+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Wider die unerwünschte Werbeflut - eine Glosse

  1. #1
    Administrator
    Registriert seit
    31.October 1998
    Beiträge
    235
    Renommee-Modifikator
    21

    Angry Wider die unerwünschte Werbeflut - eine Glosse

    Nachdem ich heute zum zigsten Male von SKL oder NKL oder irgend einem Lotto-Heini angerufen wurde, der mir die Vorteile des schnellen Geldes erklären wollte, beschloß ich, dem Spuk ein Ende zu machen. Das ist leichter gesagt, als dann auch getan. Die freundliche Frau bei der Auskunft brachte mich auf die Idee, es bei einem "Handelsregister für Werbemedien" zu versuchen. Das sei die Zentralstelle, die alle anderen Interessenten mit Adressen und Telephonnummern versorge. Das gute Fräulein gab mir auch eine Berliner Telephonnummer, denn, so meine messerscharfe Kurzanalyse, eine Zentralstelle muß in der Hauptstadt anzutreffen sein. Ich rief also in Berlin an und landete in einer Schule. Frau Nonis - dort offensichtlich unterbeschäftigte Lehrerin - erklärte mir auch gleich die Welt, sie brauchte dazu zwei Minuten. Dann stellte sich heraus, daß die Auskunft nicht gelogen hatte, jedenfalls stimmte die gewählte Nummer. Es hatte sich nur der Anzuwählende verdrückt, irgend wohin. Frau Nonis sagte nur lapidar, daß das seit kurzem ständig geschähe und sie sich schon bei der Auskunft vorstellig gemacht habe.

    Schön für die Schule, daß dort Frau Nonis arbeitet, die kümmert sich um alles und erklärt jedem Garp die Welt. Aber mir war nicht wirklich weitergeholfen.

    Zweiter Anlauf, diesmal ohne Auskunft. Ich schaute in die magdeburger "Gelben Seiten" und fand eine Industrievertretung für Medien. Dort rief ich an. Der Mann wollte mir nichts glauben, statt dessen warb er mich für einen Kurzeinsatz in Afghanistan. Nein, nicht ganz, ich konnte ihn davon überzeugen, daß mir ein Bein fehlt. Danach rief ich die IHK an, die müßten mir doch weiterhelfen können, dachte ich. Nachdem ich mit ca. drei Sekretärinnen und zwei Amtsvorstehern (o.ä.) gesprochen hatte, verband man mich mit dem Büro für Öffentlichkeitsarbeit. Dort kam ein kompetenter Herr Falk zum Zuge. Dem war ein Artikel in einer kürzlichen Publikationen noch erinnerlich; also gab er mir eine Nummer in Berlin! Aha, dachte ich, meine erste Eingebung war doch nicht so ganz falsch.
    Ich landete bei zaw@zaw.de , dem Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft. Frau Bergrück (o.ä.) ließ mich gar nicht groß zu Wort kommen und erklärte mir mir nichts dir nichts, daß es kein Handelsregister für Werbemedien gäbe und solche Geschichten ins Reich der Fabeln gehörten, ich nichts dagegen tun könne, also weiterhin durch Werbemails, Werbebriefe und Anrufe der SKL... belästigt werden würde.

    Das war schließlich ihr Job, mir das zu erklären. Aber ich glaube ihr nicht. Es gibt ihn, diesen big brother der Adressen. Und die kleinen Fische zapfen ihn regelmäßig an. Man muß und kann ihn finden.

    Wer hülft?

  2. #2
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    517
    Renommee-Modifikator
    19

    AW: Wider die unerwünschte Werbeflut - eine Glosse

    da hülft nur eines:

    bei unbekannten anrufern sofort und rüde erklären: kein interesse und sofort auflegen!

    den ganzen sermon erst gar nicht anhören; sobald ich schnalle, dass da ein keiler anruft, unterbreche ich sofort;

    manche geben das ihrer quelle offenbar weiter und man wird aus dem register gestrichen oder so ...

    mit der zeit krieg ich ruhe

  3. #3
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    4.440
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    25

    AW: Wider die unerwünschte Werbeflut - eine Glosse

    Das glaube ich nicht, Till. Ich bin nun wahrlich kein freundlicher Mensch, meistens jedenfalls nicht.


    Ich will das procedere herausbekommen. Aber bevor ich dafür Stunden der Arbeit investiere, letztlich Geld; es könnte doch sein, daß es hierfür eine Lösung gibt. Oder anders gefragt, vielleicht ist diese Art der Kommunikation die gegenwärtige. In einer halben Stunde lernte ich zwanzig Leute kennen, schwatzte und kalauerte, hatte meine helle Freude.

    Abgesehen davon fühlte ich mich wie Kishon.

  4. #4
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    5.June 2002
    Ort
    München
    Beiträge
    782
    Renommee-Modifikator
    18

    AW: Wider die unerwünschte Werbeflut - eine Glosse

    verbraucherschutz-telefon? über die auskunft.

    aber wie lernt man dann so schnell 20 leute kennen? und da hattest du noch glück - bei deinem talent hätten sie dich sehr leicht anwerben können: damit du die nächsten genervten kunden für skl etc anrufst...

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 22.07.19, 10:45
  2. Wider der Welke
    Von andere-dimension im Forum Lyrik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.09.16, 14:34
  3. Atombomben - eine (türkische) Glosse
    Von kls im Forum Politik.
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.02.02, 09:35

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •