+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 52

Thema: Was ist schön?

  1. #1
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    31.October 1998
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    155
    Renommee-Modifikator
    22

    Question Was ist schön?

    was ist schön?
    wer definiert wie schönheit?


    um uns aus der richtungslosen taumelei zu führen, hier vielleicht der beginn einer koordinaten.


    ihre fahrtausweise bitte...


    sp

  2. #2
    rodbertus
    Laufkundschaft

    Lightbulb Was ist schön?

    , was uns in Freiheit setzt.

  3. #3
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    27.June 2000
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    54
    Renommee-Modifikator
    0

    Lightbulb Was ist schön?

    im Auge des Beobachters.
    Ansonsten:

    '"Beauty is truth, truth beauty", - that is all
    Ye know on earth, and all ye need to know.'
    (John Keats)

  4. #4
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    16.May 2000
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    174
    Renommee-Modifikator
    20

    Post Was ist schön?

    hi,


    hab mal in meinem archiv gestöbert.
    mein beitrag zum thema


    wenn sie eine boutique hätte, sie würde spiegel, ganz leicht konkav geschliffen, aufhängen und gedimmtes licht weichzeichnen lassen. wer sich schön fühlt, gibt geld aus. weil dieses kaufhaus, in dem sie heute war und das sie nie wieder sehen wird, keine ahnung davon hat, wie gute geschäfte gemacht werden, denkt sie nach über das, was sie dort sowieso nicht kaufen kann.


    schönheit, die wahr ist,


    die kommt von innen, sagen diejenigen, deren augen weder groß in die welt strahlen, noch umrandet von langen, gebogenen wimpern sind, deren nasen schief gewachsen, die einen strich als mund haben, deren teint unrein, noch dazu falten wirft, deren haare glanzlos und dünn vom kopf hängen - wenn überhaupt -, die dicke kurze beine und einen speckigen körper haben.
    schönheit, die falsch ist,
    sind demnach augen, die grün leuchten im schatten von dichten wimpern, nasen, die gerade und gut proportioniert mitten im gesicht stehen, lippen, die voll und geschwungen sind, haut, die samtig schimmert, haare, die in glänzenden locken sachte auf schultern auf und ab wippen, beine, die lang und körper, die schlank sind.


    sie ist irgendwo dazwischen - wie die masse, einfach mittelmäßig. egal, könnte sie wählen, sie würde das falsche nehmen


    grüße
    e.

  5. #5
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    19.April 2000
    Beiträge
    98
    Renommee-Modifikator
    0

    Was ist schön?

    Brad Pitt ist schön!

  6. #6
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    25.May 2000
    Beiträge
    15
    Renommee-Modifikator
    0

    Was ist schön?

    Schön ist: was mir gut tut.

  7. #7
    Mitgestalter
    Registriert seit
    8.December 1998
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.032
    Renommee-Modifikator
    23

    AW: Was ist schön?

    Schönheit ist das letzte Lied der Amsel am abend - jeder hört's, doch nicht jeder vermag es zu deuten...

  8. #8
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    26.June 2000
    Beiträge
    29
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Was ist schön?

    ich finde die einzigartige schönheit, liegt in der natur. dafür müssen wir nichts bezahlen, wir müssen nur die augen offen halten und können uns masslos daran erfreuen.

  9. #9
    howah
    Laufkundschaft

    AW: Was ist schön?

    Musik ist Schönheit

    die uns berührt, uns zu uns selbst und über uns selbst hinaus führt,
    die uns erzählt von Leben und Tod, von Gut und Böse, Freud und Leid
    die uns träumen lässt, uns tröstet, aufrichtet,
    unseren Geist klärt und die Seele tränkt,
    uns tanzen und singen lässt,
    uns frei macht.

  10. #10
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    28.April 2000
    Beiträge
    16
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Was ist schön?

    ...krabat aus dem lc würde euch schon sagen, was schön ist!
    davon abgesehen denke ich, die frage ist wohl sehr allgemein. daher auch die antworten ziemlich kreuz & quer gehn.

    schön sind die impromptus von schubert. schön sind die bilder in tarkowski-filmen, schön ist es, mit eingelegten rudern unter überhängenden weiden zu treiben.
    bedarf schönheit der harmonie?
    wieviel schönheit verträgt die kunst?
    hat ungebrochene schönheit einen platz in der moderne? wie oft muss man ein wort in den mund nehmen, bis es seine bedeutung verliert?

  11. #11
    Administrator
    Registriert seit
    31.October 1998
    Beiträge
    238
    Renommee-Modifikator
    22

    AW: Was ist schön?

    Eben nicht, Wolferl, würde er das. Sven Kowuttke kann es.
    Für mich ist Schönheit Blässe und Ahnung. Ja, so lieb ich's. Bei prompter "Schönheit" bekomm ich immer Ausschlag und Katzenjammer. Es muß sanft daherkommen, unaufdringlich sein und mir nichts abverlangen. Ja, so lieb ich's.

    Im philosophischen Sinne gehört "Schönheit" zu den ästhetischen Urteilen. Jedenfalls nach Kant. Schiller würde widersprechen, da er den Begriff aus der Erscheinung in eine beim Menschen erzeugte Wirkung versetzt, also im Grunde den begriff psychologisiert. Das aber würde bedeuten, daß es Gesetze geben könnte, die Schönheit in der Vorstellung des Menschen erzeugt, eine Objektivierung.

  12. #12
    Mitgestalter
    Registriert seit
    8.December 1998
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.032
    Renommee-Modifikator
    23

    AW: Was ist schön?

    oder geht Schönheit immer gar mit einer gewisser Traurigkeit einher? - oder besser: Melancholie? diese unbestimmte Ahnung, die wir nicht gänzlich zu ergründen vermögen, die uns aber in der Schönheit direkt ins Auge blickt?
    Fiel mir spontan bei Wolferls Erwähnung von Tarkowski-Filmen (liebe ich!!!) ein - zudem gibt es eine wunderbare russische Anthologie, die lautet: das Leben ist schön und traurig! (nomen est omen...) -
    das ist das schöne an der Schönheit - sie verbindet ungemein...

  13. #13
    rodbertus
    Laufkundschaft

    AW: Was ist schön?

    Paul, was Du meinst, d.i. der Blues. Den empfinde ich als schön. Gefragt ist nach dem, was Melancholie (u.a.) uns als schän empfinden läßt. Ich würd hier meinen, daß es die Erinnerung an etwas ist, das einst als schön empfunden ward, sei es wahrlich oder fiktiv geschehen. Was jedenfalls die Freiheit bewirkte.


    Ich bleibe dabei: Schön ist, was uns in Freiheit versetzt.

  14. #14
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    4.May 2000
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    95
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Was ist schön?

    Schönheit ist das, was wir (von uns) unkommentiert nicht ertragen können, weil es uns auf unsere eigene Unvollkommenheit zurückwirft. Deshalb wollen wir das, was schön ist, ficken, und es damit zu einem trivialen Gegenstand der Welt machen, die wir verstehen.

  15. #15
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    19.April 2000
    Beiträge
    98
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Was ist schön?

    Na na, Mark! Eine etwas verquerte Ansicht, aber tendenziell nicht ganz unbegründet.
    Wir wollen die Vollkommenheit und die Schönheit dessen. Aber wir wollen auch die Schönheit der Versuchung des Bösen auf dem Weg dorthin mitauskosten. Einen kurzweiligen, schönen Genuß der Sünde.
    In unserer Fehlbarkeit sinds denn zwei Ströme, die gegeneinander der Schönheit zustreben, derjenige der direkt und gewissenhaft zur Vollkommenheit möchte und der andere, der auf kollateralen Wegen sein Ziel sucht. Dieser ist ohne Frage der interessantere.

  16. #16
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    4.May 2000
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    95
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Was ist schön?

    In unserer Fehlbarkeit sinds denn zwei Ströme, die gegeneinander der Schönheit zustreben, derjenige der direkt und gewissenhaft zur Vollkommenheit möchte und der andere, der auf kollateralen Wegen sein Ziel sucht. Dieser ist ohne Frage der interessantere.

    Da stellt sich mir die Frage: Für wen?!
    Für den, dem es um die Vollkommenheit geht, doch wohl nicht, oder? - Für den, der das Suchen als Selbstzweck betreibt und sich mit der Rolle des Seeker of the Truth identifiziert und sich darin wohlfühlt schon eher.


    Vielleicht sollte erst einmal geklärt werden, warum etwas schön ist, wenn es denn schön ist, denn ich glaube nicht, daß sich das mit dem subjektiven "Auge des Betrachters" vollumfänglich erklären läßt. Da wir - um es mal esoterisch anzugehen - alle aus dem gleichen Stoff geschaffen und mehr oder weniger gleichen Ursprungs sind, sollte es auch so etwas wie eine objektive, vielleicht archetypische Schönheit geben.


    Aber worin besteht sie? Und was ist ihre Essenz?
    Daß schön ist, was uns in Freiheit versetzt, wie rod es formuliert hat, ist mir zu mager und zu theoretisch.

  17. #17
    rodbertus
    Laufkundschaft

    AW: Was ist schön?

    Warum etwas schön ist?
    Das ist in der Tat die wichtigste Frage, auch weil sie gerade nach dem Warum fragt, nicht nach dem Wie. Das Wie ist für die Lackmeier, die Empiriker, die Nasen- und Brustmesser. Das Warum aber fragt nach dem Zugrundeliegenden.
    Bei einer Frau empfinde ich Schönheit, wenn mich ihre Augen anstrahlen, wenn sie leuchten bei meinen Worten, wenn ich mich in ihr wiederfinde. Ich bin also da ganz abhängig, das ist ganz subjektiv, nichts Allgemeines. Vielleicht geht es nicht anders, nur übers Eigene.

    Schön ist also kein meßbarer Zustand, sondern etwas, was Wirkung erzielt, etwas auslöst. So ließe sich der Begriff fassen.

  18. #18
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    12.August 2001
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    304
    Renommee-Modifikator
    19

    Post AW: Was ist schön?

    Wir müssen uns darüber klar werden, daß es Abstufungen der Schönheit gibt. Es kann doch hier nicht alles in einen Topf geworfen werden. Was hier gesucht wird, ist wohl die REINE Schönheit. Musik, Kunst, ein Gedicht, alles Schafscheiß. Was ist das Lieblingsstück deines Lieblingskomponisten gegen die erste Liebe? Was ist ein Gedicht über einen Sonnenuntergang gegen einen Sonnenuntergang (Wer einen Sonnenuntergang nicht als REINE Schönheit empfindet, hat nicht alle Tassen im Schrank). Der schöne Körper steht MAXIMAL auf der Stufe von Musik oder Kunst oder einem Gedicht, aber nein, nicht mal das, denke ich. Frauen sind schön! Der Geist von Männern kann vielleicht schön sein. Aber auch das steht auf einem anderen Blatt. Kann der Geist eines Menschen schön sein? Bei all den negativen Dingen, Eifersucht, Aggression, Schuld... Aber vielleicht kann das Gesamtkonstrukt Geist mit all dem negativem, was ja vielmehr Natürliches ist, wieder schön, REINE Schönheit, sein. Ja, ich glaube, das kann es.
    Was, und WARUM, ist also REINE Schönheit? Ich glaube, alles was unnahbar ist, WEIL es unnahbar ist. Ein Sonnenuntergang ist die REINE Schönheit. Schon mal versucht ihn zu berühren? Wieso sprechen wir wohl, wenn wir von der Natur schwärmen, von der UNBERÜHRTEN Natur? Der Geist, er ist unnahbar.


    Frauen, die schön sind, sind nur so lange die REINE Schönheit, solange sie unberührt sind, ich meine hier vom Subjekt, welches sie begehrt. Natürlich ist eine Frau seltenst unberührt, aber im Herzen desjenigen, der sie noch als REINE Schönheit empfindet, ist sie unberührt, deswegen makellos. Berührt er sie (Bitte hier nicht wörtlich nehmen), verliert sie etwas. WARUM ist etwas REINE Schönheit? Weil wir begehren wollen, sehnen, und die REINE Schönheit dies zuläßt. Sobald wir sie berühren, können wir nicht mehr begehren, wir haben es ja.


    Und DESWEGEN hat Paul recht. Wir schauen REINE Schönheit immer mit Melancholie oder gar Traurigkeit.

  19. #19
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    23.June 2002
    Ort
    Wiehl
    Beiträge
    340
    Renommee-Modifikator
    0

    Post AW: Was ist schön?

    Für mich ist die Frage, ob wir nicht wie so oft in eine Sprachfalle tappen. Die Sprache lehrt uns, Dinge (Sub- oder Objekte) mit Eigenschaften (Attributen, Prädikaten, Akzidenzien) zu belegen, diese gleichsam daran zu heften oder an sie geheftet zu erkennen. So gibt es dann die Frau, an die geheftet wir das Attribut schön entdecken (oder es ihr beilegen, oft schwer zu unterscheiden), den Sonnenuntergang, den Baum, den Tiger, den Blues, die Symphonie, das Bild... All dies können wir als schön entdecken und/oder benennen, aber damit bleibt Schönheit (als Gesamtbegriff des Schönseins) immer attributiv, akzidenziell. Und das genügt nicht. Erst wenn die Schönheit aus dem Sein selber "hervorblüht", ist sie wahrhaft vorhanden, d.h. sie ist nicht nur Eigenschaft eines Dings, sondern im Ding selber, mit ihm verwachsen und gleichsam sein Innerstes, seine Seele, sein Rückgrat. Aus dieser Betrachtung ergibt sich z.B. die Forderung nach Materialgerechtigkeit: Einen Stuhl aus Stahlrohr und Leder in der Form eines Holzstuhls machen, führt zu einem unschönen Werk: Aus Stahl und Leder, hat es die Seele von Holz. Daraus ergibt sich, daß Natur, die in diesem Punkt nie irrt, immer schön ist: Der Tiger ist tigrig, die Antilope antilopig, der Sonnenuntergang sonnenuntergangig, hier herrscht immer tiefste und ungekünstelte Identität. Der Mensch ist eine Mischung aus Natur und Werk, denn je älter er wird, desto mehr wird er sein eigenes Werk. Kinder sind immer entzückend, weil reine Natur und kindlichst mit sich selbst identisch, in der Pubertät beginnt der Zerfall, den die starke Persönlichkeit durch Selbstgestaltung aufhebt und ins Positive wendet. Ich erlebe einen Menschen als schön, wenn ich ihn als in sich ruhend und mit sich eins erlebe, völlig unabhängig davon, wie er gestaltet ist. Warum wirken viele Models so häßlich? Weil wir ihre innere Zerfallenheit mit sich selbst "vernehmen" - aus den Händen, den Augen, dem Körperausdruck. Wenn Seiendes ganz es selber ist, mit sich verschmolzen und im Einklang, reiner Ausdruck wird: Dann ist es schön. Daher der eigentlich häßliche Baum (oder Mensch), der dennoch schön sein kann, der eigentlich schöne Mensch, der häßlich sein kann.

  20. #20
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    5.October 2000
    Ort
    Bad Füssing
    Beiträge
    949
    Renommee-Modifikator
    20

    AW: Was ist schön?

    Schön, schön!
    Schaurig schön hing meine Oma am Galgen, und 90 Prozent der Deutschen Männer wollen mit der schönen Schiffer ins Bett. Schöne Welt, schöne Heimat!
    Gut und schön, aber was ist nun denn wahrhaft schön? "Wie war ich?" frägt der Schönling am Morgen danach. "War ganz schön!" antwortet die holde Schönheit mit Tränensäcken der Entäuschung unter ihren schönen Augen und sehnt sich nach einem schönen Kaffee.
    Schön ist der dümmste Allgemeinplatz, geeignet für jeden, der das Wort nicht beherrscht. "Tu du schön spielen!" versucht der gestresste Vater, sein quengelnd Kind zu beruhigen. "Wir wollen nicht schön spielen, sondern erfolgreich!" so das Gerede des Bayern-Trainers ob des nervenden Gekickes an die Fangemeinde, die ein schönes Spiel erwartet.


    Schöne Scheiße? Für Fliegen schon.


    Ach ja: Wäre schön, wenn es wieder mal regnen würde. 100 Prozent der Beduinen denken so.

    "Schöne Bescherung" sagte die Hausfrau unterm Weihnachtsbaum, nachdem sie gesehen, dass ihre schöne Perserkatze den schönen Weihnachtskarpfen aus der Badewanne geangelt und gleich gefressen hatte.

  21. #21
    Mondenkind
    Laufkundschaft

    AW: Was ist schön?

    es gibt keine antwort auf die frage: was ist schön?
    denn schönheit ist relativ!
    selbst liebe ist nur im auge des betrachters schön,da sie auch sehr verletzen kann.
    ich bin der meinung, man könnte über diese frage eine jahresbelegarbeit schreiben und nichts kommt bei raus außer klarheit für einen selber.
    eine ähnliche frage lautet:


    warum ist es so wie es ist???

  22. #22
    rodbertus
    Laufkundschaft

    AW: Was ist schön?

    Quoth, ich stimme nicht ganz zu. Wenn etwas reine Natur ist, ist es vor allem reine Notwendigkeit. Natur ist nicht frei: Krankheit udn Tod gehören zu ihr, aber wo ist da Schönheit?
    Schön aber ist es, wenn wir etwas als frei empfinden. Eine Antilope empfindet weder sich noch anderes als schön. Es sind wir Menschen, die wir in dem Bewegungsablauf, dem Glanz des Fells... Schönheit empfinden, weil wir in diesem Augenblick eine Ergänzung empfinden, etwas, dessen wir gerne vermögten. Es ist unser Wille, ein transzendierter Wille in die Antilope etc. hinein, der uns frei macht, freizumachen glaubt. Dadurch Schönheit. Aber Natur dient hier nur und bringt die Schönheit nicht hervor; wir transzendieren unser Freiheitsbedürfnis in das Produkt und kompensieren einen Mangel. Und das macht frei, darum finden wir's schön.

  23. #23
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    23.June 2002
    Ort
    Wiehl
    Beiträge
    340
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Was ist schön?

    Ich hätte in den folgenden Satz "für uns" einfügen sollen: "Daraus ergibt sich, daß Natur, die in diesem Punkt nie irrt, immer schön ist." Den Umstand, daß Schönheit immer ein wahrnehmendes menschliches Subjekt voraussetzt, habe ich für meine Betrachtungen ausgeklammert. Nicht nur in der Natur produziert Notwendigkeit Schönheit, auch in der Technik. Ein Freund, Dipl.ing., kann über Flugzeugflügel ins Schwärmen geraten, die "die Schönheit und Anmut einer Frauenschulter" hätten... Und warum haben sie die? Weil Strömungsphysik sie ihnen aufzwingt... Daß es zwischen Schönheit und Freiheit einen Zusammenhang geben muß, leuchtet mir ein, ich hab ihn aber noch nicht richtig erfaßt oder nur in der Dramatik, die schön nur dann ist, wenn sie uns Menschen zeigt, die zu großer innerer Freiheit vorstoßen.


    [Diese Nachricht wurde von Quoth am 15. August 2002 editiert.]

  24. #24
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    5.October 2000
    Ort
    Bad Füssing
    Beiträge
    949
    Renommee-Modifikator
    20

    AW: Was ist schön?

    Schöne Schwärmerei, das mit der Schönheit und Anmut einer Frauenschulter.


    Sag er, Quoth, seinem Freund, dem Dippelling, jener möge nach Bad Füssing kommen und sich die Anmut diverser Frauenschultern, doppelfettgemoppelt, in den Thermen betrachten. Ihm wie auch ihm würde die Lust am Fliegen vergehen.
    VOGELSCHWINGEN, das hat der Dippelnippel gemeint... und wollte einmal lyrisch sein.... was ja, unter bestimmten schönen Umständen, Zuständen, auch ganz schön.

  25. #25
    Mitgestalter
    Registriert seit
    8.December 1998
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.032
    Renommee-Modifikator
    23

    Post AW: Was ist schön?

    wenn Liebe der Tod,
    so ist Schönheit der Schmerz.
    so einfach ist das.
    so schwer.
    kann aber durchaus sein,
    daß die blaue Blume rot.
    durchaus möglich, daß
    die Erde eine Scheibe.
    oder der Spiegel nur Glas.
    aus den Tiefen des Meeres
    steigt Gesang -
    schön ist das...

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Chopper - Der Schänder
    Von Marc Gore im Forum Forum für das geschriebene Wort
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.02.18, 22:13
  2. Schäfer am Delta (Flußspaziergang)
    Von in nomine Deltae im Forum Forum für das geschriebene Wort
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.08.17, 17:45
  3. Tanz der schönen Frauen
    Von Mr. Jones im Forum Lyrik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.03.09, 08:01
  4. Ich schäme mich
    Von Suiz im Forum Lyrsa
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.09.01, 23:22
  5. Die Schöpfung
    Von Frau Hanne im Forum Forum für das geschriebene Wort
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.09.01, 00:59

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •