Das Beispiel sollte lediglich verdeutlichen, dass die persönliche Situation die Position verändern kann...und nicht alles eine Frage des Verstandes ist. Ich kann von mir nicht sicher sagen...wie ich in einer solchen Situation reagieren würde.

Die Regierung verkündete vor ein paar Tagen...: In den letzten 12 Monaten wurden von den Migranten "nur" 246000 Verbrechen verübt. Hurra! Konfetti. Freibier für Alle! Das sind die "Erfolgsmeldung"...die unsere Land braucht. Über 246000 neue Wohnungen hätte ich mich noch mehr gefreut....aber man kann nicht alles haben. Man achte auch auf die Wortwahl. Das Verbrechen ist kein Vergehen, denn es bezeichnet eine "schwerwiegende" Straftat. Nur jeder vierte ein Verbrecher...das nenne ich eine gelungene Integration. Naja, man müsste die Statistik um Frauen und Kinder bereinigen...aber was solls...sind ja nur Zahlen...und bei im Schnitt zwei Opfern...sind das nur 500000 Betroffene - die sollen sich mal nicht so anstellen. Das BAMF vermeldet, dass viele der Flüchtlinge...denen man Urlaub gewährt (und bezahlt)...was ihnen nach dem Asylgesetz zusteht...diesen in den Ländern verbringen...aus denen sie geflüchtet sind. Wäre abers sehr kleinlich sich darüber aufzuregen. Ein wenig geschummelt...na und.