+ Antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 101 bis 112 von 112

Thema: Stephen Crane: Sämtliche Gedichte

  1. #101
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    22.September 2008
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    17

    Katz

    hier sei die fußnote nachgereicht:

    Katz, The Complete Poems, 1966, 1972, Cornell University Press, London

    p.xiii:
    "Doubtless, Crane had written poetry of a sort before he composed what became The Black Riders and Other Lines. It is even possible that a legendary volume of erotic verse, Cantharides, preceded it." note 6

    note 6: Vincent Starrett, Stephen Crane: A Bibliography (Philadephia 1923), pp.10-11, notes: "Cantharides - Said to have been a collection of erotic verse, the manuscript of which was seen by several persons. Untraced."

  2. #102
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    22.January 2012
    Beiträge
    4

    cantharides II


    II.

    My life-blood ebbed away
    Came to her fragmentary clothing
    And to the slow and slower movements
    Of her soldierly lips
    We bwere to dead sleep
    By a profound and perfectly
    Impersonal comprehension.


    II.

    Mein Lebessaft schwappte hinweg
    Sickerte in ihre zerrissene Kleidung
    Und in die schwächer und schwächer werdenden Bewegungen
    Ihrer soldatischen Lippen
    Wir lagen in tiefem Schlaf
    In einer tiefen und vollkommen
    Unpersönlichen Umarmung

    Pjesma???
    Others??

  3. #103
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    22.January 2012
    Beiträge
    4

    tief, tief.. ist natürlich dumm..

    II.

    Mein Lebessaft schwappte hinweg
    Sickerte in ihre zerrissene Kleidung
    Und in die schwächer und schwächer werdenden Bewegungen
    Ihrer soldatischen Lippen
    Wir lagen in Todes Schlaf
    In einer tiefen und vollkommenen
    Gesichtslosen Umarmung

    oder

    II.

    Mein Lebessaft schwappte hinweg
    Sickerte in ihre zerrissene Kleidung
    Und in die schwachen, immer schwächeren Bewegungen
    Ihrer soldatischen Lippen
    Wir lagen in Todes Schlaf
    In einer umfassenden und vollkommenen
    lieblosen Umarmung


    oder

    II

    Mein Lebenssaft verebbte
    Sickerte in ihre bruchstückhafte Kleidung
    Und in die erlahmenden Zuckungen
    Ihrer soldatischen (?) Lippen
    Wir sanken in Todes Schlaf
    Durch eine tiefgreifende und vollkommene
    Unpersönliche Umarmung.

  4. #104
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    5.June 2002
    Ort
    München
    Beiträge
    720

    cantharides I und II

    I.

    Thy haggard face of upturned smiling invitation
    Is untaught pattern of the crimson legion
    You Babe of bed of wood
    You Babe of the sea
    Grown bored at the delayed
    Breaking of the pencil's point.


    dein ausgemergeltes gesicht, diese aufgesetzt lächelnde dauereinladung
    muss man euch von der roten legion nicht mehr beibringen, sie ist eure masche
    ihr kinder vom bett, vom holz
    ihr kinder der see
    ihr werdet mit der langeweile groß, die sich einstellt
    wenns zu lang dauert, bis die spitze des bleistifts endlich bricht



    II.

    My life-blood ebbed away
    Came to her fragmentary clothing
    And to the slow and slower movements
    Of her soldierly lips
    We bwere to dead sleep
    By a profound and perfectly
    Impersonal comprehension.



    mein lebensblut ebbte aus mir
    hinein in ihre spärliche kleidung
    und zu den immer langsameren bewegungen
    ihres am feind erprobten mundes
    gerieten wir in die gleichmut des nahen todes
    durch ein tiefes und tadelloses
    vollkommen unpersönliches verstehen

  5. #105
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    5.June 2002
    Ort
    München
    Beiträge
    720

    cantharides III und IV

    III.

    The greys of dawn watched the waves
    And wondered why who was awake
    I turned my seven faces
    My mind - this time - was dominated by the muscle...
    The wind had a voice
    As it came sadder than the end
    The open window gave a cosmic chill
    And my cook's arm
    Around her oiler's shoulders was
    A thing of phosphorescence
    As we came over
    The waves two little blue flames


    die grautöne der fr?hesten d?mmerung beobachteten die wellen
    und bedachten wie und warum jemand wach sein könne
    und all meine sieben gesichter erhob ich zu ihnen
    mein hirn - zu dieser stunde - beherrschte nur dieser eine muskel...
    der wind hatte eine stimme bekommen
    und sie trug trauriger als das ende
    durchs offene fenster die kälte des weltalls
    und ich schiffskoch hatte meinen arm
    um ihre mechanikerschultern gelegt und war
    ein phosphoriszierendes ding geworden
    wie wir uns über die wellen hoben
    wie zwei kleine blaue flammen




    IV.

    The3 wind who had a voice
    Sang Ocford's old ballade:

    ?Thus wandered these poor innocents/
    Till death did end their grief/
    In one another's arms they died/
    As wanting due relief.?

    So in the greyest light of mourning
    No bicycle on the beach...
    Why in the name of the seven mad Gods
    There were no shrieks, no groans -
    But silence, silence, silence
    A most sinister silence.

    And then the ship sank.



    der wind, wie er eine stimme bekommen hatte,
    sang nun die alte oxford ballade:

    "so kämpften sich zwei arme unschuldige durch
    bis der tod ihre leiden endete
    in gegenseitiger umarmung starben sie dann
    als ob sie einander rettung war'n"

    so im grauesten traurigen morgenlicht
    war noch kein fahrrad am strand in sicht
    warum in sieben narrengötternamen
    bekamen wir kein geschrei und stöhnen zusammen?
    nur stille und stille und nochmals: stille
    eine ganz furchtbare gro?e stille

    und dann versank mein schiff

  6. #106
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    5.June 2002
    Ort
    München
    Beiträge
    720

    cantharides V und VI

    V.

    Yes, but I love myself.

    The whole affair absurd
    There was a sickening moment
    I was not a man but a member
    This cry on the sea at night
    Rage, rage, rage, unspeakable rage
    That was in my heart at the time
    This lone and indifferent shore
    A sinister hospitality of grave
    To nibble the sacred cheese of life
    cheek to chalk blue face of a ninny-hore.

    VI.

    Frantically the earth landed in my gleeming eyes
    When I keenly looked out from the grave
    It made a sound ? plop.
    On the indifferent shore
    No man, nor dog.
    Digging myself like a man
    Out of danger ? plop -
    As the bubble of fate arises
    From the lips of the drowning.
    I threw the dirt with wooden hands
    And our friend with the ghastly face
    Has sunk in the deep waters of the maid
    Following the smiling invitation
    Of a sickening moment.

    V

    ja. aber ich liebe mich.

    die ganze geschichte absurd und nur
    ein schwacher kränkelnder moment
    da war ich kein mensch sondern ein glied
    ein bloßer schrei im meer der nacht
    wut wut wut unaussprechliche wut
    an ihrem einsamsten und gleichgültigen ufer
    mit seiner finsteren gemütlichkeit eines grabes im festen
    etwas knabbern noch am heiligen käse des lebens
    meine wange am wangenkalkblau dieser babyhure


    VI.

    stark prallte die nachgeworfene terracotta in meine noch schimmernden
    augen in diesem grab, als ich freundlich heraussah
    gab das einen ton - plop
    auf ihrem gleichgültigen ufer weder herr noch hund
    raus aus der gefahr - plop
    wie die blase des schicksals hochsteigt
    von den lippen des nunmehr ertrinkenden
    schleuderte ich allen unrat mit meinen hölzernen händen
    und unser freund mit dem geistergesicht
    war wieder versunken in den tiefen wassern des mädchens
    weil er einer lächelnden einladung gefolgt war
    in einen lebensgefährlich ansteckenden moment

  7. #107
    rodbertus
    Laufkundschaft

    erstauflage

    dark horse, black horse: in england die bezeichnung für hinterbänkler

    die erstauflage ist ausverkauft.

  8. #108
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    27.July 2000
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Beiträge
    358

    Neuauflage

    ? Neue Auflage?


    Bitte 1 Copy für mich ...

  9. #109
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.920
    Blog-Einträge
    35
    Es halfen viele, mancheiner störte auch nur ein bißchen. Am Ende war alles zusammengetragen und übersetzt. Das Buch ist in seiner ersten Auflage (200 Stück) inzwischen vergriffen, ich werde es in diesem Jahr noch einmal auflegen. 200 Stück sollten den Bedarf der nächsten Jahre decken.

    Ich bedanke mich an dieser Stelle bei allen, die zum Erfolg des Projektes beigetragen haben. Die erste Gesamtausgabe samt Übersetzung der Lyrik Cranes. Besonders zu erwähnen: Lester, nt_in_MD (ein kurzzeitig im Verlag beschäftigter Praktikant) und ala (Susanna), unermüdlich und innovativ. Dank ooch!


    Die cantharides kann ich Crane nicht subsumieren. Es scheint immer mal ein Crane durch, aber der Grundton entstammt nicht Crane, sondern vielleicht jemandem, der Crane gelesen hatte. Zu prätentiös.
    Andererseits könnte man diese cantharides in der Neuauflage auch in einem Anhang hinzusetzen und sie als Eventualität verkaufen. Aber wenn ich da so herangehe, dann müßte ich letztlich jeden in diesem Buch verwursten, der mal im Stile Cranes schrieb und würde niemals fertig. Das wären dann die Craniaden. Mit ein bißchen Mühe ließe sich ein Anagramm zu Crane und cantharides bilden. This id Crane.

    Nein, bleiben wir bei den sicher Crane zuzuweisenden Texten; allerdings werde ich das Nachwort entsprechend modifizieren.

    Vorbestellungen für die modifizierte Ausgabe aller lyrischen Crane-texte samt Übertragung hier. Stückpreis: 21 €.

  10. #110
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.920
    Blog-Einträge
    35

    2. Auflage Crane

    Neuauflage initiiert. Susanna (ala) wirbt derweil im bayrischen Rundfunk.

    Buch wird Anfang 2018 erscheinen. Vorbestellungen für 21 € hier.

  11. #111
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    27.July 2000
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Beiträge
    358

    AW: 2. Auflage Crane

    Einundzwanzig €: das ist happig, aber mag sein: eine Preiselastizität ist bei Lyrik nicht vorhersehbar. Sind eh alles Liebhaber oder Träumer, Schlafmützen gar. Ich würde es gerne bei meinem Buchhändler des Vertrauens bestellen. Gibt es eine ISBN?

  12. #112
    rodbertus
    Laufkundschaft

    AW: Stephen Crane: Sämtliche Gedichte

    hast recht, leicester, ich muß mich da mal drum kümmern und den neudruck veranlassen. die ISBN steht im ordnereingangstext; allerdings ist die erstauflage, wie gesagt, ausverkauft. etwaige bestellungen werden derzeit nicht bearbeitet.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Emily Dickinson übersetzen - alle Gedichte
    Von Lester im Forum Buch- und Autorenforum
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.06.17, 11:20
  2. Gedichte aus der Tang-Zeit
    Von ala im Forum Lyrik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.04.17, 09:32
  3. Kategorie: Schlechte Gedichte
    Von kls im Forum Lyrik
    Antworten: 117
    Letzter Beitrag: 19.03.17, 11:38

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •