+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Nordkorea

  1. #1
    schreibt hier hin und wieder Avatar von Streusalzwiese
    Registriert seit
    2.January 2012
    Beiträge
    141

    Nordkorea

    Ein Konflikt, dessen Ausgang schwer zu prognostizieren ist: Otto Warmbier hat in nordkoreanischer Haft schwere Hirnschäden erlitten und ist kurz nach der Rückkehr in die Heimat gestorben. Hardliner, wie McCain, fordern von Trump ein hartes Durchgreifen.
    Auch Nordkorea rüstet verbal auf:
    https://www.welt.de/politik/ausland/...chopathen.html

    Es würde mich nicht überraschen, wenn in nächster Zeit Militärschläge stattfänden.

  2. #2
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    2.567
    Blog-Einträge
    35

    AW: Nordkorea

    Nein, da wird nichts passieren. Einen Landkrieg kann die USA nicht wagen, einen Atomschlag auch nicht, Seekrieg ist hier ohne etwelche Wirkung, bleibt also nur das Säbelrasseln und der Kalte krieg. Den allerdings wird's geben.

    Was interessiert Dich an Korea so besonders?

  3. #3

    AW: Nordkorea

    "In nächster Zeit ist relativ"...so gefragt tippe auch ich auf Militärschläge...aber nicht seitens der USA...sondern seitens der Chinesen...denn die würden...sollte sie das den Amis überlassen...ihr gelbes Gesicht verlieren...oder einen Weltkrieg entfachen. Alles dazwischen halte ich für unwahrscheinlich.

  4. #4
    schreibt hier hin und wieder Avatar von Streusalzwiese
    Registriert seit
    2.January 2012
    Beiträge
    141

    AW: Nordkorea

    Zitat Zitat von aerolith Beitrag anzeigen
    Was interessiert Dich an Korea so besonders?
    Vor allem die Unberechenbarkeit. Ich halte es keineswegs für eine ausgemachte Sache, dass es beim Säbelrasseln bleibt.

  5. #5
    Kurzvormabschussiger Avatar von Anja
    Registriert seit
    9.May 2015
    Ort
    Berlin und https://www.instagram.com/Claudineanja/
    Beiträge
    89

    AW: Nordkorea

    Die Eltern des Studenten verweigern eine Obduktion der Leiche ihres Sohnes. Darum gibt es keine Beweise, dass Fremdeinwirkung (Folter) den Tod ihres Kindes herbeigeführt hat.
    Auf dieser Grundlage lässt sich kein Angriffskrieg begründen.

    Ich vermute, dass die Eltern außergewöhnlich weise und friedliebend sind. Die versuchen wahrscheinlich, einen Krieg zu verhindern.

    (Wohingegen Böhmermann und Ates und Yücel fett Öl in die Kriegsmühle träufeln - aus Geltungsbedürfnis?)

    Abendgruß!

+ Antworten

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •