+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 75 von 79

Thema: Ausländer. (Ein Live-Ticker)

  1. #51
    andere-dimension
    Laufkundschaft

    AW: Ausländer. (Ein Live-Ticker)

    Der Reiche ist von schlechtem Wesen...der Armen von gutem...so könnte man meinen...wenn man dich liest. Nicht selten ist es aber so, dass gerade der Arme schlechte Gewohnheiten zeigt...auf die der Reiche verzichtet.

    Ich bin in einem....man kann sagen "Schloss" aufgewachsen. Es war nicht wirklich ein Schloss...aber die Leute nannten es so. Ein paar Straßen weiter wohnte Dieter...ein Junge von kleinem Wuchs...unscheinbar...einfach gestrickt...sprich wenig gebildet. Der Vater arbeitslos...die Mutter am Herd. wenn ich dort vorbei lief...standen die beiden auf dem Balkon und qualmten. Dieter hingegen half in jeder freien Minute einem Bauern bei der Feldarbeit...während wir anderen Jungs Fußball spielten oder abhängten und Dummheiten machten. Den Dieter nahm niemand wirklich ernst...man kannte ihn...könnte ihn auch leiden..aber er gehörte halt nicht dazu...war ja auch nie dabei. Dieter stieg bald zur rechten Hand des (Groß) Bauern auf...war mit 14 schon der Vorarbeiter schlechthin. Als Dieter dann eine Lehre in der BASF begann...blieb er dem Bauern weiterhin treu. Nach der Arbeit in der BASF ging er direkt aufs Feld und arbeitete weiter - auch später noch...als er die Lehre schon längst abgeschlossen hatte und in Festanstellung war. Mit 20 baute Dieter sein erstes Haus, direkt danach das zweite...das dritte...das vierte....keine Ahnung wie viele Häuser er heute hat....aber er arbeitet immer noch nebenbei beim Bauern.
    Er hat heute mehr Geld als wir alle zusammen...die da aus gutbürgerlichen bis wohlhabenden Familien kamen.

    Wenn Du, WSIB, diesem inwzischen Mann begegnest...wirst Du ihm unterstellen ein Kapitalist zu sein...rücksichtslos...egoistisch. Du wirst dies einem Menschen unterstellen...der seinen Eltern undseiner (behinderten) Schwester jeweils ein Haus baute...alleine durch seine Hände arbeit....16 bis 18 Stunden täglich...und das über viele Jahre. Du kannst lernen, WSIB, dass Kapital nicht gleich Kapital ist...dass es gute Soldaten...Banker...Richter und Vermieter gibt...und nicht jeder Arme per se ein Opfer ist.

    Dein Denken in starren Systemen behindert solche positiven Entwicklungen wie die von dem Jungen D.
    Unser "System"...wenn Du es denn so nennen magst...ermöglicht JEDEM die gleiche Karriere. Dass nicht jeder auch diese Chance nutzen mag...das muss man akzeptieren. "Echte Opfer" gibt es viel weniger als Du denkst.

    In meiner Jugend war "Somalia" das Vorzeige-Armutsland. Die Europäer warfen mit Flugzeugen Nahrung ab...bis sie schließlich erkennen mussten...dass dies der Entwicklung dort mehr schadete statt als half.
    Ich kenne das von meinen eigenen Afrika-Reisen. Gibst Du dem Afrikaner Nahrung....dann erscheint er so lange nicht auf der Arbeit wie er und seine Familie satt ist. Du kannst mich gerne einen Rassisten nennen...aber Erfahrungen bleiben Erfahrungen. Europa tat viel für Somalia...auch oder gerade die Deutschen. In Somalia werden weltweit die meisten Journalisten verschleppt und ermordert...das ist der Dank dafür. Ermordert von einer Regierung...die sich das Volk selbst geschaffen hat -Somalia ist ein islamistisches Land mit vuielen verschiedenen ethnischen Gruppen. Du triffst immer wieder auf das gleiche Muster.
    Solchen Völkern darf man nicht helfen, weil ihnen nicht zu helfen ist. Die Menschen sind nicht alle gleich...sie sind sehr unterschiedlich...das gilt es zu akzeptieren.

  2. #52
    andere-dimension
    Laufkundschaft

    AW: Ausländer. (Ein Live-Ticker)

    Das ist weder eine Frage des Verstandes noch des der Instinkte...sondern eine Frage der Erziehung. Da Reiche i.d.R. auch besser erzogen wurden behaupte ich mal...dass das eher Arme waren...die da keine Hilfe leisteten. Ich würde sogar einiges darauf wetten. Um eine Führungsposition zu kommen ist die Sozialkompetenz eine Grundvoraussetzung. Ich kann mir schon denken was das für Menschen waren...die da über den Rentner stiegen...aber ich werde es wohl besser für mich behalten.

  3. #53
    andere-dimension
    Laufkundschaft

    AW: Ausländer. (Ein Live-Ticker)

    Frag doch mal einen Umwelt-Polizisten nach den Inhalten der illegal im Wald entsorgten Müllsäcken...ob da eher die No-Name Cola und Billig-Wodka Flaschen zu finden sind...oder dir Edel-Chmapagner Flaschen? Ich denke Du kennst die Antwort. Es gibt mindestens ebenso viele arme Arschlöcher wie reiche. Nicht das Geld, schlechte Erziehung verdirbt den Charakter.

  4. #54
    Jörg
    Laufkundschaft

    AW: Ausländer. (Ein Live-Ticker)

    Zitat Zitat von andere-dimension Beitrag anzeigen

    ... Um (in) eine Führungsposition zu kommen(,) ist die Sozialkompetenz eine Grundvoraussetzung.

    Das glaube ich nicht, Geld reichte völlig aus.

  5. #55
    Chefchen Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    2.276
    Blog-Einträge
    35

    AW: Ausländer. (Ein Live-Ticker)

    Mir fällt da eher das Peter-Prinzip ein, nicht aber Sozialkompetenz. Erziehung ist kein Garant für irgendeine Kompetenz. So sehr ich Sokrates für seinen Ansatz bewundere, daß eben die gute Erziehung, die Kenntnis des Guten, auch die guten taten schaffe, so wenig kann ich diesen Ansatz für die Realität bestätigen. Etliche verbrecher und Egoisten haben eine vorzügliche Ausbildung genossen, was sie dann aber nicht daran hindert, etliches Unbill anzurichten. Im umgekehrten Fall kann ein Mann, der dreißig Jahre am Kai sitzt und mit den Beinen im Wasser paddelt, dann ein jederseits ethisches Leben führen.

    Was die Hilfe für notleidende Staaten udn Völker betrifft: Ich glaube, da muß man sehr differenzieren. Was im LAnd A funktioniert (Hilfe), muß in einem anderen nicht funktionieren. Am Ende muß Hilfe zur Selbsthilfe das Konzept sein, aber auch das ist schwierig, weil zuweilen das auch nicht ausreicht, den Hunger zu besiegen.

  6. #56
    andere-dimension
    Laufkundschaft

    AW: Ausländer. (Ein Live-Ticker)

    Zu den "Erziehern" zähle ich nicht nur das Elternhaus...sondern das ganze soziale Umfeld. Selbstverständlich ist die gute Erziehung...ebenso wie der Intellekt... keine Garantie für ein ehrenwertes Leben...aber zumindest eine Art Mitgift. Im Erwachsenenalter ist da kaum noch etwas zu korrigieren...weshalb ich für eine fundamentale Reform des Schulsystems bin...dort liegt Schlüssel für eine gesellschaftliche Erneuerung...in deren Zentrum soziale Gerechtigkeit und Chancengleichheit stehen.

  7. #57

    AW: Ausländer. (Ein Live-Ticker)

    These wsib:


    Wenn der IS dann 800 Millionen Anhänger findet, relativiert sich der "Erfolg" der Verfügbarkeitsfunktion, nach dem die Effizienz eines jeweilig gewählten Systems zu bewerten wäre.

    Zitat von andere-dimension:
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    auch wenn es nicht deine Absicht war...aber damit unterstellst Du diesen Menschen potentielle IS-Anhänger zu sein...bzw Du stilisierst den IS zum Rächer der Armen. Das ist natürlich ebenso unfair wie falsch."


    Naja, faktisch zahlt der IS ja schon eine Art "Bürgergeld". Jeder Bürger vom afrikaniscchen Kontinent, der nicht perspektivlos nach Europa durchkommt, steht vor der Frage: Verhungern oder IS?

    Mag gut oder böse zwischen arm oder reich gleich verteilt sein. Als Reicher kedoch zu erwarten, die Armen würden friedlich dort verhungern, wo es uns am wenigsten stört, ist etwas naiv. Natürlich ist jeder perspektivlose Mensch in Afrika in der Gefahr, sich lieber dem IS anzuschließen, als wieder zurück nach Somalia zu wandern.

    Du kannst jedoch eindeutig die Formel aufstellen:

    Perspektivlos = gefährdet
    Perspektivlos und hungrig = potentieller Gefährder
    Perspektivlos, hungrig und zornig = akute Gefahr

    Perspektivlos, hungrig, zornig und vom IS-Bürgergeld angelockt = leichte ideologische Beute und daher ein "Ungenanntenkreis"

    Wahrscheinlich waren die 4 (!) "Bank-Terroristen" im Ruhrgebiet ebenso perspektivlos, hungrig, zornig und ideologisch beeinflusst. Könnten es denn die gleichen Instinkte sein, die das Ruhrgebiet kausal mit afrikanischen Aussortierten verbindet?

    Die Würde wurde dem Ruhrgebiet ebenso wie Afrika genommen...

    Konnte denn Minister Gabriel gestern seine "Würde" wahren? Wie ein kleiner Schulbubi wurde er von den neuen Herren der Welt behandelt. Ging Gabriel schon im Iran so. Ob da personenimmanente Gründe vorliegen? Macht er eine Diät? Ist also perspektivlos, hungrig, zornig und machtlos?

    Ist Gabriels übergroßes Politiker-Ego nicht, wie bei uns allen, das Problem?

    Oder lag das Problem darin, in allen Fällen angstgetrieben die Verbindung zum Gewissen verloren zu haben? Zudem war Gabriel sowohl in China, als auch im Iran, beweisbar ein Ausländer, der sich mit den Gepflogenheiten scheinbar nicht auskannte, die dort an den Tag zu legen sind. Eigentlich gibt es doch genug Integrationskurse, wo sich unser Wirtschaftsengel hätte informieren können, wie man sich als Ausländer in der Fremde zu verhalten hat....

    Daneben soll eher ein Kamel durch ein Nadelöhr gehen, als ein Reicher in den Himmel kommt.

    Warum? Der Reiche zieht eine Grenze zwischen Geldgewinn und dem Leid, das am blutigen Geld klebt. An jedem Handy klebt das Blut ausgebeuteter Menschen und wir nennen dieses globale WirtschaftsKZ auch noch "Freie Marktwirtschaft". Wie FREI war denn unser Wirtschaftsengel gestern noch, als er für seine "Frechheiten" abgestraft wurde?

    Er trat ja für die "Investitionssicherheit" ein, obwohl er doch eigentlich die Bundesrepublik vertreten sollte. Ach ja, die Investoren lassen sich über die Bundesregierung vertreten....

    Sie können es sich leisten, die Daumenschrauben nunmehr anzuziehen. Doch die E-Auto-Quote in China beweist ebenso auch eine Handlungsintelligenz, die jener der westlichen Querulantenklubs weit überlegen scheint.

    So will ein 80 Millionen Menschen Volk mit seiner 1300 Millionen starken neuen Besitzerelite nun auf "Augenhöhe" verhandeln....

    Eine Sozialverpflichtung der chinesischen Eigentumsrechte besteht nämlich nicht, und Gabriel ging auf, wie zweischneidig die schneidige deutsche Wirtschaftsphilophie wirkt, wenden diese nun unsere chinesischen Investoren an. Wir werden aufgekauft und übernommen. Wer geglaubt hat, dieser Kelch würde an uns vorbeigehen, mag sich an den perspektivlosen, zornigen und vom Investitionskapital beauftragten Wirtschaftsminister im Jahre 2016 erinnern.

    Wir zählen nun zum erweiterten Kreis der chinesischen Wanderarbeiter und sind quasi inländische Ausländer geworden. Daher sollten wir uns auf die Gepflogenheiten einstellen, die unsere chinesche Führung hinter der Bundesregierung künftig von uns erwartet, sonst drohen Integrationskurse in die chinesische Wirtschaftsphilosophie....

    Ein eisiger Blick. Solange wir die "Gewinner" waren, fanden wir dieses Spiel toll. Jetzt krigt die VW-Wirtschaftselite die Anweisungen halt aus Peking, anders hören die ja nicht. Die E-Offensive hier war wohl eher ein notwendiger "Vorwegschachzug", der Restautonomie gesichtswahrend anzudeuten...

    Die "VW-Mentalität", die wir als Unterdrückung nach Osten verlagerten, kommt nun von Westen als Wirkung zurück.

    Wer wird die globalen Investitionskriege um Arbeitsplätze gewinnen?

    Nee, wir sind nicht einmal mehr menschlich, wenn wir uns beobachtet wissen. Nicht einmal mehr dieses äußere Gewissen funktioniert in der Angst. Denn jeder der vier Unmenschlichkeitsterroristen musste damit rechnen, dass "draußen" jemand staht, der ihn dann fragen könnte, warum er achtlos über jemanden hinwegsteigt, der offensichtlich ein schwerwiegendes Problem besitzt.

    Das All-zu schwer Wiegende (ne, oder?) Problem ist das fehlerhafte Grundparadigma. Aber das soll jetze der vermitteln, der es zweimal vorgelebt hat...

    Wir werden von chinesischen Investoren überrannt und zeitgleich an unsere historischen Lasten in Afrika und dem Nahen Osten erinnert. Kein Wunder, dass der Gabriel so gefährdet wirkt...

    Ein zweischneidiges Schwert war diese Wirtschaftstheorie, da sie verdrängte, nun einen chinesischen Gewinner zu haben. China besitzt ganz einfach mehr Handlungsintelligenz als der intern gespaltene Westen ohne Zukunftsperspektive. So uns nichts dauerhaft Besseres einfallen sollte, deutet sich das Ende eines globalen Konzentrationsprozesses an, der als Wirkung gesetzter Ursachen verdrängt werden musste, die Zweischneidigkeit des Schwertes der gnadenlosen Konkurrenz überspiellen zu können.

    Ohne eine globale Perspektive sind alle Handlungen von Angst getrieben. Auch China hat nur Angst...

  8. #58

    AW: Ausländer. (Ein Live-Ticker)

    Zitat von Aerolith:

    "Mir fällt da eher das Peter-Prinzip ein, nicht aber Sozialkompetenz. Erziehung ist kein Garant für irgendeine Kompetenz. So sehr ich Sokrates für seinen Ansatz bewundere, daß eben die gute Erziehung, die Kenntnis des Guten, auch die guten taten schaffe, so wenig kann ich diesen Ansatz für die Realität bestätigen."

    Früher wurde in der Psychologie von einem 10 %-igen Psychopathenanteil in der Bevölkerung ausgegangen. Ein Realitätscheck im Ruhrgebiet bestätigte die Hypothese, dass es dem Neuromarketing gelungen ist, diesen Anteil auf 100 % zu erhöhen.

    Vier von vier Menschen haben in einer realen Situation bewiesen, dass wir für Geld nicht nur buchstäblich, sondern auch wortwörtlich über werdende Leichen gehen...

    Es ist eine sehe dünne Sozialisationskruste, mit der wir das ängstliche Gruppentier verstecken und ein eigenständiges und "feldunabhängiges" Individuum mimen. Eine Feldunabhängigkeit, die niemals wirklich existierte.

    Wie soll aber Selbsthilfe und "Marktzugang" (als Voraussetzung für den Absatz sinnvoller Produkte) für afrikanische Länder in China verhandelt werden, wenn schon Gabriel "keine Marktmacht" zu besitzen scheint?

    Sokrates konnte nicht ahnen, dass wir in einem System enden, in dem die Lüge "zur guten Tat des Erfolgs" gehört, für den wir dann "Spendenablass" zahlen.

    Heute sind es andere Formen der Ablassscheine, die Frau Merkel in Afrika ausstellt, die afrikanischen Wanderarbeiter nicht nach Europa zu lassen, damit den chinesischen Investoren der afrikanische Kontinent gefegt wird....

    Sie denken geoblobal viel strategischer, unsere chinesischen Globalmitbürger und Shareholder. Hier passt besser der Begriff "Stockholder", sie halten unseren "deutschen Bienenstock" fest vor die Nase eines pawlowschen Hundes....

    Nur in extremer Angst verhält sich ein Tier, wie nun der Mensch. Angst, Strafe und erbarmungslose Konkurrenz prägen halt das Massenbewusstsein...

  9. #59
    Chefchen Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    2.276
    Blog-Einträge
    35

    AW: Ausländer. (Ein Live-Ticker)

    Deine letzten Bemerkungen machen mich traurig, weil ich das zum Gutteil nicht nur nachvollziehen kann, sondern befürchte, na, was wohl? Nur die 100% sind etwas übertrieben. Wenn 100% psychopathisch, muß ich fragen, was normales Handeln ist? Du schränkst den Raum aufs Ruhrgebiet ein, na gut, da war ich noch nicht, kenne nur Bilder von verwahrlosten Städten. Ausland für mich.

    Der Zusammenhang mit dem modernen Ablaßhandel ist natürlich schief, denn unser aller Staatsführung ist gut protestantisch, jedenfalls der Erziehung nach. Dem Handeln nach nicht. Und das wiederum bestätigt meine obigen Bemerkungen über Sokrates und seine verfehlten Ansatz, Menschen über Erziehung und Bildung zum ethisch-wertvollen Handeln zu modeln. Hat ja auch sein Gutes, daß es nicht so einfach ist. Schließlich sind wir keine Maschinen.

  10. #60
    andere-dimension
    Laufkundschaft

    AW: Ausländer. (Ein Live-Ticker)

    Zitat WSIB

    Naja, faktisch zahlt der IS ja schon eine Art "Bürgergeld". Jeder Bürger vom afrikaniscchen Kontinent, der nicht perspektivlos nach Europa durchkommt, steht vor der Frage: Verhungern oder IS?
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Gefällt mir nicht, dass Du arm mit naiv gleichsetzt. Es gibt keine Statistiken...die das belegen - im Gegenteil; die Mitgleider des IS sind eher gebildeter und wohlhabender als der Durchschnitt der jeweiligen Bevölkerung. Es sind die Fundamentalisten...die den Rattenfängern folgen.

    Zitat WSIB

    Heute sind es andere Formen der Ablassscheine, die Frau Merkel in Afrika ausstellt, die afrikanischen Wanderarbeiter nicht nach Europa zu lassen, damit den chinesischen Investoren der afrikanische Kontinent gefegt wird....
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Man kann Merkel einiges vorwerfen, aber gewiss nicht das....

    Ich möchte mal gerne wissen wie viele afrikanische Wanderarbeiter Du bei dir zu Hause beheimatest? Geh erst mal mit gutem Beispiel voran...bevor Du von anderen etwas forderst. Es ist mehr als nur vernünftig den Afrikanern keine falschen Versprechen zu machen.

    Zitat

    Als Reicher kedoch zu erwarten, die Armen würden friedlich dort verhungern, wo es uns am wenigsten stört, ist etwas naiv.
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Doch, genau das verlange ich! Der Afrikaner soll in Afrika sterben...und nicht vor meiner Haustür.


    Zitat WSIB

    Perspektivlos = gefährdet
    Perspektivlos und hungrig = potentieller Gefährder
    Perspektivlos, hungrig und zornig = akute Gefahr
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Von all den Attentätern in jüngster Zeit traf das nur auf einen einzigen zu - allen anderen ging es überdurchschnittlich gut...hatten Jobs und Geld auf der Bank. Du behauptest hier Dinge, die völlig aus der Luft gegriffen sind.

    Zitat WSIB

    Nur in extremer Angst verhält sich ein Tier, wie nun der Mensch. Angst, Strafe und erbarmungslose Konkurrenz prägen halt das Massenbewusstsein
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Auch das ist falsch!...ich hatte Dir zig Beispiele geliefert...die deine Behauptung widerlegen. In deinem Kopf läuft ein Programm ab...das keine andere Realität zulässt.

    Zitat WSIB

    Warum? Der Reiche zieht eine Grenze zwischen Geldgewinn und dem Leid, das am blutigen Geld klebt. An jedem Handy klebt das Blut ausgebeuteter Menschen und wir nennen dieses globale WirtschaftsKZ auch noch "Freie Marktwirtschaft". Wie FREI war denn unser Wirtschaftsengel gestern noch, als er für seine "Frechheiten" abgestraft wurde?
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Das ist ein solcher Unsinn...dass mir die passenden Worte dazu fehlen...also belasse ich es notgedrungen beim Kopfschütteln.


    Wenn Politiker auf Dich und deinesgleichen hören würden, läge die Welt schon längst in Schutt und Asche.

  11. #61
    andere-dimension
    Laufkundschaft

    AW: Ausländer. (Ein Live-Ticker)

    Zitat WSIB

    Früher wurde in der Psychologie von einem 10 %-igen Psychopathenanteil in der Bevölkerung ausgegangen. Ein Realitätscheck im Ruhrgebiet bestätigte die Hypothese, dass es dem Neuromarketing gelungen ist, diesen Anteil auf 100 % zu erhöhen.
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Keine Ahnung was deine Motivation ist gleich eine ganze Region zu diskreditieren...aber Du schießt damit auf jeden Fall ein Eigentor. Schau Dir doch mal an wer dort seit Jahrzehnten regiert. Selbst für den größten Schwachmaten ist es einfach zu erkennen...dass überall dort ... wo Linke das Sagen haben ... das größte Elend herrscht...und zwar in jeder Hinsicht. Das war in der Vergangenheit so, das ist in der Gegenwart so...und das wird auch in Zukunft so sein. Deine Ideen/Ansichten...um nicht Ideologie zu sagen...wurden schon längst ad absurdum geführt.

  12. #62
    andere dimension
    Laufkundschaft

    AW: Ausländer. (Ein Live-Ticker)

    Zitat Kalu

    Ich spendete eine Speisetafel (2.500 x 500 mm), zwei Sofas, eine lange Sitzbank, eine komplette Küche aus dem Depot und zwei Tage Renovierung. Was soll ich denn sonst tun? Und ich tat es gerne. Die gute Tat sei ihr eigener Lohn heißt es, - ich hoffe das stimmt. Kann natürlich alles auch dazu führen, dass etwas ganz Schreckliches bei rum kommt.
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Das ist der Ausgangspunkt des Fadens...und daran solltest Du dir ein Beispiel nehmen...WSIB. Auch wenn ich andere Ansichten als der Zitierte habe...respektiere ich...dass hinter den Worten auch Taten stehen.
    Realsozialismus würde ich das mal nennen.


    Zitat Kalu

    Dann entnahm ich den Zeitungen, dass die Firma Sennheiser unentgeltlich der Stadt ein leerstehendes Gebäude für ungefähr 200 Flüchtlinge überlassen hat, ca. 300 Meter entfernt. Ich unterhalte mich mit einem Bekannten, der bei der Stadt arbeitet: Ja, Arbeitsamt und Sozialamt würden sich vorbereiten. Bald ginge es los.
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Sennheiser...werter WSIB....ist ein kapitalistisches Unternehmen - was hast Du denen voraus? Unsere Kirchen sind auch kapitalistische Unternehmen...nur haben die...im Gegensatz zu Sennheiser....für ihre leerstehenden Gebäude überteuerte Mieten vom Staat verlangt...also Kapitalismus ganz nach deinem Geschmack. Das sollte doch auch jemandem wie Dir klar machen...dass nicht der Kapitalismus als solcher der Klassenfeind ist...sondern jene Menschen...die ihn für ihre Zwecke missbrauchen - nun zu deinem "Denkfehler": Diese unlauteren Menschen gibt es in jedem System...sie sind systemunabhängig.

    Wenn Du jetzt also in der Gesellschaft etwas verändern möchtest...dann musst Du deinen Fokus auf die "schulische" Ausbildung richten. Die Schule ist hier nur ein Synonym für jede früh - und spätkindliche Prägung und Erziehung...außerhalb wie innerhalb der Schule. Es geht um ethische und moralische Aus- Prägungen. In Skandinavien wird so etwas geschult...daran gearbeitet...deshalb leben dort die glücklichsten Menschen Europas...dort liegen die einzelnen Schichten sehr dicht zusammen...geht die Schere nicht so weit auseinander wie bei uns. Und die haben auch Banker, Unternehmer, Richter, Investoren...kurzum....sie sind Kapitalisten. Ich verstehe nicht...wie man dauerhaft mit Scheuklappen durch die welt spazieren kann. Was zu machen ist...das kann jeder wissen....man muss nur hinschauen...aber vor allem es umsetzen.

  13. #63
    Thorsten Rebenhahn
    Laufkundschaft

    AW: Ausländer. (Ein Live-Ticker)

    Zitat Zitat von Kalu Beitrag anzeigen


    ... Dann entnahm ich den Zeitungen, dass die Firma Sennheiser unentgeltlich der Stadt ein leerstehendes Gebäude für ungefähr 200 Flüchtlinge überlassen hat, ca. 300 Meter entfernt.





    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-R...aeude-nicht-um

  14. #64

    AW: Ausländer. (Ein Live-Ticker)

    Zitat von andere-dimension:

    "Doch, genau das verlange ich! Der Afrikaner soll in Afrika sterben...und nicht vor meiner Haustür."


    Samit haben wir den Punkt erreicht, wo Klartext gesprochen wird. Das Ego fordert immer den Tod der Anderen. Selbst davon bedroht, reagiert es ziemlich weinerlich.

    Unentgeldlich müsste unentgeltlich ja nach der Rechts-schreibreform heißen, bedeutet hier, dass ein verfallendes Gebäude auf Staatskosten umgebaut wurde. Für wie lange eine unentgeldliche Nutzung "vereinbart" wurde, ist ja bisher nicht bekannt geworden.

    Bekannt geworden ist nur, dass die bestrenovierte Wohnung des ganzen "Geländes" vom Vermieter für die Stadt "freigehalten" wurde. Dass eine solche "Ungleichbehandlung" innerhalb der Kaste der ohnehin Ausgegrenzten erfolgt, relativiert daher die aufkeimende Fremdenfeindlichkeit mancher - eher rechten Bewohner - in Kalus Nachbarschaft.

    Nee, sie wollen alle am Elend verdienen. "Armutsindustrie" trifft diese Mitnahmeeffekte schon ganz gut.


    Zitat von andere-dimension:

    "Das ist ein solcher Unsinn...dass mir die passenden Worte dazu fehlen...also belasse ich es notgedrungen beim Kopfschütteln."

    Gestern die "Heute-Show" gesehen? Als die Chinesen das ZDF kurz kauften, um es kurz darauf an Nordkorea weiter zu verkaufen... Wir sind "too little to exist", statt "too big to fail"... Hochmut kommt vor dem Fall.... Wie bei Oettinger!


    Zitat von Aerolith:

    "Deine letzten Bemerkungen machen mich traurig, weil ich das zum Gutteil nicht nur nachvollziehen kann, sondern befürchte, na, was wohl? Nur die 100% sind etwas übertrieben. Wenn 100% psychopathisch, muß ich fragen, was normales Handeln ist? Du schränkst den Raum aufs Ruhrgebiet ein, na gut, da war ich noch nicht, kenne nur Bilder von verwahrlosten Städten. Ausland für mich."

    Sorry, aber auf die Folgen des Neromarketings hinzuweisen, die als Ursache der massenpsychotischen Schübe zu erkennen wäre, ist einer (sarkastisch angedeuteten Ausweitung) der zweifelsfrei ansteigenden Quote kaum zu begegnen.

    Wie willst Du eine Krankheit "heilen", von der der Kranke glaubt, sie sei "gesund"? Doch wir sind auf dem Weg in etwas, das vom Mainzer Professor Kepplinger heute gerade im Fernsehen als "Verdunkelung des publizistischen Ereignishorizontes" treffend umschrieben wurde.

    Das Paradox dabei sieht er darin, dass sich Negativität in Schlagzeilen besser verkauft, weil (von den Medien) erwartet wird, dass sie vom Konsumenten "erwartet wird". Hierbei spielt die Intention bei der Wahrnehmung die Hauptrolle, wie ich gebetsmühlenartig nur immer wieder wiederholen kann. Doch diese andauernde Verdüsterung des medialen Ereignishorizonts, wie es genauer heißen müsste, geht zeitgleich mit einem Vertrauensverlust einher, da die "Lücke zwischen Realität und kritischer Distanz" unter der moralischen "Wir schaffen das" (Zwangs?) - Prämisse offensichtlich seitens der Medien nicht gewahrt wurde. Als sich die "Grabenbreite" der "kulturellen Lücke" an Sylvester relativierte, war jedoch der "Vertrauensverlust" schon eingetreten.

    Sein Erklärungsversuch war, dass damals, als noch "Vertrauen" herrschte, eine Vielzahl tatsächlich positiver Nachrichten ein Gegengewicht bildeten. Ohne das Gegengewicht der Hoffnung in einer zunehmend komplexer werdenden Situation ist die (in eine von psychopathischem Verhalten geprägte) Entwicklung ein Anzeichen dafür, dass die Stressbewältigungsressourcen der Beväölkerung in dieser medialen Dauerschlammschlacht so langsam aufgebraucht zu sein scheinen. Resilienz, also das Aushalten, Annehmen, Verstehen und Bewältigen einer gegebenen Situation ist damit verbunden, eine Akkomodationsebene betreten zu können. Eine Ebene, auf der die Hilferufe des quengelnden Egos aller Nationalitäten nicht als Sünden präsentiert und dargestellt werden, sondern als Fehler, der zu berichtigen ist.

    Nach vorgenanntem Kepplinger sind 50 % ohne Vertrauen. Den Begriff "Lügenpresse" hat er gekonnt entkräftet, indem er von den Journalisten sagte:

    "Da die Journalisten der vermeintlichen Lügenpresse von ihren jeweiligen Irrtümern überzeugt sind, kann es keine Lügenpepresse" sein."

    Wir alle sind von jedem Irrtum überzeugt, bis wir den Irrtum als Irrtum erkennen. Wird der Irrtum später im Licht der Wahrheit betrachtet, erscheint es zuweilen absurd, "daran" geglaubt zu haben. Welcher Nationaltität "das unerfüllbare Streben nach MEHR" letztlich sein mag, es ist immer ein Anzeichen dafür, aus dem Ego heraus zu handeln.

    Wenn ich daher sage, dass das Ego wahnsinnig und stark psychopathisch reagiert, meine ich den Teil, der nicht von selbst das SELBST ist. Dieser Teil ist unvergänglich. Aber kann ich nicht in jedem Satz wiederholen und wird (ab hier) als Wiederholung zwischen den Zeilen vorausgesetzt...

    Dem Ego zu folgen, macht die Krankheit des Geistes aus. Einsteins ICH als die "optische Täuschung des Bewusstseins"....

    Das Ich ist lange tot. Es lebe das Wir. "Sie" wollen es aber nicht sehen...

    Der Kaiser trägt schon lange neue Kleider...

    Keine "optische Täuschung" kann über unsere "spirituelle Nacktheit" (im Sinne von Transparenz, also "Durchsichtigkeit") vor Gott ewig hinwegtäuschen.

    Scheint die Mutter des Grundgesetzes sich verkörpert zu haben....

    Ohne Verantwortung vor Gott lässt sich das "Gewissen" als Instanz gelebter Würde und angewandter Weisheit nicht erklären.

    Doch selbst die angeborenen Archetypen variieren je nach Bedürfnis der jeweiligen Art:

    Während wir an einem Abgrund "automatisch" und ohne "Lernen" wissen, dass ein Absprung tödlich endet, wäre diese Vorstellung als Archetypus bei einem Adlerjungen letztlich gleichfalls tödlich. Er würde erstarrt verhungern....

    Wir schlagen "erstarrt" aus blindem Aktionismus mit den Flügeln und machen einen Wind, der immer höhere Wellenberge aufwirft. Wenn es das Ego war, dass uns hierher führte, kann nur die Abwendung vom Ego uns von selbst zum Selbst führen. Das von pawlowschen Strafreflexen konditionierte Ego gleicht einem domestizierten Tier, das durch Schläge gefügig gemacht wurde. Wenn "das" die Ursache der geistigen Verwirrung abbildet, muss es gesagt werden. Es ist nur ein Fehler, der zu berichtigen ist. Mehr ganz einfach nicht.

  15. #65

    AW: Ausländer. (Ein Live-Ticker)

    Freudscher Verschreiber: NEROMARKETING! Treffend.

  16. #66

    AW: Ausländer. (Ein Live-Ticker)

    Als Ebenen der jeweiligen Ereignishorizonte könnten - neben dem "medialen Ereignishorizint" - die folgenden "Verdüsterungen" jeden ((logischen) Silberstreif überdecken lassen, so wir es so wahrzunehmen wählen:

    (Auch daher ist ("rein kantsche") Logik unlogisch - sie raubt die Hoffnung im Angesicht der Verdüsterungen....)

    Ohne Hoffnung wird Mitgefühl zum untragbaren Luxus im Überlebenskampf, der im düsteren Ereignishorizont der

    wirtschaftlichen, klimatischen, sozialen, kulturellen, organisatorischen, juristischen, regionalen, nationalen, globalen, terroristischen, astralen, mentalen und spirituellen Wahrnehmung nach gewählter Intention umgesetzt und somit als Erleben GEWÄHLT wird.

    Wir sind alle Ereignishorizonte zeitgleich im Jetzt.

  17. #67
    andere-dimension
    Laufkundschaft

    AW: Ausländer. (Ein Live-Ticker)

    Zitat WSIB

    Samit haben wir den Punkt erreicht, wo Klartext gesprochen wird. Das Ego fordert immer den Tod der Anderen. Selbst davon bedroht, reagiert es ziemlich weinerlich.
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Ja, ich rede Klartext...Du leider nicht. Du hast mir immer noch nicht gesagt wie viele Afrikaner Du bei dir zuhause aufgenommen hast. Und aufnehmen heißt auch mit Essen und Kleidung versorgen...ein würdiges Leben bieten. Bevor DU das nicht getan hast...stehen dir keine weiteren Forderungen zu.

  18. #68
    andere-dimension
    Laufkundschaft

    AW: Ausländer. (Ein Live-Ticker)

    ...tausende von Kapitalisten haben das schon gemacht...also Leute aufgenommen und versorgt...während Sozialisten wie Du nur Sprechblasen bilden...davon wird aber niemand satt.

  19. #69
    andere-dimension
    Laufkundschaft

    AW: Ausländer. (Ein Live-Ticker)

    Zitat WSIB

    Als Ebenen der jeweiligen Ereignishorizonte könnten - neben dem "medialen Ereignishorizint" - die folgenden "Verdüsterungen" jeden ((logischen) Silberstreif überdecken lassen, so wir es so wahrzunehmen wählen:

    (Auch daher ist ("rein kantsche") Logik unlogisch - sie raubt die Hoffnung im Angesicht der Verdüsterungen....)

    Ohne Hoffnung wird Mitgefühl zum untragbaren Luxus im Überlebenskampf, der im düsteren Ereignishorizont der

    wirtschaftlichen, klimatischen, sozialen, kulturellen, organisatorischen, juristischen, regionalen, nationalen, globalen, terroristischen, astralen, mentalen und spirituellen Wahrnehmung nach gewählter Intention umgesetzt und somit als Erleben GEWÄHLT wird.

    Wir sind alle Ereignishorizonte zeitgleich im Jetzt.
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Das ist wirres Zeug....mit dem niemand etwas anfangen kann. Hirngespinste und Visionen sind nicht das gleiche. Esotherik macht niemanden satt...solchen Dingen kann man meinetwegen on Top nachgehen...aber taugen nicht als Fundament. So etwas nennt der Volksmuns Wischi Waschi...nicht konkret...drumherum...nicht greifbar. Wir leben nicht mehr in den 70ern...wo man sich LSD einwirft und alles ist gut. Du hängst da irgendwo zwischen Mao und Che Guevara fest---während sich die Welt schon längst weiterentwickelte. Einen Kim Jong-un würde es ohne die 68er nicht geben.

  20. #70
    andere-dimension
    Laufkundschaft

    AW: Ausländer. (Ein Live-Ticker)

    Meine Mutter hat nach dem Tod meine Vaters das Haus verkauft und sich in einer guten Gegend (Infrastruktur, Einkaufsmöglichkeiten, Ärzte...) eine sehr teure Eigentumswohnung gekauft...um dort ihren Lebensabend zu verbringen. Jetzt hat sie links und rechts afghanische Nachbarn...die eine Familie mit sechs...die andere mit fünf Kindern...wobei beide Frau schon wieder schwanger sind. Von morgend bis abends herrscht dort Terror...Lärm ohne Ende...Geruchsbelästigung ohne Ende. Letzte Woche schlitze die eine Familie auf der Terrasse ihre fast neue Couchgarnitur auf...weil sie ihnen nicht mehr gefiel. Das Amt brachte schon am übernächsten tag eine neue. Ein Freund von mir lieferte vergangenen Mittwoch einen 65Zoll UHD 4K Fernseher einer Nobelmarke in eine Asylantenunterkunft nach Speyer. Von uns wird sich diesen Fernseher wohl kaum einer leisten können. Eine Beklannte...die bei der hießigen Stadtverwaltung arbeitet berichtet von täglichen Einsätzen....wo selbst die Kammerjäger keine Chance mehr haben und man die Asylanten umsiedeln muss - da die Kakerlaken aber meist schon so dermaßen viele Eier gelegt haben...werden sie mit den Asylanten umgesiedelt. Dies (und noch vieles mehr) kann ich beweisen und würde ich auch jederzeit unter EID wiederholen...ansonsten würde ich es hier nicht schreiben. Das...mein Lieber...ist die Realität - dass sie Medien das nicht zeigen...das liegt auf der Hand. Dort bekommst Du den gepflegten, gebildeten und willigen Flüchtling gezeigt...der aber noch kein 1% der Invasoren ausmacht. Dass man sich über die Leute lustig macht...die da von Lügenpresse reden...ist der eigentliche Skandal. Man versucht so lange alles unter den Teppich zu kehren...Politik und Medien im Schulterschluss...bis die Wahlen rum sind. Aber ich versichere dir, dass das nicht lange gutgeht.

  21. #71
    andere-dimension
    Laufkundschaft

    AW: Ausländer. (Ein Live-Ticker)

    Was man ohnehin schon ahnte...bzw wusste...wird nun so langsam konkret... Ziegenhirte gegen Ziegenhirte auf deutschem Boden

    http://www.handelsblatt.com/politik/.../14798614.html

    Das hat man davon...wenn man sich den Teufel ins Haus holt. Und hier reden wir von einigermaßen gemäßigten Muslimen...den Türken. Solche Auseinandersetzungen werden wir bald auch zwichen Syrern...Afghanen...Marokkanern erleben...geduldet und bezahlt vom deutschen Steuerzahler...denn wir reden von mehreren Millionen Euro Kosten pro Demo. Ich plädiere dafür...dass in solchen Fällen das Demonstrationsrecht nicht gilt.

  22. #72
    andere-dimension
    Laufkundschaft

    AW: Ausländer. (Ein Live-Ticker)

    MAD enttarnt Islamisten bei der Bundeswehr

    20 hat man schon enttarnt...viele weitere vermutet man. Und die Salafisten dürfen weiterhin auf der Straße werben und rekrutieren.
    Was haben wir da nur für einen schwanzlosen Staat...Osteuropäer fegen die Konten unserer Rentner leer...Muslime fordern die Kinderhe.....Islamisten lassen sich von der Bunderswehr ausbilden....Flüchtlinge basteln Bomben...und und und...und wenn was herauskommt...dann kam der Tipp von einem ausländischen Geheimdienst. Wer da wirklich glaubt unser Staat hätte alles im Griff...der ist nicht von dieser Welt.
    Nur noch Hardliner können hier das Schlimmste verhindern....da die CSU nicht bundesweit wählbar ist...braucht es andere Alternativen.


    http://www.rp-online.de/politik/deut...-aid-1.6376114

  23. #73
    andere-dimension
    Laufkundschaft

    AW: Ausländer. (Ein Live-Ticker)

    http://web.de/magazine/politik/fluec...letzt-31997364

    Ich verurteile und verabscheue so etwas...bin in dieser Hinsicht für Null Toleranz und für härteste Strafen...warne aber auch davor...das als die Taten von ein paar Idioten abzutun und zur Tagesordnung überzugehen. Wenn man dem Volk das demokratische Mitspracherecht verweigert...was in der Flüchtlingsfrage definitiv der Fall ist...dann wird es auf Dauer nicht bei vereinzelten Übergriffen bleiben. Noch sitzen Millionen...zwar mit geballten Fäusten...aber brav...zu Hause...aber das kann sich...und bei gleicher Entwicklung wird es das auch...sehr schnell ändern. Es gilt jetzt das richtige Maß zu finden...einerseites solche Taten möglichst zu verhindern....aber auf jedne Fall hart zu betrafen...während man andererseits die Geduld der Menschen nicht überstrapaziert. Im Westen ist nur deshalb noch nicht so viel passiert...weil hier a. die Polizeiarbeit eine bessere ist...die Menschen über Jahrzehnte gelernt haben tolerant zu sein (Im Osten war genau das Gegenteil der Fall)...und weil hier die Medienlandschaft fast geschlossen linke Positionen vertritt. Aber umso mehr die Leute selbst betroffen sind...weil sie zb eine Kommune auf einen Krippenplatz verklagen müssen...da die potentiell freien Plätz ausschließlich für Flüchtlingskinder reserviert sind...desto radikaler werden sie - es wird noch eine Zeit dauern...aber der Hammer kommt....versprochen!

  24. #74
    andere-dimension
    Laufkundschaft

    AW: Ausländer. (Ein Live-Ticker)

    Da kämpfen die Frauen jahrzehntelang mit der Überschrift Feminismus um ihre Rechte...und müssen dann mit ansehen und hören...wie eine radikale Muslima zur besten Sendezeit fürs Mittelalter werben darf.
    Wir haben nicht nur ein Islam-Problem...sondern auch ein Journalisten und Medienproblem. Unglaublich...was den Deutschen aufgezwungen....zugemutet und übergestülpt wird. Es kann nicht sein, dass unter dem Deckmantel der Religion alles geduldet und erlaubt wird. Ein Verbot der Vollverschleierung wäre das richtige Zeichen in Richtung der Muslime gewesen....dass hier unsere Gesetze maßgebend sind...und keine hirnverbrannten Ideologien. Schuld sind aber nicht die Muslime selbst...sondern diese Blachblütenteetrinker...von denen wir leider viel zu viele im Land haben. Nicht auszudenken...was wir unter einer R/R/G Regierung noch so alles ertragen müssten. Ich hoffe doch sehr....dass sie Mehrheit der Bürger das erkennt und diesem linken Ungeziefer die rote Karte zeigt. Ich kann auch nicht verstehen, dass alleine in NRW 55 Moscheen unter der Beobachtung des Verfassungsschutzes stehen - man soll diese Hassburgen schließen und ihre Prediger mit einem kräftigen Arschtritt aus dem Land jagen. Aber es geht nicht nur um die Muslime...sondern allgemein um die vielen ausländischen Banden -Clans...die hier ihr Unwesen treiben. Die Polizei kann ohnehin nur wenige fassen...aber diejenigen..die gefasst werden...kommen sofort wieder frei...weil wir auch in der Justiz zu viele Bachblütenteetrinker haben. Das Problem mit Muslimen und ausländischen Banden ist nicht neu...neu ist nur...dass unser Staat nichts mehr im Griff hat und sich zum Eldorado für Kriminelle jeder Art entwickelte. Ohne die AfD...die enormen Druck auf die Regierung ausübte...wäre alles noch viel schlimmer. Grausam der Gedanke, dass in zwei bis drei Jahren der Nachzug der Invasoren in unser Land strömt. Vermutlich werden uns die Amis ein drittes Mal in unserer Geschichte retten müssen und uns vom Islam befreien. Neulich gab ein hoher Polizeichef bei einem Phoenix Interview zu...dass der Staat...was kriminelle Ausländer und Terrorgefahr betrifft...längst keine Kontrolle mehr hat. Die Mennschen gingen auf die Straße und würden den Reichstag stürmen...wenn sie wüssten was wirklich los ist in unserem Land - aber die Medien zeigen sich weiterhin als treue Erfüllungsgehilfen. Wer liest denn von den Bürgern schon einen Cicero...der auch mal Tacheles redet? Die Menschen kennen ja nur diese linksverseuchten Schmierblätter mit ihren Alt 68ern in den Redaktionen.

  25. #75
    andere-dimension
    Laufkundschaft
    Nein, meine Freundin wird nicht anders gesehen...sie ist "deutscher" als jeder Deutsche. Probleme hat sie nur mit den Türken (trägt kein Kopftuch, heiratete einen Christen, zeigt viel Haut, usw...). Hatte ja schon erzählt, dass nur ihre Mutter...aber nicht ihr Vater und ihre Brüder, zu ihrer Hochzeit kam. Ist auch einer der Fehler...den viele Deutsche machen..zu glauben...dass jeder...der gegen weitere Zuwanderung ist...per se etwas gegen Türken oder andere Muslime hat. Nehmen wir mal die Studenten, die Zuwanderung grundsätzlich befürworten; sie teilen ihre Studentenbude mit Ali, dem Arztsohn aus Kusadasi - der ist weltoffen, aufgeschlossen, angepasst und liberal. Die werden Ali immer verteidigen und jeden Kritiker des Islams in die rechte Ecke stellen. Ihr Bild vom Fremden ist ein anderes...als das von Kevin...den zwanzigjährigen Arbeitssuchenden...in dessen Nachbarschaft Mustafa wohnt,
    Migrant aus Anatolien, vor dem sich im Viertel jeder fürchtet. Ihn wird der Student niemals zu Gesicht bekommen...wie auch Kevin niemals in Kontakt mit Ali kommt. Es gibt also zwei Wahrheiten - und irgendwie muss man es schaffen beiden gerecht zu werden. Um das zu schaffen...ist die ehrliche Kommunikation eine Grundvoraussetzung. Ehrlich wäre: "Wir wollen Alis, keine Mustafas". Dazu braucht man ein Einwanderungsgesetz. Nicht wir müssen aus Mustafa einen Ali machen...nein...Mustafa muss sich schon in der Türkei zu einem Ali wandeln...will er in unserem Land heimisch werden. Deutschland ist nicht das Resozialisierungszentrum der Welt.

    An diesem Beispiel wird deutlich...dass die kontroverse Diskussion viel mit unserer Zweiklassen-Gesellschaft zu tun hat. Die sechs Millionen Muslime leben nicht gleichmäßig über das Land verteilt...konzentrieren sich auf ein paar Ballungszentren. Dort hat man natürlich ein ganz anderes Bild von den Muslimen...als zB in Blankenese...wo man Muslime nur von der Erzählung oder vom Urlaub her kennt...in einem Stadtteil...wo schon der Bank-Filialleiter mit einem Jahreseinkommen von Euro 300.000 als Sozialfall gilt. Diese Leute aus Blankenese werden aber auch befragt, wenn es darum geht Zuwanderung...ja oder nein. "Ja" sagt da der Werftbesitzer und seine Gattin...die Uni-Dozentin.

    Solche Umfragen/Statistiken liefern ein verzerrtes Bild...da man die Studenten zur einkommensschwachen Bevölkerungsgruppe zählt...was natürlich völliger Blödsinn ist. Auch wenn es darum geht die Armutsquote in Deutschland zu ermitteln...rechnet man sie, die Studenten, den Armen zu. Mit den Statistiken ist das sowieso immer so eine Sache, aber was unsere Regierung da treibt...das nimmt teilweise schon groteske Züge an. Mit der Arbeitslosenquote fing die Pfuscherei an.

    Im gleichen Maße wie Anteil der Studenten (wenn auch künstlich erzeugt) an der Gesamtbevölkerung größer wird, verändert sich auch die gesellschaftliche Grundausrichtung. Die Abiturienten/Stundenten stehen für ein liberales Europa....für eine Welt ohne Grenzen, für Globalisierung und Digitalisierung. Mit einem Anteil von über 50% repräsentieren sie inzwischen die Jugend im allgemeinen...auch wenn das nicht zwingend der Wahrheit entspricht. Vor zehn Jahren konnte man noch mit ruhigem Gewissen behaupten, dass der Abiturient/ Student zur geistigen Elite der Jugendlichen zählt....das gilt heute nicht mehr. "Student" oder "Abiturient" ist kein Qualitätsmerkmal mehr...manchmal sogar ein Makel. Einer meiner Bekannten ist Geschäftsführer eines mittelständischen Unternehmens (ca. 600 Mitarbeiter). In den letzten Jahren setzte er bei den Auszubildenden ausschließlich auf Abiturienten...und selbst da nahm er nur die vermeintlich besten. Davon ist er inzwischen komplett abgerückt. Was ich damit sagen will: Wenn sich junge Leute für ein Studium entscheiden - Leute, die noch vor zehn Jahren diese Entscheidungsmöglichkeit...mangels Qualifikation... gar nicht erst gehabt hätten, werden sie auch "gezwungen" eine gesellschafts-und öko- liberale Haltung einzunehmen. Als Student ißt man weder Fleisch, noch wählt man CDU...der Ausländer ist per se ein guter Mensch und für die Semesterferien bucht man eine "nachhaltige" Reise...was so viel heißt, dass man sich dazu verpflichtet im fernen Land kein Plasik zu verwenden...dafür aber die Garantie bekommt...dass die dort ansässigen Unternehmer unterstützt werden...und nicht die Globalplayer aus West-Europa. Dafür zahlt man dann einen Tausender mehr und glaubt...was einem das Reisebüro da vorgaukelt.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. rudolph.ein zeitzünder.
    Von Schnob van Quittenlauch im Forum Lyrik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.04.17, 08:45

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •