+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Götzen/Ablenkung/Mitschwimmen etc.

  1. #1
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    9.September 2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    39
    Renommee-Modifikator
    0

    Götzen/Ablenkung/Mitschwimmen etc.

    so, ist wahrscheinlich nicht sehr literarisch, aber das was mich gerade beschäftigt...

    Wie wir Menschen nur die Armut nähren,
    in unserer Hilflosigkeit anzunehmen.

    Wie wir nur die Brücken stürzen,
    dafür Götzen hin auf Thröne setzen,
    unser Denken Mächten überlassen,
    kopflos, schwimme mit dem Strom!

    Wie wir nur blind die Raster legen,
    über alles was die Grenzen zu uns selber übergeht.

    Was haben wir so Angst vor dem Leben!



    und noch eins:

    Da, hinter den Höllen,
    hinter dem Schein,
    hinter den Stoffen,
    hinter dem rohen Fleisch,
    hinter der Stumpfheit,
    hinter der Netzhaut,
    hinter dem Schauspiel,
    hinter der Maske
    bist du taub und blind....

    lou

  2. #2
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    4.366
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    10

    AW: Götzen/Ablenkung/Mitschwimmen etc.

    Das ist wahrlich nicht literarisch, sondern bloß ausgekotzt. Einem Dichter erschließt sich immer ein Teil des Ganzen, aber diesen weiß er so zu setzen, daß sich dem Einzelwesen über den Teil das Ganze erschließt. Deshalb heißt er ja Dichter.

    Du hast hier nichts verdichtet, nichts dargelegt, dem sich die Mühe der Betrachtung lohnt. Elend hat jeder einzelne in sich genug.

  3. #3
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    9.September 2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    39
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Götzen/Ablenkung/Mitschwimmen etc.

    aerolith... es ist zumindest ehrlich und nicht unter schein verdeckt um all den verdammten dreck der welt zu übertuschen. ja, so fühle ich und ich glaube, dies ist nicht der richtige ort für mich. was ich suche, ist kritik aus der ich was lernen kann. du wirfst mir hier aber nur hass hin. ich dachte, dass man sich hier unterhalten kann und tipps bekommt. wahrscheinlich übertreibe ich, tja.

    lou

  4. #4
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    4.366
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    10

    AW: Götzen/Ablenkung/Mitschwimmen etc.

    Haß, Lou? Kannst Du mir bitte mal erklären, warum ich hier irgend etwas hassen sollte? Einen schlechten Text hasse ich nicht. So viel Ehre kömmt dem nicht zu. Einen schlechten Autoren hasse ich nicht. Ich blättre um. Und wenn du mich jetzt frägst, ob mir das zukommt, das eben zu entscheiden, so sage ich: Wem sollte es sonst zukommen, für mich zu entscheiden, was ich schlecht, was ich als gut empfinde? Andere mögen da eigene Vorstellungen und Gefühle haben. Darüber habe ich nicht zu empfinden. Wenn Du hier einen text einstellst, dann mußt mit einem Verriß rechnen. Wenn Du mit dem Anspruch herkommst, etwas lernen zu wollen, dann stell die richtigen Fragen, bring den entsprechenden Fleiß mit und schelte nicht denjenigen, der Dir sagt, was Du falsch machst.
    Der es Dir sagt, kann es sicherlich nicht besser, aber er weiß etwas.

  5. #5
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    9.September 2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    39
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Götzen/Ablenkung/Mitschwimmen etc.

    hallo aerolith...

    danke für zurückschreiben. ich schelte dich nicht. wäre froh um anregungen und tipps. aber dann sag mir doch bitte, was dir daran nicht gefällt. so stehe ich im leeren raum, und weiss nicht was genau ich nun ändern sollte. ja, vielleicht bin ich nicht gut im schreiben, oder es spricht einfach dich nicht an. ich danke dir für die ehrliche meinung, auch wenn sie mich verletzt. aber das ist mein problem, dass ich nicht gut abgranzen kann und das gegen mich nehme. und so ist es eben mit den künsten, das ist ein weiter begriff, die einen spricht es an, können sich mit etwas identifizieren und die anderen nicht. bei diesen beiden textchen muss ich dir doch recht geben, sie sind zu plump, meiner meinung nach. da hast du recht. will aber die ehrlichkeit in texten nicht verlieren.

    also, einen schönen tag

    lou

  6. #6
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    9.September 2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    39
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Götzen/Ablenkung/Mitschwimmen etc.

    aerolith, tut mir leid, hab mal wieder zu emotional reagiert. finde es gut, dass du dir deine meinung machst, zumindest hast du dich damit auseinander gesetzt, sonst könntest du den text ja nicht schlecht finden. das staht ja jedem frei und ehrlichkeit ist immer gut... dieses mail klingt aber auch schon anders als das letzte, aerolith, zumindest klingt es so als hättest du dir gedanken gemacht. danke. behalte deine ehrlichkeit nur bei, gut wäre nur etwas genauer, ein paar anregungen.

    liebe grüsse

    lou

    hat dein namen eigentlich eine bestimmte bedeutung?

  7. #7
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    5.August 2003
    Beiträge
    87
    Renommee-Modifikator
    17

    AW: Götzen/Ablenkung/Mitschwimmen etc.

    Hallo lou -

    ich kann auch manchmal nur vermuten, was er meint, der Aerolith. Und nein, Samthandschuhe trägt er nicht...

    deshalb:

    cool bleiben

    Mein konstruktiver Tipp an dich - der Meister möge mir widersprechen - wäre, dass du dir erst mal Gedanken machst, ob du ein Gedicht oder Prosa schreiben möchtest. Ein Gedicht ist "dicht" - es sollte beim Leser Assoziationen, Gedanken, Gefühle über das, was dasteht, hinaus hervorrufen. Und es sollte einen Rhythmus haben. Keinen starren, immer gleichen, aber doch einen spürbaren. Bei deinen Zeilen hat man eher den Eindruck, du hast einfach hingeschrieben, was dich bewegt hat, ohne dir allzu viele Gedanken zu machen über die Sprache und die Bilder. Damit sind sie in der Sparte "Lyrik" schon mal falsch. "Prosa", vielleicht. Oder einfach nur "Leiden schafft" oder "Notizen".

    Dann, inhaltlich: "ausgekotzt" ist recht brutal. Aber es stimmt schon - so etwas schreibt man im Frust oder in Verzweiflung ins Tagebuch... Du wolltest dich aber doch einem Leser mitteilen. WAS wolltest du den Lesern mitteilen? Willst du einfach nur verstanden werden? Das ist dann kein Gedicht, sondern ein ganz alltäglicher Kommunikationsversuch. Der Satz vom Wolkenluftstein über den Teil und das Ganze war gut. Literatur hat etwas zu tun mit dem Zusammenhang zwischen dem Beispiel und dem größeren Ganzen, das dahinter steht. Die Wahrheit eines Textes und die allgemeinere Wahrheit, die der Leser kennt, aber nicht so in Worte hätte fassen können.

    Ich bin noch nicht lang hier und bin von Anfang an gnadenlos kritisiert worden. Habe mich noch nicht festgelegt, was ich von dem Laden nun halte. (Beruht wohl auf Gegenseitigkeit.) Aber es gibt sehr nette Leute hier, und an der Kritik ist meistens was dran. Das schätze ich.

    Liebe Grüße an dich!

  8. #8
    rodbertus
    Laufkundschaft

    AW: Götzen/Ablenkung/Mitschwimmen etc.

    klar doch. ich bin der wolkenstein. hat er. himmel und erde werden verbunden. mehr ist nicht.

    anregung: keine auflistungen benutzen, sondern jedem wort ehre zuteil werden lassen. weniger ist mehr.


  9. #9
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    1.April 2005
    Beiträge
    4
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Götzen/Ablenkung/Mitschwimmen etc.

    Finde ich ziemlich schlecht.
    Du hast zwar schon einleitend darauf hingewiesen, dass das nicht sehr gut sein wird, aber gerade da habe ich gehofft wenigstens einen Ansatz zu finden.
    In Wirklichkeit erzählst du nichts, sondern sammelst Worte ein und lässt sie unsortiert und uninspiriert wieder fallen.

    Schlecht
    Michael

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Radbruch, Schützen, Gewissen, Scharfrichter
    Von Willi Wamser im Forum Politik.
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.03.17, 21:11

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •