+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: November 2020

  1. #1
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    968
    Renommee-Modifikator
    20

    Angry November 2020

    Les ich mir die professionellen und Leserkommentare in den deutschsprachigen Medien zum Sieg Bidens und Trumps Niederlage durch, wird mir übel. Soviel Hass, Häme, Schadenfreude und unverhohlene Bösartigkeit der selbsternannten 'Guten' ist entlarvend und erschreckend. Diese 'Jetzt-wird-alles-besser'-Idiotie schlägt mir aufs Gemüt und den Magen. Werde solche 'Qualitätsmedien' künftig noch mehr meiden, als bisher. In sämtlichen sozialen und asozialen Medien bin ich ohnehin nicht mit von der Party. Und das ist gut so. Jetzt geh ich raus in die Natur, die kennt weder Heuchelei, Verlogenheit noch Revanchismus. :)

  2. #2
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    5.548
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    28

    Angry November 2020

    Skoda hat uns anderen Autofahrern einen großen Gefallen getan, indem es für lau schnelle Autos auf den Markt wirft, die von eher unterbelichteten Verkehrsteilnehmern erworben werden. Die treten dann aufs Gaspedal und drängeln auf den Autobahnen. Es geschieht zu oft, als daß ich das für Zufall halten könnte. Immer die gleichen Typen am Steuer.

  3. #3
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    968
    Renommee-Modifikator
    20

    AW: November 2020

    Claus P. kauft sich ein Digitalpiano und geht anschließend Kotzen. Nach 10 Jahren Beschäftigung mit Digitalklavierklang und zuletzt dem Kauf des von der Kritik und dem Anbieter als 'ultimativ' und 'konkurrenzlos' hochgejubelten virtuellen Konzertflügels von VSL, bin ich endlich gescheit geworden. Kein Digitalprodukt mit noch so viel Gigabytes Samples, noch so viel CPU-Verschleiß, noch so viel Speicherplatzbelegung, noch so viel Gedrösel am Klang (noch mehr Mikrofone, noch mehr Regler, Knöpfe, Fader, Muter, Equalizer, Filter, Klangmodellierung und und und) kann den Klang einer Kiste aus ein paar hundert Kilo Stahl und Holz auch nur annähernd natürlich abbilden!!!!

    Jedes mittelmäßige upright-piano bietet einen natürlicheren, lebendigeren, singenderen und swingenderen Klang als das teuerste, beste, speicherplatzfressendste Digitalklavier!

    Thema erledigt, Kapitel abgeschlossen. Punkt.

    Fazit: Digitalisierung ist scheisse! Zumindest in der Musik.

  4. #4
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    5.548
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    28

    AW: November 2020

    Nicht nur dort, Till. Wenn ich an die hohlköpfige Digitalisierung im Kontext der Ausbildung denke, möchte ich behaupten, daß auch dort der Irrglaube potenziert wird. Das Lernen erfolgt nun einmal analog, nicht digital. Der Glaube, man könne Menschen aus ihrer Ganzheit herauslösen, ihre haptisch orientierte Ergreifung der Welt mitsamt ihren empirischen Grundierungen beim Lernprozeß durch ein paar Mausklicks ersetzen, dann irrt auch der, des Menschen Weltergreifung ist viel mehr.

    Gestern habe ich dem Radio mal wieder eine Chance gegeben - beim Mittagbrot. Ich saß im Auto, aß meine Rigatelli und hörte eine Nachrichtensendung eines öffentlich-rechtlichen Senders. Meines Wissens nach soll der unparteiisch die Bevölkerung informieren und unterhalten, die ihn zwangsweise finanzieren müssen. Also sollte ich doch ein wenig Ausgewogenheit erwarten dürfen. Fehlschluß. Politische Ereignisse werden nur von Politikern kommentiert, die zum Spektrum des links-grünen Establishments gehören. Wird einmal eine rechte Meinung wiedergegeben, folgt unmittelbar ein Kommentar durch Moderation oder in Form eines Interviews oder einer Reportage, die das Gesagte kolportiert und nivelliert/nivellieren will. Umgekehrt ist das nicht der Fall. Es gab Zeiten, da hörte ich Sender wie den DLF sehr gern. Heute kann ich das nicht mehr, finde aber im Radio auch keinen Sender, der meine Bedürfnisse nach ausgewogener Berichterstattung befriedigt.

  5. #5
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    968
    Renommee-Modifikator
    20

    AW: November 2020

    Der Mensch ist analog angelegt, alles, was wir empfinden, wahrnehmen und denken ist analog. Digital heisst diskontinuierlich, quantisiert, sprunghaft. Deshalb versteh ich auch die Quantenphysik nicht. Gar nicht. Hätte die Quantenphysik recht, müssten wir uns abfinden mit der digitalen Beschaffenheit der Welt. Für unsere grobe Wahrnehmung wär das egal. Denn unsere Sinne sind unempfindlich für die minimalen Quantensprünge. Deshalb funktioniert ja auch die Digitalisierung der Musik. Weil wir objektiv keinen Unterschied zwischen einer digitalen oder analogen Tonaufnahme und -wiedergabe feststellen können. Dennoch klingt analog lebendiger, natürlicher. Zumindest in meiner Einbildung.

    Die Digitalisierung der übrigen Lebensbereiche (Schule, Bildung, Arbeitswelt, Kultur, Alltag) mache ich soweit wie möglich nicht mehr mit. Ist mir zu mühsam und zu dumm. Kein HD-Film in Dolbysurround über eine exotische Naturlandschaft kommt annähernd einem Waldspaziergang oder einer Bergwanderung gleich. Keine Kommunikation über ein digitales Medium kann eine persönliche Begegnung ersetzen. Usw.

    Ich halte Ö1 für den besten Radiosender im dt. Sprachraum. Kannst du auch digital empfangen:
    https://oe1.orf.at/

    Ist zwar auch angekränkelt vom grünrosagenderbewegten Zeitgeist, doch nicht so penetrant wie die übrigen ÖR-Sender in deutschen Landen.

  6. #6
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    968
    Renommee-Modifikator
    20

    AW: November 2020

    Der Einbruch in das Grüne Gewölbe der Dresdner Residenz und die vermutete Täterschaft eins mir bis dato völlig unbekannten Berliner Clans von irgendwelchen zugewanderten Leuten aus weiß Gott woher, macht mich, ja was denn nun? (Es gilt natürlich - der Rechtsstaat, auf den diese Herrschaften scheissen und ihn verhöhnen - die Unschuldsvermutung). Wütend? Hämisch? (Ich habs ja schon immer gewusst). Zynisch? (Die Willkommenskultur trägt ihre Früchte). Oder nur traurig? Jedenfalls dürften die Tatverdächtigen bald wieder auf freiem Fuß sein (falls sich kein Diebsgut bei ihnen findet) und weiter ihre Arbeit machen.

    Ach ja. In einschlägig bekannten Qualitätsmedien wurde jeder Hinweis auf die Herkunft der Täter peinlichst vermieden. Sind ja ohnehin fast alle deutsche Staatsbürger. Also jeder Zusammenhang mit ihrem soziokulturellen Hintergrund rein zufällig. Amen.


    ***Brrrr***

    Was bin ich nur für ein alter, weisser, böser, rechter Zyniker.

  7. #7
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    5.548
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    28

    AW: November 2020

    Das könnte unter Fußball-Fans zum geflügelten Wort werden: "den Trump machen". Southampton, derzeit Spitzenreiter der englischen Liga, will die Saison beenden - sofort. Die restlichen Spiele sollen nicht mehr stattfinden. Im Wahlmonat November!

    Ob ich es noch jemals erleben werde, daß der 1. FC Magdeburg Spitzenreiter einer Liga wird?

  8. #8
    Mitgestalter Avatar von anderedimension
    Registriert seit
    1.September 2013
    Beiträge
    1.683
    Renommee-Modifikator
    9

    AW: November 2020

    Die Automobilindustrie wurde mehr oder weniger von der Straße dazu gezwungen...auf das E-Auto zu setzen. Ab heute gibt es einen staatlichen Zuschuss von Euro 900.-, wenn man sich eine E-Ladesäule anschafft (an gewisse Kriterien geknüpft). Was sich so positiv anhört, ist wieder mal eine Umverteilung von unten nach oben, wie schon beim EEG Gesetz der Fall. Warum, das kann ich erklären: lebt man zB in einem Achtparteien-Haus, wo sich jeder zweite eine Ladesäule anschaffen möchte, wird das vom EVU (Energieversorgungsunternehmen) nicht genehmigt. Eine (geförderte) Ladesäule hat 11KW, aber kaum ein EVU genehmigt mehr als 20 KW. Also alleine schon zwei Ladesäulen sind kaum irgendwo möglich. In der Praxis heißt das, dass nur der Besitzer eines Einfamilienhauses Fördermittel erhält - und der gehört in der Regel nicht zu den Ärmsten im Land. Lieschen Müller und Hänschen Schmitt gehen...wie schon bei der Einspeisevergütung...leer aus - dürfen das Ganze aber über die Steuer...bzw. über den Strompreis finanzieren.

    Man hätte das für die Ladesäulen verwendete Geld besser in die Infrastruktur, in das Lastenmanagement investiert. Die EVUs genehmigen nur 20 KW...weil mehr technisch nicht möglich ist. Also muss ich doch erst mal dafür sorgen, dass die nötige Kapazität zur Verfügung steht - und dann dafür, dass diese intelligent (Lastenmanagement) verteilt werden kann. Stattdessen investiert man ausschließlich in die Peripherie...und das auch noch sozial ungerecht.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Tagesgespräch 2020
    Von eulenspiegel im Forum Leiden schafft
    Antworten: 103
    Letzter Beitrag: 24.11.20, 09:12
  2. Notizen Mai 2020
    Von aerolith im Forum Notizen-Ordner
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.05.20, 11:43
  3. Notizen März 2020
    Von aerolith im Forum Notizen-Ordner
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 31.03.20, 15:04
  4. november
    Von tinka im Forum Lyrsa
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.10.19, 18:31
  5. November
    Von Patina im Forum Lyrik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.08.17, 20:03

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •