+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 29

Thema: Notizen Jänner 2021

  1. #1
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    5.641
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    28

    Cool Notizen Jänner 2021

    Gut Erzogene urinieren mit der Linken.

  2. #2
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    5.641
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    28

    AW: Notizen Jänner 2021

    Die Lese-Neuorientierung macht es möglich. Schlug gestern Francis Scott F. auf, Dieseits vom Paradies. Ja, vorn steht der Name des Besitzers. Eine Freundin aus meiner Schulzeit. Ich erinnre mich. Sie hatte so ein Sendungsbewußtsein für amerikanische Literatur. Das Buch gab sie mir 1991. Nun lese ich es. Immerhin. Muß ich es nach dem Lesen zurückgeben?

  3. #3
    Mitgestalter Avatar von anderedimension
    Registriert seit
    1.September 2013
    Beiträge
    1.784
    Renommee-Modifikator
    9

    AW: Notizen Jänner 2021

    Kommt darauf an...mit welchen Wünschen versehen sie es dir einst aushändigte. Aber wenn sie hübsch ist, dann würde ich die Absicht...das Buch zurückgeben zu wollen... als Vorwand nutzen...

  4. #4
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    5.641
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    28

    AW: Notizen Jänner 2021

    Sie war mal hübsch. Das Buch ist gut, elitär und exzentrisch, aber zugleich ein wenig prätentiös und selbstgefällig. Ich war auch mal so und lese weiter.

    Heute mit der ersten Durchsicht und Markierung der einzelnen Kapitel und der Anlegung des Inhaltsverzeichnisses fertiggeworden. Nun folgt die Einbindung der Graphiken und Schaubilder. Das wird eine Friemelei werden.

  5. #5
    Mitgestalter
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.078
    Renommee-Modifikator
    21

    AW: Notizen Jänner 2021

    Ironie oder Zufall? Gemeinsam mit Dürrenmatts 100er feiert heute der Pianist Alfred Brendel seinen 90er. Als Pianist wird er überschätzt, finde ich, weil seine manierierte, zelebrierte und verkopfte Spielweise mir nicht zusagt. Als Mensch dürfte er ein ziemlicher Snob, Exzentriker und dem absurden, grotesken Humor zugeneigter Zeitgenosse sein. Da berühren sich die Charaktere Dürrenmatts und Brendels. Ersterer war ja auch ein talentierter Zeichner und Illustrator, Letzterer ein fanatischer Museumsbesucher und Sammler von Skizzen und Zeichnungen absurden Humors. Vielleicht besitzt er gar einen Dürrenmatt. Wer weiß. Ich wünsche beiden Snobs und Exzentrikern einen Geburtstag ganz nach ihrem Gusto.

  6. #6
    Mitgestalter
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.078
    Renommee-Modifikator
    21

    AW: Notizen Jänner 2021

    Am Freitag wären beinah in der EU die Lichter ausgegangen. Buchstäblich. Eine Störung im europäischen Hochspannungsnetz konnte erst nach Abschaltung viele Großverbraucher und nach Stunden unter Kontrolle gebracht werden. Die Folgen eines solchen Blackouts sind unübersehbar, selbst Experten vermögen nicht zu sagen, was da alles passieren kann. Selbst ein einfacher Konsumidiot wie ich, kann einige aufzählen: Kein Licht, keine Kühlung, keine Heizung, kein Wasser aus der Leitung, kein Benzin von der Tankstelle, keine Energie fürs e-Auto, womöglich großflächiger Ausfall des Mobilfunknetzes (trotz Notstromaggregaten) und Internets, Ausfall der Straßenbeleuchtung, der Ampeln und Signalanlagen, medizinischer Infrastruktur usw. usw.

    Die Verlagerung von immer mehr wichtigen Versorgungsfunktionen ins Internetz, die flächendeckende Ausrollung von sogenannten 'smart devices' mit Internetverbindung - so smart sind die gar nicht, schon gar nicht robust, was Störanfälligkeit und Funktion im Störfall anlangt - der ganze i-Wahnsinn macht unsere Gesellschaft ungleich verletzlicher als frühere Generationen. Wer hat heute noch einen Holzofen zum notfalls Kochen und Heizen, wer hat ausreichend Wasservorräte, Batterien und Kerzen zu Hause, Grundnahrungsmittel für 14 Tage .....???????

  7. #7
    Mitgestalter Avatar von anderedimension
    Registriert seit
    1.September 2013
    Beiträge
    1.784
    Renommee-Modifikator
    9

    AW: Notizen Jänner 2021

    Grundnahrungsmittel für 14 Tage, ja, die da wären: ein paar Flaschen Rotwein, Kaffee und Kinderschokolade. Zum Kochen einen Grill und auf das Heizen kann man verzichten, wenn man einen guten Schlafsack und ein paar Decken im Haus hat. Und dazu noch Tabletten, die jedes Wasser entkeimen und aufbereiten können. Damit kannst Du sogar beim Nachbarn aus der Kloschüssel trinken. Wichtig wäre noch ein Schusswaffe, ich empfehle Kaliber 22...da effektiv...die Knarren aber noch recht handlich und für Laien handelbar sind. Schließlich könnte die nächste Pandemie Zombies hervorbringen. Und du solltest dir ein gutes Versteck für deine wichtigsten Sachen ausdenken oder einrichten. Auch daran denken, dass dann viele Kommunikationswege nicht mehr zur Verfügung stehen werden. Die werden nicht alle gleichzeitig, sondern nach und nach ausfallen. Es empfiehlt sich nicht nur von allen heimischen Netzanbieter eine SIM-karte zu besitzen, sondern auch von ausländischen. Immer ausreichend Sprit im Tank und im Haus haben. Falls Du in der Stadt wohnst, dann außerhalb einen Unterstellplatz mieten/kaufen und dort ein Zweitfahrzeug für den Fall der Fälle verstecken. Dann benötigst Du noch ein geländegängiges Motorrad, mit dem Du vom Wohnort zum Notfallauto kommst. Herrscht erst mal das Chaos, kannst Du keine Straße mehr benutzen. Als Auto empfehle ich Dir
    den Suzuki Jimny - besser noch das alte wie das aktuelle Modell. Er ist günstig, klein, extrem robust und im Gelände besser...als Fahrzeuge die 20x teurer sind, zudem ist er so schmal, dass Du engste Waldwege und Kehren damit bezwingen kannst. Gasmaske und so, das muss ich dir ja nicht sagen, das versteht sich von selbst.

  8. #8
    Mitgestalter Avatar von anderedimension
    Registriert seit
    1.September 2013
    Beiträge
    1.784
    Renommee-Modifikator
    9

    AW: Notizen Jänner 2021

    Grundnahrungsmittel für 14 Tage, ja, die da wären: ein paar Flaschen Rotwein, Kaffee und Kinderschokolade. Zum Kochen einen Grill und auf das Heizen kann man verzichten, wenn man einen guten Schlafsack und ein paar Decken im Haus hat. Und dazu noch Tabletten, die jedes Wasser entkeimen und aufbereiten können. Damit kannst Du sogar beim Nachbarn aus der Kloschüssel trinken. Wichtig wäre noch ein Schusswaffe, ich empfehle Kaliber 22...da effektiv...die Knarren aber noch recht handlich und für Laien handelbar sind. Schließlich könnte die nächste Pandemie Zombies hervorbringen. Und du solltest dir ein gutes Versteck für deine wichtigsten Sachen ausdenken oder einrichten. Auch daran denken, dass dann viele Kommunikationswege nicht mehr zur Verfügung stehen werden. Die werden nicht alle gleichzeitig, sondern nach und nach ausfallen. Es empfiehlt sich nicht nur von allen heimischen Netzanbieter eine SIM-karte zu besitzen, sondern auch von ausländischen. Immer ausreichend Sprit im Tank und im Haus haben. Falls Du in der Stadt wohnst, dann außerhalb einen Unterstellplatz mieten/kaufen und dort ein Zweitfahrzeug für den Fall der Fälle verstecken. Dann benötigst Du noch ein geländegängiges Motorrad, mit dem Du vom Wohnort zum Notfallauto kommst. Herrscht erst mal das Chaos, kannst Du keine Straße mehr benutzen. Als Auto empfehle ich Dir
    den Suzuki Jimny - besser noch das alte wie das aktuelle Modell. Er ist günstig, klein, extrem robust und im Gelände besser...als Fahrzeuge die 20x teurer sind, zudem ist er so schmal, dass Du engste Waldwege und Kehren damit bezwingen kannst. Und Du kannst ihn selbst reparieren im Notfall- die Technik ist alt und einfach zu beherrschen. Alternativ geht auch ein Lada. Gasmaske und so, das muss ich dir ja nicht sagen, das versteht sich von selbst. Wenn Du dich in den Wald zurückziehst, dann empfiehlt es sich noch eine Langwaffe zu haben...eine mit breit streuender Munition, damit Du auch als Ungeübter Wild erlegen kannst. Nicht vergessen, beim toten Tier unmittelbar (in den nächsten Minuten) die Innereien sofort entfernen, sonst vergiftet sich das Fleisch. Die Porno-Hefte kannst Du zu Hause lassen, Du wirst dafür keinen Kopf haben.

  9. #9
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    5.641
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    28

    AW: Notizen Jänner 2021

    Ich sehe das entspannter. Jeder hat ein Auto mit entsprechender Klimanlage. Viele haben einen Schrebergarten oder kennen jemanden mit einem Kamin. Oder sie haben Geld genug, um sich irgendwo einzuquartieren, wo es warm ist. Aber im Grunde stimme ich Till zu: Man sollte einen durchführbaren Plan B haben, falls die Segnungen der Zivilisation nicht zur Verfügung stehen. Eben deshalb werde ich mir in diesem jahr auch ein eigenes Stück Land kaufen und mich dort so einrichten, daß ich weitgehend unabhängig von allem bin.

  10. #10
    Mitgestalter Avatar von anderedimension
    Registriert seit
    1.September 2013
    Beiträge
    1.784
    Renommee-Modifikator
    9

    AW: Notizen Jänner 2021

    Mit anderen Worten, Du wirst jetzt Bio-Bauer.

  11. #11
    Mitgestalter
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.078
    Renommee-Modifikator
    21

    AW: Notizen Jänner 2021

    Geht mich ja als Ösi nichts an. Aber von den 3 von der Tankstelle - die sich um den CDU-Hochsitz bewerben - ist mir Röttgen der um Lichtjahre unsympathischste. Ein inkarnierter Transatlantiker, US-Speichellecker, pathologischer Russlandhasser und aalglatter Lügner. Da wäre selbst der windelweiche Laschet noch besser.

    Wie gesagt, geht mich nix an.

  12. #12
    Mitgestalter Avatar von anderedimension
    Registriert seit
    1.September 2013
    Beiträge
    1.784
    Renommee-Modifikator
    9

    AW: Notizen Jänner 2021

    Warum sollte das dich nichts angehen...schließlich wird der künftige Kanzler, oder die künftige Kanzlerin (bin immer noch davon überzeugt, dass es Frau von der Leyen wird).... auf die Politik der EU maßgeblich Einfluss nehmen...und da sind die Ösis mit dabei...

    Röttgen hat keine echte Chance, denn der wurde von Frau Merkel einst (zurecht) abgeschossen...und konnte sich danach keine Lorbeeren mehr verdienen. Zudem ist er unglaubwürdig...weil er nach eigenen Angaben mit jedem kann und will - er drückt sich vor klaren Statements...will sich das durchwursteln.

    Merz spaltet...weil er genau das Gegenteil von Röttgen ist...er klar Stellung bezieht und Aussagen trifft, die den Grünen und Linken in unserem Land überhaupt nicht gefallen. Auch in seinem Duktus nimmt übt er da nur wenig Rücksicht.

    Laschet ist Merkel 2.0. Das einzige, das die beiden voneinander unterscheidet...das ist der Hosenanzug.

    Und wohin uns Merkel führte...das sehen wir jetzt: digitales Chaos, in Sachen Digitalisierung sind wir auf dem Niveau der ärmsten Länder dieser Welt. 1000 Tafeln mit 2000 Ausgabestellen. 340.000 fehlende Kita-Plätze. 2,4 Millionen bezahlbare Wohnungen, die fehlen 650TSD Wohnungslose.. No-go Areas in fast allen deutschen Städten, arabische Clans und dergleichen. Eine geplünderte Rentenkasse, defizitäre Krankenkassen, eine gespaltene Gesellschaft, eine immer größer werdende Kluft zwischen den Armen und den Reichen. Umverteilung des Kapitals von unten nach oben... und noch so vieles mehr. Eine Horrorbilanz...wie nie zuvor in der deutschen Nachkriegsgeschichte. In ihre Amtszeit fallen u.a. die Annexion der Krim, der Bürgerkrieg in Syrien. Sie hat viele Fans...und wenn ich diese frage...was sie an Frau Merkel denn so gut finden, dann kommt da nichts...also ich meine wirklich gar nichts...außer solchen Sätzen "sie ist so ruhig und klar". Das scheint in Deutschland auszureichen um beliebt zu sein.

  13. #13
    Mitgestalter
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.078
    Renommee-Modifikator
    21

    AW: Notizen Jänner 2021

    Die ÖR-verordnete Beliebtheit Merkels ist in der Tat ein Phänomen. Ich kann es mir nur durch kognitive Dissonanz erklären. Ich mach mir ernsthaft Sorgen um den politischen Geisterfahrer Deutschland. Soviel Moral und so wenig Realitätssinn. Die Medien fast völlig gleichgeschaltet, eine gespaltene Gesellschaft und eine politische Klasse im Wachkoma.

    Da brauchen wir in Europa viel Glück und Dusel.

  14. #14
    Mitgestalter Avatar von anderedimension
    Registriert seit
    1.September 2013
    Beiträge
    1.784
    Renommee-Modifikator
    9

    AW: Notizen Jänner 2021

    Wenn ich über einen längeren Zeitraum die Kommentare der Leserschaft von SPON, FAZ Süddeutsche, Zeit usw. lese, dann fällt mir vor allem folgendes auf: die Menschen ändern ihre Meinung mit jeder neuen Schlagzeile. Überhaupt keine Konstanz, keine grundsätzliche Haltung zu erkennen. Immer schön mit dem Mainstream und so wie der Wind gerade steht. Ich bin kein Psychologe, kann mir aber dennoch erklären...warum das so ist. Ich glaube das liegt daran, dass die Menschen es nun schon seit Jahren gewohnt sind, ihr Wohlbefinden von Likes, von Klicks, von Up-Votes anhängig zu machen. Und wer sich gegen den Mainstream stellt, der bekommt Dislikes, no Klicks und Downvotes. Es mangelt wohl an Selbstbewusstsein, das von innen kommt. Es sind auch nicht mehr Vater, Schwester, Mutter, Bruder, Arbeitskollegen...deren Urteil dir wichtig ist, sondern die Menschen bei Facebook, Twitter, Tik-Tok usw. Menschen, die du nicht kennst, die dich nicht kennen...und die dennoch deine Identität prägen.

  15. #15
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    5.641
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    28

    AW: Notizen Jänner 2021

    Wieso geht Dich das nichts an, Till? Das, was diese Frau tut, hat auch Auswirkungen auf Dich, geringere als auf mich, denn ich nehme Politik schon seit vierzig Jahren nicht sonderlich ernst und lebe ganz gut in meiner Blase. Dummerweise sticht ab und an mal jemand ein Loch in die viskose Panzerhaut und ich habe Mühe, das als osmotische virulentia abzutun. Erst kürzlich stritten sich meine Kinder, weil das eine nun Genderstudien betreiben möchte und das andere meinte, das sei systemaffin, womit sich der Forscher abhängig und schlechterdings systemkonform äußern müßte.

    Um auf die exorbitant hohen Werte der CDU zurückzukommen. Ich erkläre sie psychologisch. Menschen scharen sich in mutmaßlichen Krisenzeiten gern um ihre Führer. Spätestens zu dem Zeitpunkt des Vorbei wird sich das ändern. Ich glaube also, daß Merkel die Krise noch lange hinausreden wird, denn das sichert den Höhenflug. Doch irgendwann wird das nicht mehr möglich sein, dann werden die Menschen Fragen stellen, die sich im Kontext von Sinn und Unsinn der getroffenen Maßnahmen drehen werden, um Maß und Gerechtigkeit. Ich glaube nicht, daß die Antworten zufriedenstellen werden. Leute wie mein Bürgermeister, die zum Establishment der BRD gehören, fragen schon laut. Das wird was geben ab Frühjahr.

  16. #16
    Mitgestalter
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.078
    Renommee-Modifikator
    21

    AW: Notizen Jänner 2021

    Natürlich geht es mich was an, mehr indirekt als direkt, deshalb ja auch mein Unbehagen über den deutschen Kurs und Diskurs. Merkel ist ja eher die Symbolfigur dafür, weniger treibende Kraft, mehr Getriebene aus meiner Sicht. Fatal finde ich wirklich das moralisierende, jakobinerhafte Treiben der Grünen im Verbund mit den ÖR-Medien und dem Großteil der Journaille. Alles, was sich der Genderei, der Migrationspolitik, der hohlen Euro- und EU-Phraseologie, der allgemeinen Schönrederei widersetzt, wird sofort ex cathedra als mindestens Querdenker, Wutbürger, Populist ... bis hin zu Rassist, Antidemokrat, Antisemit, Nazi oder Faschist punziert, isoliert und damit als Antidemokrat, Verfassungsfeind und Unmensch stigmatisiert. Dabei habe ich in meinem Leben selber 2 Mal grün gewählt bei Nationalratswahlen. (Wobei, die öst. Grünen sind nicht vergleichbar mit den deutschen. Jene sind viel pragmatischer und weniger ideologisch verbohrt als diese).

  17. #17
    Mitgestalter
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.078
    Renommee-Modifikator
    21

    AW: Notizen Jänner 2021

    Beim Run auf die Covid-Impfstoffe geht es zu wie der bei der Schlacht am kalten Buffett. Werte hin, Werte her, da zählt nur cash on the needle. EU, USA und andere, die es sich leisten können, räumen ab. Israel zahlte doppelt so viel pro Dosis als die EU und kaufte vergleichsweise ein Vielfaches an Dosen mehr als jedes andere Land. Die Übrigen müssen halt hinten anstehen. Wir sind eben eine Wertegemeinschaft. Wir sind es uns halt wert.

  18. #18
    Mitgestalter Avatar von anderedimension
    Registriert seit
    1.September 2013
    Beiträge
    1.784
    Renommee-Modifikator
    9

    AW: Notizen Jänner 2021

    Eben. Alle...wirklich ALLE...die etwas von Zahlen und Finanzen verstehen...die sagen, dass der wirtschaftliche und somit finanzielle Schaden jetzt zigfach höher ist...als wenn wir damals den Preis bezahlt hätten...den GB, USA und Israel bezahlten. Das ist die finanzielle Seite...da reden wir noch gar nicht von den Menschenleben...die uns das kostet. Herr Spahn ist ein solcher Versager, dass es fast schon an ein Wunder grenzt...dass er immer noch "seinen Job" machen darf.
    Und ich werde auch nicht müde daran zu erinnern, dass er tausende von Menschen in Sachen Sterbehilfe hängen lässt...weil er das nicht umsetzt...das ihm die Verfassungsrichter zur Aufgabe machen. Er setzt sich über unsere Verfassung hinweg...ohne jede Konsequenz. Und ich behaupte; in Europa ist so etwas derzeit nur in Deutschland möglich.

  19. #19
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    5.641
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    28

    AW: Notizen Jänner 2021

    Diese Emma Thompson ist umwerfend. Sah sie in "Was vom Tage übrig blieb". Hauptdarsteller Anthony Hopkins verblaßt mit seinem wenig differenziertem Spiel neben ihr, ist aber auch gut. Der Film erinnerte mich an ein Lied von Pankow: Das Lied von der Motte Lotte. Er kommt nicht, und sie geht nicht hin. Ich glaube, unser Leben entsteht erst durch klare Grundsätze und daraus erzeugte klare Trennlinien. Aber man kann es mit dem Grundsätzlichen auch übertreiben. Grundsätze sind für den Alltag, aber in Augenblicken der wichtigsten Entscheidungen sollten sie beiseite treten und das Herz sprechen lassen.

  20. #20
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    5.641
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    28

    AW: Notizen Jänner 2021

    Typisch für Magdeburg: In meiner Straße zogen vorgestern offenbar einige BFC-Fans durch, was nicht weiter verwundert, denn in meiner Straße wohnen einige Freunde der "dritten Halbzeit" (Euphemismus für Hooligans). Nun, das passiert. Sie beschmierten Häuserwende mit BFC-Sprüchen und Symbolen. Sehr unschön. Gestern zog nun eine Kolonne von Graffiti-Entfernern durch meine Straße und entfernte diese Graffitis. Alle? Denkste. Zwei ließen sie stehen:
    1. Wir leben nicht, um zu arbeiten; wir arbeiten, um zu leben. (Diesen schon lange an Nr. 74 stehenden Chiasmus wollten die Entferner wohl nicht übertünchen) und
    2. ein FCM-Graffiti mit dem unfreundlichen ACAB.

  21. #21
    Mitgestalter
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.078
    Renommee-Modifikator
    21

    AW: Notizen Jänner 2021

    Die Berliner Stadregegierung plant eine Migrantenquote im öffentlichen Dienst. Ich sag ja, die BRD ist schön langsam reif für betreutes Regieren. Frauenquoten, Genderwahnsinn, Sprachverhunzung auf allen Ebenen, grünrosa Jakobinertum wohin man schaut. Mann! Frau! Diverse! Glaubt man, dümmer geht nimmer, schau einfach rein beim Nachbarn.

  22. #22
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    21.March 2009
    Ort
    Neuermark (Altmark)
    Beiträge
    238
    Renommee-Modifikator
    13

    AW: Notizen Jänner 2021

    Habe gerade festgestellt es gibt eine Diskussion über die Verschiebung der diesjährigen Bundestagswahl wegen der Pandemie. Und das finde ich gut so. Denn eigentlich sollten mit der geplanten Abschaffung des Bargeldes, wie unsere EZB Chefin jüngst verlautbarte auch die Wahlen abgeschafft werden. Das wäre doch viel ehrlicher der Bevölkerung gegenüber. Aber ich finde DAS wäre das eigentliche Statement der Bürger unseres Landes, nämlich nicht mehr zur Wahl zu gehen. Brauche ich die CDU zum Kartoffelschälen, oder die AFD zum Luftaufpumpen, oder die Grünen um weniger Fleisch zu essen?! Ich glaube nicht. Und ihr auch nicht. Und die Probleme die sie uns vorgaukeln, nur sie könnten sie lösen, sehe ich nicht gelöst - Kriege überall, Welthunger, Armut, die Macht des industriell-militärischen Bankenkomplexes, zerfetzte und zerberstende Kinderkörper; die Ausspionierung des Privaten bis ins kleinste Detail. Nein, ich halte es für VERLOGEN, wenn da einer entgegnet "aber wenn du gar nicht wählst, wählst du rechts" - was rechteres als wählen gehen gibt es meiner Meinung nach nicht. Der verlogene, sich selbst belügende und nicht zuletzt sich selbst bemitleidende Bürger, der brav wählen geht, um dann wieder zu behaupten, er hätte nichts gewußt von Aufrüstung, Auslandseinsätzen, Bankenrettung, Steuerveruntreuung, Kinderarmut, Altersarmut, Menschenschlachtung. Mir geht das nur noch auf den Keks.

  23. #23
    Mitgestalter
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.078
    Renommee-Modifikator
    21

    AW: Notizen Jänner 2021

    GameStop. Interessantes Lehrbeispiel für unsere Spielart des Kapitalismus. Finanzspekulation geht ok., betrügerisches Handeln wird toleriert, solange es von 'systemrelevanten' Elementen (= prof. Broker) erfolgt. Stinken kleine Hobbyanleger dagegen an, wird kurzerhand der Handel ausgesetzt.

    Und unsere 'Wettbewerbshüter' - sprich behördliche Finanzaufsicht ????

    SIE BEOBACHTEN das Geschehen. Amtliche Beihilfe zum Betrug oder untelassene Hilfeleistung oder wie heisst der §?

  24. #24
    schreibt hier hin und wieder Avatar von Streusalzwiese
    Registriert seit
    10.March 2009
    Beiträge
    321
    Renommee-Modifikator
    13

    AW: Notizen Jänner 2021

    Leerverkäufe sind nicht per se betrügerisch. Ohne Leerverkäufe wären die Machenschaften bei Wirecard später aufgeflogen.
    Der Fall GameStop: Da kaufen gerade Kleinanleger Aktien zu überzogenen Preisen. Wer nicht früh genug aussteigt wird Geld verlieren.
    Kurz und gut: Wenn ich Geld hätte, würde ich jetzt bei GameStop Leerverkäufe tätigen.

  25. #25
    Mitgestalter
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.078
    Renommee-Modifikator
    21

    AW: Notizen Jänner 2021

    Es geht doch nicht um Leerverkäufe per se. Es geht darum, dass Hedgefonds, die auf sinkende Kurse wetten und davon profitieren, kurzerhand den Handel mit ihren Papieren sperren (lassen), sobald sie Verluste befürchten. Regeln gelten also nur so lange, wie die Finanzspekulanten profitieren. Willkür ist noch ein Euphemismus. Korruption oder betrügerische Manipulation passen da schon besser. Und die 'Wettbewerbshüter' schauen zu .....

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Notizen Jänner 2019
    Von eulenspiegel im Forum Notizen-Ordner
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31.01.19, 16:06
  2. Notizen Jänner 2018
    Von aerolith im Forum Notizen-Ordner
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.01.18, 09:28
  3. Notizen Jänner 2008
    Von aerolith im Forum Notizen-Ordner
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.01.08, 07:18
  4. Notizen Jänner 2002
    Von aerolith im Forum Notizen-Ordner
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 30.01.02, 12:51
  5. Notizen Jänner 2001
    Von aerolith im Forum Notizen-Ordner
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 31.01.01, 20:28

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •