+ Antworten
Ergebnis 1 bis 22 von 22

Thema: Die Pandemie wird nie enden, es sei denn...

  1. #1
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    5.982
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    29

    Arrow Die Pandemie wird nie enden, es sei denn...

    Wir definieren den Begriff anders.
    Wir nennen Corona "Grippe" und setzen alle Freiheiten wieder in Kraft.
    Der Virus hört auf zu mutieren.
    Die Mächtigen finden keinen Gefallen mehr daran, die Menschen zu bevormunden.
    Wir sind alle tot.

  2. #2
    Mitgestalter
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.404
    Renommee-Modifikator
    22

    AW: Die Pandemie wird nie enden, es sei denn...

    Die Mächtigen finden keinen Gefallen mehr daran, die Menschen zu bevormunden.
    Tut mir leid, lieber Robert, das ist ganz tief! Wirrdenkerischer Quatsch. Wer mal einen Blick auf die Coronastationen und IST wirft, wo gerade vom Kleinkind bis zum Greis Menschen mit dem Leben ringen, weil sie selbst oder ihre Mitmenschen zu dumm, zu ininformiert, zu gleichgültig oder fahrlässig waren, oder einfach Pech hatten, zur falschen Zeit am falschen Ort zu sein, der wird solchen Unfug nicht von sich geben.

    Mag ja sein, dass der eine oder andere Politiker Gefallen an den GX-Regeln oder teilweisen Lockdowns findet, das ändert aber nix daran, dass Covid19 keine Grippe und kein Schnupfen ist. Es handelt sich dabei um eine höchst komplexes Infektionsgeschehen, das bei vielen kaum Beschwerden verursacht und bei manchen höchsten Schaden bis zum Tod anrichtet.

    Ich sehe die Einschränkungen weniger als Schutz für mich selbst, viel mehr als Vorkehrungen, andere nicht anzustecken.

  3. #3
    schreibt hier hin und wieder Avatar von WirbelFCM
    Registriert seit
    8.May 2012
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    241
    Renommee-Modifikator
    10

    AW: Die Pandemie wird nie enden, es sei denn...

    Meine Pizzeria um die Ecke hat jetzt die Hälfte ihrer Tische rausgeschmissen, seitdem ist der Laden immer voll!

    genau die gleiche „Logik“ trifft bei dem Märchen der überbelegten Intensivbetten zu. Davon abgesehen fehlt bis heute jeglicher wissenschaftliche Beweis, dass C19 gefährlicher ist als andere Grippe-und Coronaviren.

    wir haben keine Pandemie, sondern lediglich den endgültigen Zusammenbruch des giralgeldbasierten Finanzsystems. Vermutlichnwurde die Pandemie nur „erfunden“, um genau das zu vertuschen.

    hätten wir wirklich eine Pandemie, dann hätten wir auch eine Weltwirtschaftskrise und fast alle Börsenkurse würden in den Keller rauschen. Stattdessen gehen nahezu alle Kurse - egal ob Aktien, Rohstoffe oder Kryptowährungen - seit Beginn der Plandemie förmlich durch die Decke: braunkohle hat sich vervierfacht, Holz ist bald teurer als Gold, Zeitungspapier und Schiffscontainer sollen sich gar vertausendfacht haben, Kryptowährungen haben sich verfünf-bis sechsfacht. Dazu haben wohl etwa 2/3 der Bestattungsunternehmen Coronahilfen beantragt.

    das ist für mich der deutlichste Beweis dafür, dass es gar keine „Pandemie“ geben kann

    das Explodieren der Kurse ist übrigens kein Indiz für ein Boomen der Wirtschaft, sondern lediglich eine Folge der exponentiell wachsenden Geldmenge, da die Regierungen ja Billionen und Aberbillionen drucken, um Regierungen und die Wirtschaft mit „Staatshilfen“ ruhig zu halten. Sonst hätte das hier schon längst geknallt. Und zwar richtig! Ein Börsenkurs spiegelt ja immer nur den Preis eines Wertes IM VERHÄLTNIS ZU GELD wieder und NICHT den Wert eines Unternehmens!

  4. #4
    schreibt hier hin und wieder Avatar von Streusalzwiese
    Registriert seit
    10.March 2009
    Beiträge
    450
    Renommee-Modifikator
    14

    AW: Die Pandemie wird nie enden, es sei denn...

    Zitat Zitat von aerolith Beitrag anzeigen
    Wir nennen Corona "Grippe" und setzen alle Freiheiten wieder in Kraft.
    Das funktioniert nicht gut. Z.B. Dänemark hat versucht alle Beschränkungen aufzuheben. Aber nach 2 Monaten haben sie begonnen, hektisch zurückzurudern.
    https://www.n-tv.de/panorama/Daenema...e22917219.html
    In vielen europäischen Ländern steigen die Infektionszahlen rasant an - auch in Dänemark. Das Land feierte erst vor zwei Monaten seinen Freedom Day und die Rückkehr zur Normalität. Nun kehrt das Land zu den Maßnahmen zurück.

  5. #5
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    5.982
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    29

    AW: Die Pandemie wird nie enden, es sei denn...

    Zitat Zitat von eulenspiegel Beitrag anzeigen
    Tut mir leid, lieber Robert, das ist ganz tief! Wirrdenkerischer Quatsch. Wer mal einen Blick auf die Coronastationen und IST wirft, wo gerade vom Kleinkind bis zum Greis Menschen mit dem Leben ringen, weil sie selbst oder ihre Mitmenschen zu dumm, zu ininformiert, zu gleichgültig oder fahrlässig waren, oder einfach Pech hatten, zur falschen Zeit am falschen Ort zu sein, der wird solchen Unfug nicht von sich geben.

    Mag ja sein, dass der eine oder andere Politiker Gefallen an den GX-Regeln oder teilweisen Lockdowns findet, das ändert aber nix daran, dass Covid19 keine Grippe und kein Schnupfen ist. Es handelt sich dabei um eine höchst komplexes Infektionsgeschehen, das bei vielen kaum Beschwerden verursacht und bei manchen höchsten Schaden bis zum Tod anrichtet.

    Ich sehe die Einschränkungen weniger als Schutz für mich selbst, viel mehr als Vorkehrungen, andere nicht anzustecken.
    Nö, Till, so solltest Du das nicht interpretieren und so solltest Du auch nicht durchs Leben gehen. Das ist ja die Tiefbetroffenheitsattitüde der Menschen, die das Leid Christi für sich pachten und in jeder Bemerkung, die dieses Leid nicht vornanstellen, Zynismus und ähnliches sehen. Jede Krankheit tötet, v.a. die Schwachen und Vorerkrankten. Leid und Elend gibt es immer und überall. Und es gibt weitaus schlimmere Krankheiten als Corona. Mir ist es auch neu, daß die Welt fortan in die Guten eingeteilt werden sollte, die sich impfen lassen und die anderen, die das aus verschiedenen Gründen nicht tun. Es ist mir auch neu, daß Menschenrechte und Freizügigkeit inzwischen an Bedingungen geknöpft werden und jeder, der das nicht so sieht, als Mensch zweiter Klasse gilt.
    Frage Dich statt dessen mal, ob die von den Regierungen der EU avisierten Maßnahmen dazu taugen, auch nur ein Menschenleben mehr zu schützen als das, was man bisher bei Pandemien tat: die Gefährdeten schützen und ansonsten sein Leben weiterleben. Und behaupte itzt nicht, daß alle gefährdet seien. Das ist schlichtweg nicht der Fall. 99,5% aller Menschen sind nicht gefährdet, wenngleich sie krank werden können, was nie schön ist, es sei denn, man ist leidensgeil.

    Gegen meine Behauptung, daß die Pandemie nie enden wird, hat noch keiner ein Argument gefunden.

  6. #6
    Mitgestalter
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.404
    Renommee-Modifikator
    22

    AW: Die Pandemie wird nie enden, es sei denn...

    Tut mir leid Leute, ähnlich wie im Klima-Ordner, wird's mir hier zu albern. Da wird alles vermantscht - Kryptowährungen, Giralgeldschöpfung, Börsenspekulation, 'Erfindung einer Pandemie', 'wir müssen alle mal sterben' - ein wirres Sammelsurium von Verschwörungsmythen, Plattheiten und Behauptungen ohne Beleg.

    Geht auf die nächste Intensivstation in eurer Umgebung - Sachsen bietet da ohnehin hard-core Anschauungsmaterial - und schaut den Leuten beim Sterben zu.

    Über die Qualität der Maßnahmen lässt sich durchaus argumentieren und dass unsere Regierungen Fehler gemacht haben - geschenkt. Das Virus, die Pandemie und seine Gefährlichkeit zu leugnen - Nö, das ist mir zu blöd. Hört und schaut euch mal an, was Ärzte und Pfleger von Krankenhäusern und IST berichten. Aber die stecken wohl alle mit den bösen Pandemieerfindern unter einer Decke.

    Schönen Abend noch! Ich bin da raus.

  7. #7
    schreibt hier hin und wieder Avatar von WirbelFCM
    Registriert seit
    8.May 2012
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    241
    Renommee-Modifikator
    10

    AW: Die Pandemie wird nie enden, es sei denn...

    Ich kenne Leute, die in Krankenhäusern arbeiten. Die erzählen mir alle das gleiche: es ist nicht schlimmer als die Jahre davor, wenn man mal von den ganzen Maßnahmen absieht, die seit Coronabeginn gelten.

    letztens hatten wir eine dame am stand die in der GL des „Bestatterverbandes“ arbeitet. Die hat uns erzählt, etwa 2/3 ihrer Mitglieder hätten Coronahilfen in Anspruch genommen, weil sie nicht genug zu tun hatten.

    und irgendwie glaube ich solchen Aussagen „von der Basis“ immer mehr als den Meldungen in der Zeitung oder aus der Politik.

    Passend zum Thema: https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.corona-pandemie-viele-corona-tote-in-bayern-waren-vollstaendig-geimpft.24524d77-4267-429c-9a3f-43be1ae403f0.html

    Nachtrag: https://unserenatur.net/top-virologe-warnt-corona-wird-durch-impfung-zur-biologischen-massenvernichtungswaffe/
    Geändert von WirbelFCM (19.11.21 um 12:32 Uhr)

  8. #8
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    21.March 2009
    Ort
    Neuermark (Altmark)
    Beiträge
    251
    Renommee-Modifikator
    13

    AW: Die Pandemie wird nie enden, es sei denn...

    Ich bin begeistert von der "Idee des Nutzen eines globalen Lockdowns". Die WHO sollte noch viel mehr PR für solcherlei Maßnahmen machen; zum Beispiel in den Bereichen Welthunger, Waffenexporte, Menschenhandel, Kinderarbeit, Verödung und Ausbeutung ganzer Kontinente und vieles weitere mehr.
    Daß die Querdenker und alle Gegner der Lockdowns das leider verkennen und bisher nicht für ihre Argumentation nutzten, ist schade. Denn die Antwort auf den Vorwurf WhatAboutism kann nur WhatAboutismWhatAboutism sein. Es wird ja gerade so getan, als sei die gesamte Problematik mathematisch, logisch.
    Da kann man guten Gewissens darüber lachen.
    Ja aber Corona ist global!
    Ja und?! Waffenexporte nicht? Kriege nicht? Kinderarmut und Welthunger nicht?
    Ich nenne das Champagnerprobleme. ABER auch der Entzug von Freiheitsrechten und Grundrechten ist ein Champagnerproblem. Das haben die Querdenker nicht verstanden. Deshalb sollte keiner ihre Anliegen ernstnehmen.
    Unser aller lieber Herr Bundespräsident Steinmeier ist ja bekanntermaßen Schirmherr der Welthungerhilfe - davon habe ich während der gesamten Pandemie keinen Deut gespürt. Das Gewissen der Republik schweigt.

  9. #9
    Mitgestalter
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.404
    Renommee-Modifikator
    22

    AW: Die Pandemie wird nie enden, es sei denn...


  10. #10
    schreibt hier hin und wieder Avatar von WirbelFCM
    Registriert seit
    8.May 2012
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    241
    Renommee-Modifikator
    10

    AW: Die Pandemie wird nie enden, es sei denn...

    der Entzug von Freiheitsrechten und Grundrechten ist ein Champagnerproblem“

    nette Wortkreation. Ich würde trotzdem lieber weiter das Kind beim Namen nennen, um es nicht zu verharmlosen.

    FASCHISMUS heißt das nämlich.

  11. #11
    schreibt hier hin und wieder Avatar von Streusalzwiese
    Registriert seit
    10.March 2009
    Beiträge
    450
    Renommee-Modifikator
    14

    AW: Die Pandemie wird nie enden, es sei denn...

    In Spanien ist man auf dem Weg zum Ende der Pandemie.
    https://www.faz.net/aktuell/politik/...-17726438.html
    Spanien will nach Omikron nicht mehr jeden einzelnen Corona-Fall überwachen. Schon der neuen Welle ist das Gesundheitssystem nicht mehr gewachsen. Jetzt soll ein Strategiewechsel folgen – hin zur Endemie.

  12. #12
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    5.982
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    29

    AW: Die Pandemie wird nie enden, es sei denn...

    Endemie bedeutet wohl, daß man Corona als so etwas wie Grippe ansieht. Das bedeutet, man würde sie so behandeln, wie es die AfD seit Anfang an will: Die Gefährdeten schützen, alle anderen sind selber verantwortlich. Keine Impfpflicht.

    Ich glaube, das wird in der BRD nicht passieren. So was machen Leute wie Lauterbach und Drosten nicht mit.

  13. #13
    Mitgestalter
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.404
    Renommee-Modifikator
    22

    AW: Die Pandemie wird nie enden, es sei denn...

    Der klitzekleine Unterschied ist, hätte man die Pandemie von Anfang an so behandelt wie FPÖ, AfD und andere politische Geisterfahrer gefordert hatten - teils aus Ignoranz, teils wohl wissend, dass sie keine Verantwortung tragen - dann wären die Krankenhäuser, Kühlhäuser für die Toten und Bestattungsunternehmer übergelaufen und zusammengebrochen unter der Zahl der Schwerstkranken und Toten. Heute haben wir grundsätzlich andere Verhältnisse: > 70% sind mehrfach geimpft, die letzten Varianten des Virus deutlich weniger gefährlich als die Urversion, was schwere Verläufe anlangt. Heute halte auch ich die Impfpflicht für entbehrlich, würde aber die totalen, renitenten Impfgegner mit einem Selbstbehalt an allfälligen KH-Kosten beteiligen.

    Bitte vorher kurz nachdenken, bevor man solche Behauptungen raushaut.

  14. #14
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    5.982
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    29

    AW: Die Pandemie wird nie enden, es sei denn...

    Da irrst Du Dich, Till. Die Freiheitlichen haben ja nicht gefordert, nichts zu tun, sondern nur das: Schutz für die Gefährdeten. Ich glaube, das ist in Krisensituationen sowieso das Beste: Nicht alle über einen Kamm scheren, sondern sich nur um Gefährdete kümmern. Problematisch ist an diesem Kalkül die Herdennatur des Menschen und sein Wunsch, nicht schlechter als andere gestellt zu werden. Wahrscheinlich hätte es bei der Durchsetzung dieses Ansatzes viel Geschrei über mutmaßliche Ungerechtigkeiten und Ungleichbehandlungen gegeben, denn schließlich hätte man ja bestimmen müssen, wer zu den Gefährdeten gehört.

  15. #15
    schreibt hier hin und wieder Avatar von WirbelFCM
    Registriert seit
    8.May 2012
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    241
    Renommee-Modifikator
    10

    AW: Die Pandemie wird nie enden, es sei denn...

    btw: die Pandemie endet an dem Tag, an dem das Volk die Regierung zum Teufel jagd!

  16. #16
    Mitgestalter
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.404
    Renommee-Modifikator
    22

    AW: Die Pandemie wird nie enden, es sei denn...

    Das sollte eigentliciih hier stehen, als Replik auf Robert.

    Nun, die Kickl-FPÖ hat äusserst verantwortungslos und mies agiert. Der Demagoge Kicklgruber hat öffentlich dazu aufgefordert, das wirkungslose und gefährliche Entwurmungsmittel Ivermectin gegen Corona einzunehmen. Selbst hat er es sicher nicht geschluckt. Und seine Covidinfektion hat er unter ständiger Betreuung seines Leibartztes hinter sich gebracht. Ich sagte ja bereits, mit Leuten wie der FPÖ ist kein Staat zu machen. Sie leben von Krisen, die sie noch schüren, wenn sie Verantwortung tragen, versagen sie regelmäßig.

    Was die Regierung jetzt plant, nämlich das hartnäckige Festhalten an der Impfpflicht, weil man sie ja vor Weihnachten angekündigt hat, ist wirklich politisch instinktlos, sachlich nicht gerechtfertigt und wird sicher vom VfGH gekippt. Blöder kann man sich nicht anstellen und der FPÖ das Wasser mit dem Turbo zuleiten. Aber jeder schaufelt sich sein Grab eben selbst.

  17. #17
    schreibt hier hin und wieder Avatar von Streusalzwiese
    Registriert seit
    10.March 2009
    Beiträge
    450
    Renommee-Modifikator
    14

    AW: Die Pandemie wird nie enden, es sei denn...

    Omikron verändert den Umgang mit der Pandemie. Die No-Covid-Strategien stehen vor dem aus. Die Niederlande lockern, obwohl die Fallzahlen ansteigen. Diese Virusvariante ist mit den herkömmlichen Mitteln nicht aufzuhalten; also lässt man laufen angesichts der weniger schweren Krankheitsverläufe.
    Auch Söder schlägt schon andere Töne an:
    https://www.welt.de/politik/deutschl...olitik-an.html
    Bayerns Ministerpräsident Söder will einen „breiteren Ansatz“ in der Corona-Politik verfolgen. Er habe aus den vergangenen zwei Jahren „tiefe Lehren gezogen“. Die Gesellschaft erwarte von der Politik mehr als immer neue Verordnungen.

  18. #18
    rodbertus
    Status: ungeklärt

    AW: Die Pandemie wird nie enden, es sei denn...

    "mehr als immer neue Verordnungen" - So denkt ein Obrigkeitsstaatler, aber kein Demokrat.

  19. #19
    Mitgestalter
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.404
    Renommee-Modifikator
    22

    AW: Die Pandemie wird nie enden, es sei denn...

    Interessante Aussage eines 'Verfassungsschützers' zu Teilnehmern an Demonstrationen gegen die Coronapolitik:
    Quelle: https://www.zeit.de/gesellschaft/zei...=desc#comments

    ... Bundesverfassungsschutzchef Thomas Haldenwang erkennt derweil unter den Demonstranten auch eine neue Szene von Staatsfeinden. Diese ließen sich den bisherigen Kategorien wie Rechts- oder Linksextremismus nicht mehr eindeutig zuordnen, sagte Haldenwang der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Sie verbinde keine ideologische Klammer, sondern die Verachtung des demokratischen Rechtsstaates und seiner Repräsentanten. "Sie lehnen unser demokratisches Staatswesen grundlegend ab." ...
    So so, wer mit der Coronapolitik oder Impfpflicht nicht einverstanden ist, wird vom Verfassungschutzchef als Staatsfeind bezeichnet.
    Interessantes Demokratieverständnis.

  20. #20
    Ist durch nichts wegzugraulen Avatar von anderedimension
    Registriert seit
    1.September 2013
    Beiträge
    2.026
    Renommee-Modifikator
    11

    AW: Die Pandemie wird nie enden, es sei denn...

    Das ist alles andere als eine homogene Gruppe...was sich da auf den Straßen tummelt. Da ist alles dabei, vom Globuli-Propheten bis zum Klingonen.

    Bei uns gibt es auch diese Montagsdemos...ich schätze 200-300 Menschen. Von ihrem äußeren Erscheinungsbild entspringen sie aus der Mitte unserer Gesellschaft. Randale gab es noch keine...die ziehen geordnet und ruhig durch die Innenstadt...begleitet von einem einzigen Polizeifahrzeug.
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  21. #21
    Mitgestalter
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.404
    Renommee-Modifikator
    22

    AW: Die Pandemie wird nie enden, es sei denn...

    Jetzt kommt die allgemeine Impfpflicht ab 18 ab 1. 2.2022. Ein grober politischer Fehler, wie ich meine. Das wird den Zulauf zur verantwortungslosen, demagogischen und verfassungsfeindlichen Kicklgruber-FPÖ noch verstärken. Den anderen Parteien scheint Sachverstand und jeder politische Instinkt abhanden gekommen zu sein.

    Es ist doch abzusehen, dass mit Omikron endlich die Chance besteht, aus einer Pandemie zu einer Endemie zu gelangen. Eine allg. Impfpflicht verzögert das nur und bringt gesundheitstechnisch fast nichts. Reines mit dem Kopf gegen die Wand.

  22. #22
    Ist durch nichts wegzugraulen Avatar von anderedimension
    Registriert seit
    1.September 2013
    Beiträge
    2.026
    Renommee-Modifikator
    11

    AW: Die Pandemie wird nie enden, es sei denn...

    Anders als bei uns...reicht in Österreich eine einfache Mehrheit, um aus diesem Entwurf ein Gesetz machen zu können. Ausgenommen sind Schwangere....und Leute, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können. Dann haben wir den Vorteil für ein paar Wochen beobachten zu können, mit welchen Widerständen die Ösis zu kämpfen haben...wo die Gesetzeslücken sind.
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Bald schon wird ein Lied erklingen
    Von anderedimension im Forum Lyrik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.04.20, 11:41
  2. Wird hier gegoogelt?
    Von Gegenströmung im Forum Leiden schafft
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.01.20, 11:12
  3. Wahlvolk - gesucht wird...
    Von aerolith im Forum Politik.
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 30.09.19, 09:08
  4. Pawel wird ökonomisch
    Von Paul im Forum Forum für das geschriebene Wort
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.12.04, 14:55
  5. Muß es denn ausgerechnet Marokko sein?
    Von Franziska im Forum Forum für das geschriebene Wort
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 17.08.01, 13:33

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •