+ Antworten
Ergebnis 1 bis 23 von 23

Thema: Finkenbein

  1. #1
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    18.June 2009
    Ort
    Neuermark (Altmark)
    Beiträge
    165
    Renommee-Modifikator
    11

    Talking ein Finkenbein

    feliz navidad!




  2. #2
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    4.537
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    26

    AW: ein Finkenbein

    hübsch. ein kleinerer text dazu schadet sicherlich nicht.

  3. #3
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    18.June 2009
    Ort
    Neuermark (Altmark)
    Beiträge
    165
    Renommee-Modifikator
    11

    AW: ein Finkenbein

    könnte gelöscht werden der ordner! ABER lieber nicht, will kein neues thema dafür anrichten.
    die feliz navidad version ist verworfen und wird ersetzt mit der neueren aufnahme vom 12.januar. titel bleibt "Finkenbeins Alegria"

    https://www.youtube.com/watch?v=Ir2-sGKkMjk

    ps: susanna, das filmchen habe ich aus alten filmsequenzen von dir geschnitten. entgegen der bitte von emily habe ich sie nicht gelöscht sondern aufbewahrt. ich hoffe es ist dir recht.
    Geändert von saul (26.01.16 um 19:48 Uhr) Grund: optional

  4. #4
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    18.June 2009
    Ort
    Neuermark (Altmark)
    Beiträge
    165
    Renommee-Modifikator
    11

    Finkenbein

    Die Wolken ziehn über die Himmel
    Der Wind weht übers Land
    Ich wand're über die Felder
    Als verlorener Sohn

    Blätter tanzen über die Straße
    In den Sträuchern schrei'n Vögel und sing'
    Ich muß irgendwo über die Berge
    Da liegt meine Heimat,
    Ich ahne meine Heimat
    Sie ist die Ferne

    Ich bin nur ein Finkenbein
    Kein Ruhm, kein Geld
    Was für mich zählt
    Reise Reise um die Welt

  5. #5
    Sohn des Hauses
    Registriert seit
    28.February 2002
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    39
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Finkenbein

    Sind Reisen nicht das einzige, was einen wirklich reicher macht? Sehr schönes Gedicht lieber saul!

  6. #6
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    18.June 2009
    Ort
    Neuermark (Altmark)
    Beiträge
    165
    Renommee-Modifikator
    11

    AW: Finkenbein

    behält man rethorische fragen nicht lieber in seinem kleinhirn? (achtung! rethorisch gefragt).

  7. #7
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    4.537
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    26

    AW: Finkenbein

    rhetorisch, aspiriertes r, also ein rollend-gehauchtes rumpf-rrrrrrrrrrrr. rrrrrrrhetorisch.

    text gefällt mir, gerade weil zwei sperrige rhythmenzerstörer seine simple botschaft aufbrechen. so muß man das machen, genau an den stellen, wo es schmachtend wird, einen kontrapunkt setzen. das SING' und dann fehlt ein NACH in vers 7. wäre es nicht romantischer, nach Irgendwo reisen zu wollen, als im irgendwo zu hause zu sein?

    der text verdient eine melodie im stile von witthüser und westrupp

  8. #8
    Lyrik Inferno
    Status: ungeklärt

    AW: Finkenbein

    Zitat

    Ich muß irgendwo über die Berge
    Da liegt meine Heimat,
    Ich ahne meine Heimat
    Sie ist die Ferne



    Da entdecke ich einen Widerspruch

    a. entweder finde ich gerade in der Distanz (Weite) meine Heimat (ohne geographischen Fixpunkt), oder b. in der Ferne liegt meine Heimat (ein oder mehrere Fixpunkte)

    Der Text passt weder zu a noch zu b

    zu a heißt es: "Sie " ist die Ferne
    bei b heißt es : "Ich muss irgendwo über die Berge", das bedeutet; um meine Heimat zu erreichen... muss ich eine Distanz überwinden - dann kann es aber nicht " Sie ist die Ferne" heißen. Denn würde ich diese Ferne überbrücken, verlöre ich automatisch meine Heimat. Richtig wäre: "Sie liegt in der Ferne" (da zu gehört dann das Reisen selbst...so wie auch alle denkbare und undenkbare Orte.
    Als Dramatiker finde ich "Sie ist die Ferne" prima...aber es passt nicht zum Rest.

    Ein apostrophiertes "singen" ist eine No-Go....höchstens bei einem Rosenmontags-Lied zulässig. Ich kenne die Melodie nicht, aber wenn es dem Rhythmus diesnen soll, dann einfach den Artikel "den" (Sträuchern) weglassen.

  9. #9
    Lyrik Inferno
    Status: ungeklärt

    AW: Finkenbein

    Nachtrag, um mein Anliegen vertständlicher zu machen: "Sie liegt in der Ferne" erschlägt beide Möglichkeiten - das Verreisen und das Verharren - das eine mit einer Sehnsucht versehen, das andere mit einem tragischen Schicksal behaftet. Um das zu erreichen, müsste der Text von "Da liegt meine Heimat" in "Dort fühle ich meine Heimat" geändert werden. So wird der Text emotional...eine Grundvoraussetzung um MAssen zu erreichen...falls man das denn will. Mag dir wie Dippelschisserei vorkommen, aber solche kleinen Details machen den Unterschied aus.

  10. #10
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    18.June 2009
    Ort
    Neuermark (Altmark)
    Beiträge
    165
    Renommee-Modifikator
    11

    AW: Finkenbein

    sie ist ein mädchen du lyrikdepp.

    melodie hab ich geschrieben siehe link oben vom 25.01.

    beste grüße, saul

  11. #11
    Lyrik Inferno
    Status: ungeklärt

    AW: Finkenbein

    Das Depp habe ich überhört. Wenn Sie ein Mädchen ist...dann ist es nicht nur sprachlich falsch...sondern auch skurril. Kannst Du als Millionenfrage zu Jauch schicken...wird niemand knacken.

  12. #12
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    18.June 2009
    Ort
    Neuermark (Altmark)
    Beiträge
    165
    Renommee-Modifikator
    11

    AW: Finkenbein

    die wahrheit tut weh. wenn dir meine sprache nicht gefällt, lies etwas anderes

  13. #13
    Lyrik Inferno
    Status: ungeklärt

    AW: Finkenbein

    Meine Kritik bezog sich auf ein einziges Wort, nicht auf eine ganze Sprache. Würde mir die ganze Sprache nicht zusagen...hätte ich mich erst gar nicht damit befasst.
    Du hast eine Suppe aus frischen Zutaten gekocht...sie am Ende versalzen. Kommt in der besten Küche vor - sagt dir Frank R., der Restauranttester

  14. #14
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    18.June 2009
    Ort
    Neuermark (Altmark)
    Beiträge
    165
    Renommee-Modifikator
    11

    AW: Finkenbein

    du betrachtest es also als suppe - anschauungen eines fernsehkochs.
    was meinst du mit sprachlichem fehler en detail?

  15. #15
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    4.537
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    26

    AW: Finkenbein

    widerspruch, inferno. das ist sehr hübsch varietätisch. nehmen wir diese drei verse:

    erstellt von Saul:

    [..]
    Da liegt meine Heimat,
    Ich ahne meine Heimat
    Sie ist die Ferne
    da liegt meine heimat - zwei perspektiven:
    a) jemand zeigt auf die heimat und meint DA...
    b) es ist kein demonstrieren, sondern eher ein verweise aufs unbestimmte, etwa Da, In Diesem Sinne...

    Ich ahne meine heimat - zwei perspektiven:
    a) bezug zum vorigen und zum DA, also jetzt die demonstration auf das, was heimat sein soll, nämlch in dem DA
    b) ohne bezug, schlichtweg als neuer gedanke, als kontrapunkt zum vorigen gedanken, also etwa so da liegt meine heimat, ABER ich ahne meine heimat - sie ist anderswo.

    sie ist die ferne - zwei perspektiven:
    a) SIE bezieht sich auf das letzte weibliche wort, also HEIMAT. sie ist dann die heimat, die personal oder übertragen gemeint sein kann
    b) sie ist wieder ohne bezug zum vorigen und kann sonst was sein: ein mädchen, ein sehnsuchtsmotiv, eine ahnung, ein ort, zu dem streben möchte, um heimat zu finden.

    kurzum: hier sind viele möglichkeiten. es läge am autoren, seinen leser sanft dahin zu7 leiten, wo er ihn gern haben möchte. unterläßt er es, bleibt zu vieles offen udn lyrik ist nun mal verDICHTung und nicht OFFENbarung.

  16. #16
    Lyrik Inferno
    Status: ungeklärt

    AW: Finkenbein

    Man kann auch eine gute Suppe versalzen. "Sie" ist das Salz, bis dahin war die Suppe gut. Wenn sie dir immer noch...oder gerade deshalb schmeckt...dann ist das ok. Ich lasse in jedem Restaurant den Koch wissen...wenn er meine Suppe versalzt. Die meisten Köche sind Choleriker, werden sagen oder denken: "Fress doch wo du willst", "Der hat keine Ahnung", "Will nicht wissen was der Zuhause für einen Fraß frisst". "Der kommt mir hier nicht mehr rein"....usw/die guten Köche werden von der Suppe probieren und auch den Ober oder eine Küchenhilfe probieren lassen...um zu erfahren ob da was dran sein kann. Viele Köche, besonders dann wenn sie ein eigenes Restaurant führen, halten sich für Künstler und/oder Götter - und jede Kritik für Gotteslästerung. Wenn das Ambiente stimmt, die Bedienung freundlich und aufmerksam ist, das Essen frisch zubereitet war und, bis auf die Suppe, schmeckte...dann hast du den Gast (noch) nicht verloren. Was ihm vor allem in Erinnerung bleiben wird, das ist die Reaktion auf seine Kritik.

  17. #17
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    18.June 2009
    Ort
    Neuermark (Altmark)
    Beiträge
    165
    Renommee-Modifikator
    11

    AW: Finkenbein

    was dir in erinnerung bleibt ist also die reaktion auf deine kritik.
    wenn ich einen weg gehe und auf diesem weg erlebnisse habe, auch in meiner gefühlswelt, und diese dann kommuniziere, sehe ich äußerungen dazu eben nicht als kritik, sondern als nachempfinden und gesteigerte reflexion. zumindest erwarte ich das. wenn aber eben das nicht durchschimmert, aber ein wüster ausbruch an reflexartigen distanzierungsversuchen, fehlt mir der spaß an der unterhaltung.

  18. #18
    Lyrik Inferno
    Status: ungeklärt

    AW: Finkenbein

    Wie kommst Du denn auf "wüste Ausbrüche an reflexartigen Distanzierungsversuchen" - ist das nicht viel mehr deine gesteigerte Reflexion?!? Mir geht es einzig und alleine um den Text, völlig losgelöst von deiner Person - und zu diesem Text halte ich selbstverständlich eine Distanz ein - das ist die Grundvoraussetzung für jede Rezension. Wenn ich sage die Reaktion auf Kritik ist das was in Erinnerung bleibt, dann ist das eine allgemeingültige Aussage - ein Gesetz - gilt für alle Bereiche des Lebens. Wenn Du meine Kritik ablehnst, dann ist das ok - ich habe nicht den Anspruch alles besser zu wissen. Aber alleine die Tatsache, dass Du darüber nachdenkst...egal ztu welchem Ergebnis Du kommst...ist für dich ein Gewinn. Dieses auch zu erkennen eine Frage der Reife.

  19. #19
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    18.June 2009
    Ort
    Neuermark (Altmark)
    Beiträge
    165
    Renommee-Modifikator
    11

    AW: Finkenbein

    bitte verschone mich mit deinem schier endlosen geschwafel. du verfehlst einfach das thema. um also bei dem kühnen begriff der kritik, den du dir gemacht hast, zu bleiben. halte sie bitte detailliert und präzise, aber kurz.

  20. #20
    Lyrik Inferno
    Status: ungeklärt

    AW: Finkenbein

    Eine präzise Kritik hattest du bereits bekommen- daran bist du aber überhaupt nicht interessiert. Empfehlung: Komponiere, aber lasse das Schreiben.
    ------ Schuster, bleib bei deinem Leisten ------

  21. #21
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    18.June 2009
    Ort
    Neuermark (Altmark)
    Beiträge
    165
    Renommee-Modifikator
    11

    AW: Finkenbein

    bitte verlasse diesen ordner.

  22. #22
    Sohn des Hauses
    Registriert seit
    28.February 2002
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    39
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Finkenbein

    Da liegt meine Heimat - ja man kann auch ins Klo zeigen und es scherzhaft meinen. Verstehe eure Kritik nicht. Es geht ums hin und her gerissen sein, ums nicht erwachsensein, nicht zuendesein. Dynamik.

    @admin: Doppelpost #18 / #19

  23. #23
    Saulchen
    Status: ungeklärt

    AW: Finkenbein

    Hab den Text nochmal bearbeitet.

    Ich wandere über die Felder
    In den Sträuchern schrei'n Vögel und sing
    Ich schlafe in den Wäldern
    Als verlorener Sohn, verlorener Sohn

    Ich bin nur ein Finkenbein
    Kein Ruhm kein Geld
    Was für mich zählt
    Reise Reise um die Welt

    Ich muss über die Berge
    Da liegt meine Heimat
    Ich ahne meine Heimat
    Sie ist die Ferne, die Eine


    Gruß,
    Saul

+ Antworten

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •