5. Buch wird gegebenenfalls am 21. September 2002 in Obernberg erstmals premiert.

  5. #5
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    4.May 2000
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    135
    Renommee-Modifikator
    21

    AW: Mark Bohn: Steenbeekes Weltformel

    Mir auch!
    Bitte trotzdem noch um Alternativvorschläge.

  6. #6
    Rezensent
    Status: ungeklärt

    Post AW: Mark Bohn: Steenbeekes Weltformel

    Markus Bohn: Schatten einer Winternacht


    Man möchte ein Bier trinken mit Michael Birnat, dem jugendlichen Helden und geistigen Rädelsführer der Jahre 1980/81, um herauszufinden, was sich in seinem Kopf abspielt. Im Wechsel zweier aufeinander zulaufender Handlungsstränge schildert der Roman zum einen dessen Aufschwung zum gnadenlos experimentierfreudigen Freigeist der beginnenden 80er und verfolgt zum anderen, zwischen dem
    (Kult-?)Film "Arizona Dream" und Simmels "Liebe ist nur ein Wort" gratwandernd, den nahtlosen Übergang des nunmehr abgeklärten, desillusionierten Mittdreißigers vom hauptberuflichen Kneipenbesucher zum willigen Gespielen der gelangweilten weiblichen Oberschicht, der sich bald zu der alternden, durch exklusive Vorlieben und Praktiken sich auszeichnenden Verlegerwitwe Gabriele, bald zu deren spröder, sich nach familiärer Geborgenheit sehnender Tochter Sarah hingezogen fühlt.
    Dreh- und Angelpunkt beider Ebenen ist die in ihren Folgen bis in die Gegenwart reichende Katastrophe einer Februarnacht, ist die mit unbeteiligt-nüchterner Lakonie wiedergegebene Geschichte eines jungen Mannes, der mit seinen Entgrenzungsideen in einen Sog tierhaft-besessener Hemmungslosigkeit gerät und am Ende ungewollt dem einzigen Menschen, an dem ihm wirklich liegt, die Zukunft nimmt.
    Wer freilich unter dem verheißungsvollen Stichwort "Erotik" lediglich Stimulierendes erwartet, sei ausdrücklich vorgewarnt. Denn jenseits der einen oder anderen Passage, die ohne Zweifel sorgfältigerer Lektorierung bedürfte (für die Drucklegung zeichnet hier leider ein Zuschussverlag verantwortlich), beweist der Autor (Jahrgang 63) ein sicheres Händchen beim Entwurf makabrer Horrorszenarien. Deren Eindringlichkeit lässt wohl jedem halbwegs empfindungsfähigen Leser das Weiterlesen bisweilen zur Tortur geraten und sorgt dafür, dass die Lektüre garantiert mehr als eine Winternacht lang im Gedächtnis
    zurückbleibt.


    Markus Bohn: Schatten einer Winternacht
    Roman. 1997
    Frieling-Verlag, Berlin (Frieling-Erotik)
    ISBN 3-8280-0360-5
    17,80 DM/9,10 EUR (Preisangabe ohne Gewähr)

  7. #7
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    4.May 2000
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    135
    Renommee-Modifikator
    21

    AW: Mark Bohn: Steenbeekes Weltformel

    Wow, da hat aber jemand in den LC-Archiven gegraben, was?

  8. #8
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    4.May 2000
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    135
    Renommee-Modifikator
    21

    AW: Mark Bohn: Steenbeekes Weltformel

    Das Buch kann unmöglich Die Weltformel heißen. Dieser Begriff darf im Titel nicht vorkommen, denn er würde aus der Geschichte (verkaufsstrategisches Herumtaktieren hin oder her) eine Mogelpackung machen.


    Damit lege ich mich jetzt fest.


    Das bedeutet natürlich, daß sich auch das Nachwort nicht allzu eigenverliebt damit im literarischen Bett herumwälzen sollte. Das Nachwort ist ohnehin nicht mein Problem, aber es sollte schon etwas mit dem Text zu tun haben.


    Denke ich.


    Ja, wenn's denn sein muß.


    Aber definitiv nicht Die Weltformel. Nein, dann wäre es nicht mehr meine Geschichte, und die sollte es schon bleiben.
    Der ursprüngliche Arbeitstitel Die Unauffindbare taugt auch nichts, deshalb werde ich mir noch was Brauchbares einfallen lassen.


    Aber definitiv nicht... [s.o.)


    Mark

  9. #9
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    4.May 2000
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    135
    Renommee-Modifikator
    21

    AW: Mark Bohn: Steenbeekes Weltformel

    Mist, ich werd's diplomatischer formulieren:
    Also, über den Titel des Buches werden wir noch einmal reden müssen.
    So ganz ungezwungen, meine ich.
    Gell?

  10. #10
    rodbertus
    Status: ungeklärt

    AW: Mark Bohn: Steenbeekes Weltformel

    Mark, Du möchtest doch nicht, daß ich wieder Möppel zu Dir sage? Titel ist bereits dem vlb gemeldet. Homepage ist angemeldet. Text hat Bezüge. Text ist witzig. Wir schreiben hier keine Texte für Professoren, sondern für Menschen. Anmaßung ist was für Dummköpfe. Wir sind keine. Du nicht, ich nicht und Klaus-Jürgen auch nicht. Sven Kowollek vielleicht. Aber der pißt sich draußen gerade ein.

  11. #11
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    4.May 2000
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    135
    Renommee-Modifikator
    21

    AW: Mark Bohn: Steenbeekes Weltformel

    Ach weißt Du, so im Nachhinein finde ich den Möppel gar nicht mehr so schlimm.
    Tja, ich weiß auch nicht, aber ich kann und will mich mit diesem Titel nicht so recht identifizieren, weil ich das Gefühl nicht loswerde, daß er an allem, was ich geschrieben habe, irgendwie vorbeigeht.
    Wenn er allerdings bereits in Stein gemeißelt ist, beuge ich mich dem Steinmetz, denn die Geschichte als ganze ist mir wichtiger als der Titel.
    Na ja, logisch.

    Zahnsteinknirschend grüßend,
    Mark

  12. #12
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    21.June 2002
    Beiträge
    93
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Mark Bohn: Steenbeekes Weltformel

    bin ich froh dass es so friedlich ausging...

  13. #13
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    4.May 2000
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    135
    Renommee-Modifikator
    21

    AW: Mark Bohn: Steenbeekes Weltformel

    Ja, ich auch. Aber trotzdem knirsche ich am Ende immer mit den Zähnen. Hoffe nicht, daß das an einem unterentwickelten Rückgrat liegt.

  14. #14
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    21.June 2002
    Beiträge
    93
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Mark Bohn: Steenbeekes Weltformel

    inspiriert von meinem aufenthalt in obernberg werde ich sehen, dass ich das gewollte nachwort sobald als möglich verschriftliche und dem herrn lektor übermittle. bitte freundlichst um entschuldigung für die unnötige verzögerung des publikationstermins.

  15. #15
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    5.539
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    28

    AW: Mark Bohn: Steenbeekes Weltformel

    Florian lieferte nicht...

    Die großen naturwissenschaftlichen Zusammenhänge können keine Weltformel generieren. Erzeugung ist nur aus dem anschauenden Ich möglich. Es ist etwas sehr Übersichtliches wie eins ist eins und dazwischen ist keins. Die Überwindung des Nichts, das ist die Formel. Das Wie liegt im Bodensatz und kann nur vom einzelnen angeschaut und willentlich überwunden werden.


    Dies ist die Aufgabe, das in sprachlicher Leichtigkeit zu vermitteln.


    Und das werde ich jetzt tun.

  16. #16
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    1.April 2002
    Beiträge
    24
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Mark Bohn: Steenbeekes Weltformel

    Lieber Robert,


    in der Vergangenheit sind für beide Seiten sehr unschöne Dinge passiert.


    Mir persönlich liegt einer Deeskalation der Situation für beide Seiten sehr am Herzen und darum möchte ich an dieser Stelle mein tiefstes Bedauern zum Ausdruck bringen und eine ausdrückliche Entschuldigung von ganzem Herzen hinzufügen. Es wäre sicher von beiderseitigem Interesse, sich auf einer mitfühlenden Ebene zu öffnenden Gesprächen zusammenzufinden, um sich über eine weitreichende, für beide Seiten positive Verarbeitung der Geschehnisse zu einigen.


    Mit freundlichen Grüßen


    Klaus Botha

  17. #17
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    1.April 2002
    Beiträge
    24
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Mark Bohn: Steenbeekes Weltformel

    Ich möchte nur kurz noch hinzufügen, dass ich zur Zeit an einem Text arbeite, der eine intime Schilderung der Vorgänge aus meiner Sicht, zur glaube ich beiderseitigen befriedigenden Auflösung enthält. Ich hege keinen Groll und sitze auch nicht auf einem vielleicht vermuteten hohen Ross, erbitte mir lediglich ein wenig zeit geeignete Worte zu finden, Missverständisse auszuräumen.


    Klaus

  18. #18
    rodbertus
    Status: ungeklärt

    AW: Mark Bohn: Steenbeekes Weltformel

    Was faselt Er da, Klauß?


    Ich habe fertig. Text steht. 245 Seiten samt Nachwort. Allerdings müßte an zwei Stellen von Mark noch ein wenig mehr "Input" kommen.


    Struktur:
    Makro-Formel
    Mikro-Formel
    Textbezug zu Bohn

  19. #19
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    4.May 2000
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    135
    Renommee-Modifikator
    21

    AW: Mark Bohn: Steenbeekes Weltformel

    Würd' ich ja gerne mal lesen.

  20. #20
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    4.May 2000
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    135
    Renommee-Modifikator
    21

    AW: Mark Bohn: Steenbeekes Weltformel

    Obige Wunschäußerung ist hoffentlich keine unverschämte.

  21. #21
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    5.539
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    28

    AW: Mark Bohn: Steenbeekes Weltformel

    Quälgeister! Hier der Anfang des Nachworts: "Nichts in der Welt ist unbedeutend.
    Das Erste aber und Hauptsächlichste
    bei allem irdschen Ding
    ist Ort und Stunde."
    (Schiller: Piccolomini, II/1)


    Ein alter Traum in dieser aus den Fugen geratenen Welt...
    Ist es der Traum vom Fliegen, der Traum vom Ahnen des Weiten in uns? Ja, man muß dem Traum Raum geben, die Flügel weiten sich und das Ungeratene in uns treibt die Flügel an, sich Platz zu verschaffen, auszustoßen in die Weiten, immer den Blick auf die nächste Insel gerichtet, die uns Möglichkeiten schafft, zu kommen und zu gehen.
    Weltformel ist nicht bestimmbar über ein komplexes Gezücht aus Variablen und Konstanten. Weltformel ist keine Lösung der Subjekt-Objekt-Problematik, kein subjektives Lösen vom Wir, keine Vertrautheit mit den Geheimnissen in der Natur, keine Gottesschau eines Erwählten. Keine Lösung von Ort und Zeit, kein Lösen von Ort und Zeit. Nichts dergleichen.
    Das Geheimnis der Welt liegt in jedem. Denn der Teil ist ein Ganzes und das Ganze wiederum ist Summe des Teilganzen. Jeder kann sein Geheimnis - das wiederum Weltgeheimnis ist - finden und anschauen. Aber sein Angeschautes ist nichts für den Nebenmann, nicht unbedingt. Selbst die Methode der Seinserkenntnis ist bestenfalls glücklicherweise vermittelbar, einem neugierigen Naturell vermittelbar, diesem aber durchaus nicht unbedingt applikabel.
    Die Welt ist politisch oder ästhetisch beschreibbar. Ein Drittes ist nicht gegeben. Welt ist aus dem Moloch kausaler Wirk-zusammenhänge, die sich allesamt um Macht, Selbstbemächtigung oder Fremdwirkung drehen, beschreibbar oder aber sie ist dies alles nicht und bleibt im Eigen-Ich, jenseits von allem, was Wertung durch Wort und Gesetz ständet. Zwischen diesen beiden Pfeilern steht der Mensch mit beiden Beinen fest im Wirkzusammenhang eines Nexus, um sich doch mit einem kühnen Schwung jenseits davon ein Reich aus Freiheit zu bauen, in dem nur er Welt ist. Und das ist sein Geheimnis. Dadurch unterscheidet er sich vom Tier, dem dieser kühne Schwung nicht gegeben ist...

  22. #22
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    4.May 2000
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    135
    Renommee-Modifikator
    21

    AW: Mark Bohn: Steenbeekes Weltformel

    Der Text ist also fertig?! Offenbar seit einigen Wochen?! Gut! Wann geht er in Druck? Wann kommen die Freiexemplare? Wie geht es danach weiter? Warum ist der Informationsfluß zwischen uns immer so zäh?
    Ich bin doch schon mit einer gelegentlichen Kurzinfo per eMail zufriedenzustellen.
    Worin besteht das Problem?


    Mark

  23. #23
    rodbertus
    Status: ungeklärt

    AW: Mark Bohn: Steenbeekes Weltformel

    Nö, ist nicht fertig. Da fehlt noch das, was ihn ausmachen sollte, das I-Tüpfelchen. Hab ich Dir doch geschrieben...

  24. #24
    resurrector
    Status: ungeklärt

    AW: Mark Bohn: Steenbeekes Weltformel

    das hatte mir seinerzeit Spaß gemacht; leider kamen wir nicht dazu, die Weltformel zu formulieren, aber manchmal ist ja auch der Weg das Ziel

+ Antworten

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •