+ Antworten
Ergebnis 1 bis 18 von 18

Thema: Zentimeter um Zentimeter

  1. #1
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    7.May 2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    502
    Renommee-Modifikator
    19

    Zentimeter um Zentimeter


    zentimeter um zentimeter

    auf der suche nach gewissheit
    rührt die sehende fingerspitze dich an

    gleitet von mundwinkel zu mundwinkel
    über die geografie deiner lippen

    kehrt gedächtnislos zurück und lässt
    eine leuchtende spur für meine augen -

    ich kann nicht aufhören, diesen schönen
    mund anzusehen, der meinen namen nennt.

    (unzensierte Version: während ich tiefer,
    langsam, langsam
    eindringe in dich.)

  2. #2
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    4.386
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    10

    AW: Zentimeter um Zentimeter

    RÜHRT DICH AN - das ist mißverständlich, denn ich dachte zuerst an einen Quirl oder einen Schneebesen, eben etwas zum rühren,
    Die Sache mit GEDÄCHTNISLOS behagt mir nicht. Ich traue solchen Worten einfach nicht über den Weg: Wie kann denn etwas nach einer Erfahrung gedächtnislos sein? Krankheit? und dann ist da doch noch eine Spur, eine Spur, die eben Gedächtnis affiziert, diesen Betrüger.

    Die letzten beiden Verse sind überflüssig, wahrscheinlich sogar irreführend, klingen, obgleich schön, wie etwas oft Gesagtes. Die Textteile der unzensierten Version (die Klammerteile) sollten bleiben.

    Noch mal: Wie kann etwas über die GEOGRAPHIE gleiten? Geographie ist Erdbeschreibung, also Beschreibung. Du meinst, daß die Lippen selbst zerklüftet sind, also der Erde gleichen, zumal Frauenlippen in ihrer Pracht und Fülle Männer eher den gesamten weiblichen Körper vorwegahnen lassen. Ich will das jetzt nicht vertiefen, aber ich hüte mich vor Frauen mit dünnen Lippen. Das Küssen selbst ist doch auch nur Antizipation. Wie gesagt, ich vertiefe das jetzt nicht. (Auch die Berührung mit dem Finger ist letztlich ein Küssen.)

    Aber GEOGRAPHIE ist Erdbeschreibung, nicht Erdkunde.

    Das Wort GEDÄCHTNISLOS mag ich hier auch nicht. Was soll das in diesem Zusammenhang sein? Die Finger nehmen wahr und senden Signale ans Hirn, vielleicht speichern sogar die Finger selbst. Es gibt Forscher, die behaupten, daß das Fleisch selbst Informationen speichern könne.

    Also, Jonathan, zwei schlechte Wörter: Text ist mißlungen.

  3. #3
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    7.May 2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    502
    Renommee-Modifikator
    19

    AW: Zentimeter um Zentimeter

    ein text wird schon mit einem schlechten wort versaut. zwei in diesem fall? hui, ja, das ist schlimm. hmmm. muss ich drüber hinwegkommen erstmal. dann drüber nachdenken. dann...

    aber zuvor: merci bien, luftgestein, für deine zeilen. werd sie gerne mitnehmen, zumindest gedanklich, in mein textlein hinein. denn jenes will mehr, als bloss misslungen sein, befürcht ich.

    zentimeter um zentimeter. und dabei hab ich gelogen, es ging nie um gewissheit. in wahrheit ists die suche nach dem andern, der unwissenheit.

    rührt dich an ist hingegen nicht mißverständlich, denk ich doch. nicht mißverständlich, aber, zugegeben, unfreiwillig komisch, wenn einer dabei an einen Quirl oder einen schneebesen denkt. dabei aber durchaus rührend, das, bei näherer betrachtung.
    die gedächtnislose sache, das ist sehr offen, zugegeben, und zu offen wohl, um voller vertrauen zu denken, es sei zu verstehen. drum raus damit, damit dus vielleicht mal gemütlich hast noch hier, wie in einer küche vielleicht mit ner frau drin, die dir was feines anrührt mit dem schneebesen. oder so.
    aber eine spur macht übrigens nicht nur dann sinn, wenn es ein gedächtnis gibt. spannender ists ohne erinnerung, zum beispiel kanns passieren, dass man ihr folgt dann. aus neugierde. und überrascht ist, wenn man am schluss feststellt, man ist der eigenen spur gefolgt und bei sich selbst angekommen, bestenfalls.
    und die letzten beiden verse überflüssig und wie etwas oft gesagtes? aber immerhin auch was schön gesagtes, nicht wahr. da darf es ruhig einmal mehr gesagt werden. obschon. ich streichs, ja.
    danke.

  4. #4
    Mitgestalter
    Registriert seit
    8.December 1998
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.015
    Renommee-Modifikator
    22

    AW: Zentimeter um Zentimeter

    bloß nicht!!!
    ich mag diese letzten beiden...

  5. #5
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    7.May 2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    502
    Renommee-Modifikator
    19

    AW: Zentimeter um Zentimeter

    "Aber GEOGRAPHIE ist Erdbeschreibung, nicht Erdkunde."

    dumm bleibt, wer nicht fragt, und siehe, ich frage: was also ist denn erdkunde? ich frage sogar noch konkreter: welches wort wäre - statt geographie - nicht schlecht an der stelle, um die es geht?

  6. #6
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    5.August 2003
    Beiträge
    87
    Renommee-Modifikator
    17

    AW: Zentimeter um Zentimeter

    Lieber Herr Jones,

    Geologie wäre die Lehre oder das Wort von der Erde. Ihre Logik eben.

    Andere Vorschläge: Geomathematik (Wissenschaft), Geognostik. Haha. Ich glaube, das meintest du nicht.

    Geomorphologie: die Lehre von den Oberflächenformen. Aber was nützen uns Lehre, Wissenschaft, Erkenntnis, wenn eine sehende Fingerspitze gleitet?

    Sie gleitet über die Morphe deiner Lippen....

    Der langen Rede kurzer Sinn: ich finde Geographie okay, für mich als Leserin, von der man nie genug erwarten kann. Der Vers gefällt mir sogar am besten von allen.

    Die anderen... naja... die letzten sechs könnten auch aus dem Samstagskulturteil der Zeitung meiner Heimatkleinstadt stammen, wenn du verstehst, was ich meine. Oder aber auch wieder nicht, weil unzensiert.

    Grüße von der Obergriechischlehnerin

    P.S.: Ist das jetzt verletzend gewesen? Also, was ich meine, ist, dass du in den letzten sechs Zeilen nicht wirklich gedichtet hast. Sie klingen einfach banal, auch wenn ich das Gefühl dahinter SEHR respektiere.

  7. #7
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    7.May 2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    502
    Renommee-Modifikator
    19

    AW: Zentimeter um Zentimeter

    Liebes Fräulein Lene, also verletzend wars nicht, muss ich sagen, zumindest bin ich nicht verwundet worden. Nicht wirklich gedichtet also. Hmmm.

    Ich bin noch nicht ganz ganz zufrieden, aber okay. Hier eine zweite Version. Und mit Verlaub, Luftgestein, hab ich den einen Gedanken von Dir mit aufgenommen. Yepp, und ich warn schon mal alle vor: Es gibt dann noch eine dritte. Das tut es ja meistens. Die dritte Version ist erst und immer die letzte bei mir.




    auf der suche nach gewissheit

    zentimeter um zentimeter
    rührt die sehende fingerspitze dich an

    gleitet von winkel zu winkel
    über die landschaft deiner lippen

    kehrt zurück und lässt
    eine leuchtende spur

    für meine augen:

    sie können nicht aufhören
    & hören nicht auf
    diesen mund
    anzusehen
    der alles sagt
    & dich verrät
    wie ein traum.

  8. #8
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    5.August 2003
    Beiträge
    87
    Renommee-Modifikator
    17

    AW: Zentimeter um Zentimeter

    Jones - landschaft, wenn man geographie noch im Hinterkopf hat, klingt gut. Ich weiß allerdings nicht, ob das Wort auch ohne Hinterkopf wirken würde (kann es ja nun auch nicht mehr bei mir rauslöschen). Mundwinkel fand ich ursprünglicher als nur Winkel. Bei letzteren muss ich erst konstruieren: eine Landschaft mit Winkeln, aha, was sind das für Winkel (lauschige Winkel? --> Bäume, Felsen, Bäche?) und dabei komme ich zu weit vom Eigentlichen weg.

    Nach "für meine augen" habe ich einfach das Gefühl, dass hier Schluss ist. Du fängst mit einer sehenden fingerspitze an und endest eben bei den Augen. Wenn diese nun auch noch anfangen zu sehen, ist das zu viel, zumindest zu viel für mich.

    Vielleicht sind die sehenden Augen und der sagende Mund Stoff für ein anderes Gedicht? Vielleicht könnten die Augen dort ja dann sogar fühlen?

    Lene

  9. #9
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    4.386
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    10

    AW: Zentimeter um Zentimeter

    WIE EINEN TRAUM gefiele mir noch besser. das klänge doch rätselhaft.


    Fräulein Lehnchen malt in den Frühstückspausen kleinen Alphas und Omegas auf ihr Frühstücksbrotpapier. Glaube ich.

    LANDSCHAFT steht nunmehr da. Hm. Das paßt schon. Beinahe. LANDSCHAFT klingt karg. Ein Attribut dazu?

    Erkunde jedenfalls ist nicht ein Kunde der Erde, sondern Kunde von der Erde. Ist hier aber kaum päßlich.

    Zweite Version gefällt mir schon besser.

  10. #10
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    7.May 2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    502
    Renommee-Modifikator
    19

    AW: Zentimeter um Zentimeter

    hui, ich glaub, ja, ich glaub jetzt hab ichs. bin nahe dran jedenfalls, verflixt nah. aber ich wart aber noch ein bisschen. und lass es wirken hier bei mir, bis ich es weit weg ins virtuelle geb.

    fräulein lene, sie käme nicht zu weit weg übrigens, über Bäume, Felsen, Bäche führt der weg zurück, so oder so, zum eigentlichen. nichtsdestotrotz, ich lächle von mundwinkel zu mindwinkel, und so soll es mir das gedicht gleichtun.

    du schreibst: Nach "für meine augen" habe ich einfach das Gefühl, dass hier Schluss ist.

    oh, genau dieses gefühl habe ich auch. und deshalb bin ich eben mit obiger zweiter variante immer noch nicht recht zufrieden. weil dort ist nicht schluss, zumal der hübsche gedanke vom luftgestein ins gedicht, und eben genau in dieses, drängt jetzt, da kann ich mich auf den kopf stellen, da komm ich nicht (mehr) drumrum.

    apropos luftsteiniger: WIE EINEN TRAUM. das klänge in der tat rätselhaft. und hab ich mir auch überlegt gehabt. bloss, ich will was anderes sagen, und wenn ich abwäge, rätsel gegen wahrheit, dann geb ich hier ausnahmsweise lieber mal der wahrheit den vorzug. zumal die wahrheit eh auch ein rätsel ist, und bloss scheinbar weniger rätselhaft.

    danke fürs mitdenken, mitfühlen, mitmachen, euch beiden.

    .
    .
    .


    auf der suche nach gewissheit

    zentimeter um zentimeter
    rührt die sehende fingerspitze dich an

    gleitet von mundwinkel zu mundwinkel
    sanft über die lippenlandschaft

    kehrt zurück und lässt
    eine leuchtende spur vielleicht -

    für meine augen, damit sie finden
    was alles sagt & dich verrät

    wie ein traum: deine haut, dein haar
    dein herz, dein unversehrtes.


    .
    .
    .

  11. #11
    Mitgestalter
    Registriert seit
    8.December 1998
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.015
    Renommee-Modifikator
    22

    sodela

    ha!
    (stand hinterm vorhang und schnellt heraus)
    "wie wärs mit topo?
    topographie?"
    auch nit?
    nö, auch nit.

    wie heißt denn diese oberflächengeschichte?

    nochmals von vorn.

    und wo ich schon dabei bin:
    mista, laß dich nicht zu sehr abgleiten.
    was steht, das steht.
    feilen, ok.
    aber nicht gleich den bohrschlaghammer...

    und nun hab ich auch noch was zu kritteln, ärmster
    (um der verwirrung gänzlich hold zu sein...), und zwar wohl dir was wichtiges:
    gewissheit!

    nu hastes soweit gebracht, nu rüttel ich am fundament... .

    muß aber.

    was ist das denn, gewissheit?
    in dem rahmen v.a.?

    du suchst gewissheit auf ihren lippen?
    jessas.
    (verzeih)

    gewissheit wurde gestern im hafen nach thailand verschifft, im gegenzug hierfür gabs koks.

    will nit mäandern.

    einen vorschlag zur güte, der, finde ich, das substrat erhält:

    zentimeter um zentimeter

    auf der suche nach uns
    rührt die sehende fingerspitze dich an
    (das ist sehrlichst schön! - der letzte, der deine vers!)

    gleitet von mundwinkel zu mundwinkel
    über das feuchte moos deiner lippen.

    kehrt gedächtnislos... - etc. - weil den rest würd ich gern so bewahrt wissen...

    würd evtl. nach dem "tiefer" am end noch ein zäsurlein lassen, dasset eben ein zweizeiler bleibt, bis...

  12. #12
    rodbertus
    Laufkundschaft

    AW: zentimetern

    gefällt mir jetzt ganz gut, wenn auch LIPPENLANDSCHAFTEN zur zeit nicht mein beding sind

  13. #13
    zufaul
    Laufkundschaft

    AW: zentimetern

    'auf der suche nach gewissheit
    zentimeter um zentimeter'

    die zentimeterweise suche nach gewißheit, hm, scheint mir ingesamt ehe die vergebliche suche nach sagenswerten
    'rührt die sehende fingerspitze dich an'

    die 'sehende fingerspitze' - na ja, 'einäugige hosenschlange' hätte mehr ausdruck
    'gleitet von mundwinkel zu mundwinkel
    sanft über die lippenlandschaft'

    'gleitet sanft' über ihre haut, ist schon vor jahren in der werbung für naßrasierer angekommen, aber ist das ein grund genug, selbiges hier aufzuwärmen?

    'kehrt zurück und lässt
    eine leuchtende spur vielleicht -

    für meine augen, damit sie finden
    was alles sagt & dich verrät'

    man sollte verschwiemelt, nicht mit geheimnisvoll verwechseln

    'wie ein traum: deine haut, dein haar'

    gemahnt an einen schlagertext der fuffziger
    'dein herz, dein unversehrtes'

    katholische marienlyrik

    klebriges, unoriginelles zeug

    zufaul

  14. #14
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    7.May 2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    502
    Renommee-Modifikator
    19

    aw: zentimeter um zentimter

    zufaul,

    ehrlichkeit ohne höflichkeit ist ein bisschen wie helfen ohne liebe. man will selber, eitel wie man ist, gut und besser dastehen, der andere ist einem dabei nur mittel zum zweck, nicht wahr. ich wette, du zerrst manchmal omas über die strasse ohne zu fragen, ob die überhaupt rüber wollen.

    so oder so, du hast glück: ich wollte rüber.

    zu deiner kritik im speziellen: klebrig wirds jedenfalls ob ner einäugigen hosenschlange, keine frage. obs mehr ausdruck hätt, ist allerdings doch die frage dann.

    'gleitet sanft' über ihre haut: jetzt wo dus sagst. klingt tatsächlich nach gillette. hmmm.

    'wie ein traum: deine haut, dein haar': na ja, mein lieber, gemahnt an einen schlagertext der fuffziger genau so lange wie einer in seiner eingeschränkten lesart verharrt. denk mal ne weile nach über träume. und lies dann das gedicht nochmals vielleicht, und diesmal mit blick aufs ganze, am besten, und nicht auf einzelne stellen. wer verrät dich wie?

    'dein herz, dein unversehrtes': katholische marienlyrik? ach weißt, wer selber die unschuld verloren hat, sucht sie bei und in anderen, zuweilen. und findet bestenfalls eine illusion, aber immerhin. man könnt auch sagen: das ist ein romantisches gedicht, und vielleicht zu romantisch, zugegeben.

  15. #15
    Mitgestalter
    Registriert seit
    8.December 1998
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.015
    Renommee-Modifikator
    22

    aw: zentimeter um zentimter

    zu romantisch gibz nit.
    hefte raus - klassenarbeit!

  16. #16
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    4.386
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    10

    aw: zentimeter um zentimter

    Das sehe ich auch so, Paulchen. Verwechseln doch viele romantisch mit sentimental.

    Ich sage dann immer, daß es die lichte und die dunkle Romantik gibt, beide aber mit dem Sentimentalen nix zu tun haben wollten. Allerdings gibt es da diese bezeichnende Anekdote von Caroline Böhmer-Schlegel-Schelling-Weißdergeierwienoch, die sich über die häusliche Charlotte Schiller lustig machte, aber es einer Freundin niemals verzeihen konnte, daß sie ihr einst eine Kaffeetasse aus Meißner Porzellan zerworfen hatte.

    So ja nun nicht: Getrennte Betten!

    Wo war ich?

  17. #17
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    7.May 2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    502
    Renommee-Modifikator
    19

    aw: zentimeter um zentimter

    (also sentimental ists nicht unbedingt, das kleine gedicht, denk ich.)

    paulchen, du schreibst:
    "und wo ich schon dabei bin:
    mista, laß dich nicht zu sehr abgleiten.
    was steht, das steht.
    feilen, ok.
    aber nicht gleich den bohrschlaghammer..."

    hmmm. wolln wir das ausdiskutieren im ordner "dichten bei einer mittagszigarre"?...

  18. #18
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    5.June 2002
    Ort
    München
    Beiträge
    764
    Renommee-Modifikator
    18

    aw: zentimeter um zentimter

    auf der suche nach gewissheit

    zentimeter um zentimeter
    rührt die sehende fingerspitze dich an

    gleitet von mundwinkel zu mundwinkel
    sanft über die lippenlandschaft

    kehrt zurück und lässt
    eine leuchtende spur vielleicht -

    für meine augen, damit sie finden
    was alles sagt & dich verrät

    wie ein traum: deine haut, dein haar
    dein herz, dein unversehrtes.


    dies nehme ich jetzt als letzte fassung, ja?
    aber jetzt ist ja alles zensiert!

    die gewißheit ist jetzt gut aufgenommen im "dich verrät" (aber müssen denn die kaufmannszeichen sein, am "und" gespart?), aber was wirklich etwas verraten würde ist noch unbenannt: die augen, der mund? nein: das unversehrte, das, was keiner sonst sieht. also tät ich aus dem letzten zweizeiler nur "dein unversehrtes" lassen, direkt an "was alles sagt und dich verrät". dann aber passen die augen nicht (man will sie ja nicht nur anschauen dort) also dann fänd ichs aufregender "kehrt zurück und läßt/eine elektrisierende spur (ohne "vielleicht", wenn das unversehrte gezeigt werden soll)/für mich, damit ich finde (also hier toto pro pars )

    im ganzen sähe mein vorschlag so aus:


    gewissheit?

    zentimeter um zentimeter
    meine sehende fingerspitze auf dir

    gleitet von mundwinkel zu mundwinkel
    sanft über die lippenlandschaft

    kehrt zurück und lässt
    eine elektrisierende spur

    für mich, damit ich finde
    was alles sagt & dich verrät

    dein unversehrtes. (unzensiert)
    deinen traum. (doch noch zensiert)


    ich finds eher bukolisch (auch ohne schäferhintergrund), als romantisch. sentimental nicht. und stimmt, um ja nicht mit den sentimentalischen verwechselt zu werden, sträubte sich die romantik mit der ironischen "romantischen brechung" dagegen. die wäre hier wohl doch das "rührt".
    die lippenlandschaft kriegt in meinem vorschlag dagegen etwas krass unzensiertes, fällt mir grad auf. das machts für romantik fast zu modern.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. sieben Zentimeter über dem Boden
    Von Tigerlilie im Forum Lyrik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.03.05, 01:59

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •