Plutarch berichtet, daß die Römer das Wort "Grieche" als Schimpfwort gebrauchten. Nichts besonderes, möchte man meinen. Allerdings wird doch immer wieder behauptet, daß sich die Römer an den Griechen orientierten. Sprache, Schönheitsideal, Literatur, Architektur etc. Wie aber erklärt es sich dann, daß die Römer für die Griechen ein Schimpfwort hatten, eben weil ihre Hauslehrer meist griechische Sklaven waren, wie einst auch Plutarchos? Vielleicht meinten sie gar nicht die Griechen, sondern die Lehrer, zu denen Schüler ja meist in einem Haßliebe-Verhältnis stehen?