Wer schreibt, der bleibt...sagt man. Du hast nicht nur viel...sondern vor allem kluge Dinge geschrieben. Mir bleibst Du sehr positiv in Erinnerung. Obgleich wir inhaltlich nur selten einer Meinung waren, habe ich neben deinen guten Absichten auch immer die Leidenschaft dahinter gespürt. Nach deinem Verständnis von "Gott und der Welt", vom Ich, dem Sein und der Seele, gehen meine Worte jetzt nicht ins Leere, bist du immer noch an der Cloud angedockt. Als eine Art letzte Respektbekundung möchte ich das auch gar nicht zur Glaubensfrage machen, sondern so annehmen.

Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung


Diese Aphorisme kam mir einst nicht von ungefähr in den Sinn. Gesagtes, Unausgesprochenes...manches lässt sich erst im Nachhinein entschlüsseln, bekommt dann eine Bedeutung zugemessen...oder relativiert sich. Das ganze Leben ist ein einziger Abschied - und die Frage ist immer: "Was bleibt ?"

Von Dir bleibt vieles