Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 124

Thema: Wolkenstein-Datenbank-Projekt (WDP) - wiki philosophica (Entstehung)

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    5.477
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    27

    Exclamation Wolkenstein-Datenbank-Projekt (WDP) - wiki philosophica (Entstehung)

    Ich danke Marcus für seine Hilfe bei der Restaurierung des Forums.

    Das nächste Projekt wartet schon vor der Tür, die Einstellung der Datenbank. Fünf Dateien noch, dann die Ordnermarkierung, dann die Einstellung ins Netz. Ich bin sehr aufgeregt, ob das alles klappt, schließlich gibt es schon wieder Probleme mit dem Abrechnungssystem.

  2. #2
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    5.477
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    27

    AW: Wolkenstein-Datenbank-Projekt (WDP) - wiki philosophica (Entstehung)

    Gegenwärtig funzt das wiki philosophica nicht, weil mein hoster auf ein neues php umstellte. Ich überlege, den hoster zu wechseln. Langsam nerven die mit ihren ewigen Anpassungen, die mich zwingen, da wieder neu Hand anzulegen.

  3. #3
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    27.April 2000
    Beiträge
    40
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Wolkenstein-Datenbank-Projekt (WDP) - wiki philosophica (Entstehung)

    In diesem Ordner kann man alle Begriffe, Namen usw. abrufen, zu denen in diesem Forum Fragen gestellt wurden und auf die wir eine Antwort finden konnten.


    Klickt auf den unten stehenden Link. Dann gelangt ihr zu unserer vorerst kostenfreien Datenbank.


    Unser Lexikon

  4. #4
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    5.477
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    27

    AW: Wolkenstein-Datenbank-Projekt (WDP) - wiki philosophica (Entstehung)

    Das wiki muß angesichts eines Serverupgrades auf php 7... bis Ende des Monats umgestellt werden. Ich habe das den bewährten Händen des Computerlurchs anvertraut.

  5. #5
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    5.477
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    27

    AW: Wolkenstein-Datenbank-Projekt (WDP) - wiki philosophica (Entstehung)

    Umstellung scheint erfolgreich verlaufen zu sein. Knapp 14000 Ordner sind umgezogen und auffindbar. Wir arbeiten noch ein wenig am Design, aber ich glaube, es ist insgesamt ansehnlich. Das mit den Großbuchstaben für direkte Links ist gewöhnungsbedürftig. Ich lasse es aber erst mal so. Ob die Strukturierung der einzelnen Dateien so bleiben kann, bleibt abzuwarten. Ich muß das in der Praxis erst erproben, bevor ich da eventuell was ändere.

    ich bin zufrieden

  6. #6
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    5.477
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    27

    Statistik

    Heute wurde durch den Wolkensteiner "willieh" die umfangreiche Statistik-Software implementiert. Herzlichen Dank!

    Nun kann ich besser abschätzen, welche Seiten besonderes Interesse besitzen und entsprechend Zählmarken einbauen. Das erste Suchwort lautete "schneewärts".

  7. #7
    rodbertus
    Status: ungeklärt

    AW: Wolkenstein-Datenbank-Projekt (WDP) - wiki philosophica (Entstehung)

    Chronik der Entstehung einer Datenbank:


    November 1990 (!): Ich beschließe, eine Datenbank anzufertigen, weil es mich nervt, daß nirgendwo konkrete Wertungen zu den wichtigen Dingen fürs Germanistik-Studium vorzufinden sind. Also beginne ich eine Datenbank zu strukturieren: Geschichte, Philosophie, Namen, Begriffe.


    August 1999: Anfrage, ob sie sich in der Lage sieht, der Datenbank ein Internet-Gesicht zu verpassen. Antwort: Ja, das müßte gehen. Ich male ihr auf, wie ich's haben will. Sie sagt, das ginge. Sie will es versuchen.


    November 1999: Anfrage, wie weit sie mit dem Versuchen sei. Antwort: Nächste Woche. Dann im Dezember ist die Suchmaschine tatsächlich installiert (Frage von mir: Was brauchst du noch? Das und das. Muß die Verlagspage aufrüsten. Dann mach das Forum gleich mit. Antwort: Mach ich.


    Januar 2000: Anfrage: Wie weit bist du? Antwort: Also ich war jetzt eine Woche krank. Und weißt du was, auf Seite 84 des Handbuchs ist ein Fehler, die schreiben da... (es folgt fachchinesich) Ansage von mir: Das versteh ich nicht. Mich interessiert nur, wie weit du bist und was du noch brauchst. Antwort: Ich setz mich am Wochenende hin und mach es fertig.


    April 2000: Anfrage: Wie weit bist du? Antwort: Ich muss jetzt noch das und das machen. Außerdem, wenn du mir immer andere Aufgaben gibst, dann dauert das eben noch ein bißchen länger. Meine Entgegnung: Gut, dann lasse ich dich in Ruhe.


    Mai 2000: Anfrage: Wie weit bist du? Antwort: Es müßte eigentlich so und so klappen. Meine Entgegnung: Weißt du, jetzt reicht es mir. Du hast jetzt einen letzten Termin: Apollos/Pythagoras' Geburtstag, den 21. Mai. Antwort: Ja, bis dahin schaffe ich das.
    Dann am 28. Mai die lapidare Mitteilung, dass sie wieder krank gewesen sei und Zusatzaufgaben zu erfüllen hätte. Ich entgegne, gut, lass dir Zeit und mach es ordentlich. Ihre Entgegnung: Ich schaff' es bis nächste Woche.




    Stand der Dinge:


    Die wichtigste Hürde scheint genommen. Prototyp läuft!


    Jetzt muss nur noch der leidige Server mitspielen. Vielleicht schon kommende Woche?
    Zugriffszahlen

    Monat Zugriffe Veränderung zum Vormonat/Vorjahr in %
    05/19 160205
    06/19 176028 9,9/0
    07/19 157320 -10,6/0
    08/19 172017 9,3/0
    09/19 245835 42,9/0
    10/19 228767 -6,9/0

  8. #8
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    5.June 2002
    Ort
    München
    Beiträge
    906
    Renommee-Modifikator
    19

    AW: Wolkenstein-Datenbank-Projekt (WDP) - wiki philosophica (Entstehung)

    kleine pause nach den postnatalen aufregungen. bier, shisha und schnittchen für alle


    ich kuckte mal nach dem kind, wollte mich pekuniär wichtig machen und jetzt kommts wirklich wichtige:


    "ihr guthaben reicht nicht aus, sie müssen es aufladen!"
    ja, das wußte ich und suche nach firstgate oder first click, aber weit und breit nichts mehr davon zu sehen. diese verbindung zu firstgate sollte schon direkt verlinkt sein. ich würde nicht nach jeder anmerkung alles umwerfen, was schon gut lief. testphase hin oder her. die freiwilligkeit zu beiden (kostenloser test und kauf), noch dazu wenn schon was gut lief, sollte doch erhalten bleiben.


    frage: wie lade ich mein guthaben aus eigenen mitteln auf???




    zweite anmerkung: der text auf der eingangsseite spricht nun von zugeschickten e-mails. das konnte ich zwar nicht ausprobieren, aber ich fand das direkte runterladen auf den desktop ganz angenehm. angenehmer.

  9. #9
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    5.477
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    27

    AW: Wolkenstein-Datenbank-Projekt (WDP) - wiki philosophica (Entstehung)

    till, wenn du mich für einen solchen blödmann hältst, der in vier zeilen die weltgeschichte erklären will, dann hast du mich in den letzten jahren kaum verstanden, jedenfalls nicht so, wie ich es glaubte. mein ton paßt vielen nicht. ich werde ihn allerdings nicht ändern, denn er hält mir manchen idioten vom halse. manchmal auch erwischt es einen eigentlich liebenswerten menschen, der allerdings zwischen schein und sein nicht zu unterscheiden weiß und poetisch unbrauchbar wird. das ändert nichts daran, daß mir diese menschen weiterhin persönlich lieb sind; ich kann halt bloß nicht mehr mit ihnen künftig zusammenarbeiten. und nun scheint es mir, sind wir an diesem punkt angekommen, aber nicht nur du und ich, sondern auch noch ein paar andere, die mich schon seit jahren begleiten.
    die datenbank-frage ist für mich von größter wichtigkeit. wer das jetzt nicht durchschaut, der hat von meinem ganzen unternehmen, zu dem unter anderem dieses forum gehört, nichts verstanden.

    ala: wenn du dein konto aufladen möchtest, dann mußt du geld an unser firmenkonto überweisen. das mit firstgate klappt noch nicht, weil deren überweisungen zu lange dauern. wir streiten uns mit denen noch ein bißchen rum deswegen. am 20. bekommst du zwei neue euronen von mir gutgeschrieben. wenn du sagst, du hast so und so viele euronen überwiesen, dann glaube ich dir das und weise die sofort deinem konto an.
    es ist nach wie vor möglich, die daten direkt auf den desktop zu kopieren. du hast aber recht, ich werde das auf der startseite noch deutlicher machen.

  10. #10
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    12.May 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    899
    Renommee-Modifikator
    20

    AW: Wolkenstein-Datenbank-Projekt (WDP) - wiki philosophica (Entstehung)

    tja Robert, das kompliment muss ich zurück geben. wenn du mich für so saudumm hälst, dass ich das fast-food auf dein wissen und die güte deiner datenbank gemünzt hab, dann lies noch mal nach! im übrigen möchte ich mich mit dir nicht hier in der arena auseinander setzen. du kriegst meine antwort persönlich in den briefkasten.


    von euch, ihr wolkensteiner, verabschiede ich mit mit einer träne im gefieder. lebt wohl und feilt weiter am wort und streitet von mir aus, aber tretet euch nicht ins gesäsz. dies ist mein dritter auszug aus wolkenstein und mein letzter. ich komm nicht wieder. ein abschiedsverslein wird wohl in den nächsten tagen noch in die suren flattern, dann bin ich weg,


    macht's gut und viel erfolg!


    eule.

  11. #11
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    4.April 2002
    Ort
    Wien
    Beiträge
    337
    Renommee-Modifikator
    19

    sand in der kiste

    schlimme sache, chef, schlimme sache, wenn du deine wallungen hast.


    schau, mit der kritik ist das so: unter leuten, die einander zugetan sind, ist kritik ein zeichen der wertschätzung. man nimmt sich zeit und mühe, man setzt sich mit dem anderen auseinander. selbst auf die gefahr eines konfliktes hin. kritik üben ist nicht immer angenehm. eule hat es dennoch getan.


    und wer eule nur ein paar mal gelesen hat, weiß, dass er ein menschenfreund ist, der aber auch den mumm hat unangenehmes zu sagen. das hat er getan, in einer durchaus nehmbaren form.


    ich sage sowieso, immer was ich denke, ich halte nicht viel von diplomatischen rücksichtsnahmen. mir ist es auch powidel, ob du mich hier rauspfefferst oder nicht. ich bin ohnedies aus grunds?tzlichen erw?gungen vagabund. wegen der inzuchtgefahr.


    und die steigt natürlich hier schon immens. sind ja nur schweiger und claquere willkommen. wie du eule behandelst - und eule war ein treuer weggefährte des forums, einer der dem forum wahrscheinlich mehr gegeben hat, als er von ihm bekommen hat, ist charakterlich ausgesprochen mies. nicht sehr elegant und nicht sehr sexy.


    du benimmst dich wie ein unreifer koffer.


    schnobs, not amused


    ich schreibe aus gründen der persönlichen festlegung öffentlich. so nobel wie eule bin ich nicht.

  12. #12
    rodbertus
    Status: ungeklärt

    AW: Wolkenstein-Datenbank-Projekt (WDP) - wiki philosophica (Entstehung)

    thema verfehlt!


    kritik ist mir sehr willkommen. allerdings kennzeichnete seinerzeit deine kritik an meinem manifest, daß du es nicht lasest, wohl aber eine meinung kundtatst, genau wie du jetzt meine datenbank kritisierst, ohne sie jemals studiert haben zu können, denn ich sehe auf meiner nutzerliste keinen schnobs oder so. und genau das nehme ich till und dir übel, daß ihr kritisert, ohne die sache geprüft zu haben. wenn ihr sie geprüft hättet und würdet eure kritik dann äußern, würde ich sie ernst nehmen, so fühle ich mich verarscht, ignoriert und für blöd verkauft.


    mit inzucht haben die daten meiner datenbank gar nichts zu tun. dummes geschwätz. zum beleg eine datei namens IDEE. diese datei ist nicht vollständig; sobald mir jemand über den weg läuft, der den begriff IDEE irgendwie bestimmt, werde ich ihn aufnehmen. diese arbeit muß nicht NUR von mir getan werden, sie kann auch von anderen geleistet werden. ich wünsche das sogar.

    IDEE
    - ewig und einzig
    - daß wir auch den Plural gebrauchen, ist nicht wohlgetan --> alles sind nur Manifestationen der Idee
    - Begriffe sprechen wir aus, und insofern ist die Idee selbst ein Begriff (Goethe)
    - Vernunftprodukt --> das Wahre, allein das Wahre als ein Entwicklungsprodukt von der Selbstbestimmung über die Selbsterfassung bis zur Negation derselben (siehe Entwicklungslinie des Geistes)
    - ist Resultat - Differenz zu Platon -, aber differenziert zur Erscheinung, weil die Natur mit einer Ohnmacht [metaphysische Metapher] behaftet ist, den Begriff in seiner Ausf?hrung festzuhalten
    - Gedanke in seiner Totalität
    - entwickelt sich durch die innere Spannkraft in sich
    - bestimmt sich selbst und erfaßt so auch die eigene Unzulänglichkeit, welche notgedrungen die eigene Negation zur Folge hat
    - alle Erkenntnis ist darauf aus, das Innere der Dinge sichtbar zu machen, d.h. gegenständlich zu machen (Hegel)
    - Die reinste Form mit der leichtesten Hülle. (Humboldt)
    - Bestandsaufnahme des menschlichen Denkens
    - Durchmusterung des Repertoires unserer Vorstellung (Kant)
    - dunkel, ungewiß und ahnungsvoll (Nietzsche)
    - reine Form, das Musterbild der Dinge und tätig
    - Sinn menschlichen Lebens ist die Suche nach der vollkommenen Idee (Platon)
    - Waffe gegen die Affekte (Schiller)


  13. #13
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    4.April 2002
    Ort
    Wien
    Beiträge
    337
    Renommee-Modifikator
    19

    keine holschuld

    chef, die sache mit der idee gefällt mir eine spur besser als die sache als mit balduin, den flandrigen.


    aber gerade das zeigt, dass dein marketing unter jeder sau ist.


    und das war unter anderem kritikpunkt.


    und: natürlich muss ich nicht alles zur gänze gelesen haben, um es zu kritisieren.


    und als betreiber deiner datenbank: informationen darüber sind nicht eine holschuld der wolkenstein-user. schreib dir das mal hinter die löffel.


    unter dem anspruch an der datenbank herumgefummelt zu haben, sind weder eule, noch ich aufgetreten. wir haben sie nach dem beurteilt, wie sie präsentiert wurde.


    und wenn dir das nicht passt, passt es eben nicht. habe schon schlimmeres erlebt.


    schnobs

  14. #14
    rodbertus
    Status: ungeklärt

    AW: keine holschuld

    ich muß kein marketing für eine sache betreiben, die noch nicht MARKTfähig ist. ich habe ein forum ins leben gerufen, in dessen allgemeinen geschäftsbedingungen vermerkt ist, daß ein mitglied gelegentlich dazu verpflichtet ist, sich am forumgeschehen zu beteiligen. dieses gelegentlich bestimme ich als forumbetreiber. jetzt und hier ist so ein gelegentlich. ich verlange, daß sich die wolkensteiner mit meiner datenbank auseinandersetzen, was bedeutet, daß sie sich registrieren und die ware prüfen und mir dann ihre kritik formulieren. wer dazu nicht bereit ist und mir etwas erklären will, was er nicht erklären kann, nämlich sein prüfergebnis ohne prüfung, den schmeiße ich raus. so einfach ist das.
    mein forum ist auf MITMACHEN angelegt. ich akzeptiere in diesem fall auch kein desinteresse, das generell in bezug auf datenbanken geäußert wird.
    und da kann man mir sonstwas vorwerfen, so sind hier die spielregeln.
    es ist dummes geschwätz, wenn mir jemand sagt, ich vertrüge keine kritik. ich bin keine 22 mehr. im gegenteil, ich bin geil auf kritik, aber ich akzeptiere nicht den schnellschuß aus der hohlen hand, um es ganz eklig zu sagen. kritik muß einen grund haben - oder, um es mit den worten aus meiner datenbank zu sagen:

    KRITIK
    - schärfste Kritik ist immer ein Zeichen verdrängter Komplexe
    - kommunikative Handlung
    - mit Urteil verbunden
    - Kritik üben heißt, in der einzelnen Erscheinung die allgemeinen Gesetze der Vernunft zu suchen und aufzudecken, nach welchen und durch welche Gesetze sie existieren kann. (Belinski)
    - Ziel: sich als Kritiker verwandeln, täglich die Nerven wechseln und mit hundert Händen sehen
    zwei Arten:
    1. Vergleich der Werke des Künstlers zwecks Physiognomie des Schöpfers, d.i. die psychologisch-biographische Gruppe
    2. Versuch einer allgemeinen Psychologie der Zeit (Bahr)
    - die Analyse und Beurteilung eines Werkes nach irgendwelchen Normen (Döblin)
    - soll den Ort einer Inszenierung innerhalb der Werksgeschichte bestimmen (Zabka)

  15. #15
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    5.June 2002
    Ort
    München
    Beiträge
    906
    Renommee-Modifikator
    19

    AW: Wolkenstein-Datenbank-Projekt (WDP) - wiki philosophica (Entstehung)

    danke.
    die ganze energie, die hier verpufft, statt in die arbeit gesteckt zu werden, die wartet, ist vielleicht doch nicht ganz verloren:
    diese inneren überlegungen werden alle neunutzer auch mal anstellen und dann gibts schon ein ganzes reservoir an argumenten. all diese gedanken werden ja in ein marketingkonzept einfließen. ist also eine materialsammlung.


    von den letzten beiden datensätzen bin ich richtig begeistert. allein das ziel bei kritik! ich hab mir sowas immer gewünscht, aber nur notwendig rudimentär in meinem kopf gespeichert.


    und wenn du mich noch so oft für einen claqueur hältst und auch damit beschimpfst, schnobs: es ist mir langsam egal.
    dann bleibts halt bei wenigen, die sich wirklich dafür begeistern. ist schon immer ein einsamer weg gewesen die obsession für eine sache. aber letztlich hat nur das die menschen weitergebracht und zwar genau ab dem zeitpunkt, an dem "die evolution" mit der hervorbringung des menschen endete. wer weiß, wie lange und einsam einer an so etwas wie einem rad herumgetüftelt hat aus der sichtung rollender baumstämme. und man wird ihm dieselben einwände gebracht haben, ohne einen blick auf das rad zu werfen.
    wie einsam die erfindung der ersten rechenmaschine war, an deren ende wir heute alle sitzen. auch nur sitzen, weil die idee wenige, mehr und schließlich viele begeistert hat und zwar nicht als holschuld, sondern aus eigenem pionierdrang. wolkensteiner wollen in die wolken und dort mit steinen bauen! du willst bloß umworbener käufer sein, aber das nehme ich dir nicht ab.

    klappt alles reibungslos. auch die zurücktaste des browserfensters. bei den nutzerdaten ist jetzt "konto aufladen" vermerkt. dort hat sich nur eine verwechslung beim hilfsangebot eingeschlichen: für technischen support soll robert, für inhaltlichen marcus angeschrieben werden. das dürfte andersrum gemeint sein.


    es gibt keine verlinkung zurück zur homepage, auch nicht auf der startseite der db. ich versteh die aufregung nicht, es macht wirklich spaß das zu testen. an etwas werdendem mitzumachen ist doch cool

  16. #16
    rodbertus
    Status: ungeklärt

    AW: Wolkenstein-Datenbank-Projekt (WDP) - wiki philosophica (Entstehung)

    das gift, ich war so frei und testete unter ihrem namen die zustellungsgeschwindigkeit einer datei. eilf cent kostete EUSEBIE, die nunmehr unter BEGRIFFE auf Ihrem nutzerkonto vermerkt ist. ich werde diese eilf cent rückerstatten, außerdem bekommen Sie für die zustellung einer datei (nach prüfung und positivbefund) auf Ihrem konto 1 euro gutgeschrieben.

    technische änderungen sind allerdings erst wieder möglich, wenn marcus aus seinem urlaub zurück ist; nächste woche.

    danke, ala, diesen fehler habe ich auch schon bemerkt und angemahnt. das speichern auf dem eigenen desktop ist allerdings immer noch möglich.

  17. #17
    Moderator
    Registriert seit
    30.April 2004
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    167
    Renommee-Modifikator
    17

    AW: Wolkenstein-Datenbank-Projekt (WDP) - wiki philosophica (Entstehung)

    schnobs, bewahren sie ruhe, ich hoffe, die vernunft kehrt wieder, solche phasen kennen wir doch. ich mags auch nicht, wenn sich aus solchen diskussionen leute verabschieden, aber ich glaube, alles wird gut...

  18. #18
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    13.July 2001
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    61
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Wolkenstein-Datenbank-Projekt (WDP) - wiki philosophica (Entstehung)

    Also ich hab mich tatsächlich mit der datenbank befasst und kann gerade nichts daraus gebrauchen (interessant wäre etwas über die Jesuitenmissionare in China um die frühe Neuzeit und deren Auffassung des Konfuzianismus). Nichts desto trotz eine gute Sache ist das schon aber:


    1.) warum kann ich mich nicht mit meinem Benutzernamen aus dem Forum anmelden?
    2.) wie kann ich eigene Beiträge verfassen und in die Datenbank stellen?
    3.) wie soll das alles mit der Abrechnung funktionieren und wo kann ich mein konto einsehen?


    ein Kritikpunkt sein noch angemerkt. wie zum Henker kommt man auf die themenwahl (Philo, Lit, usw.) sollte man das ganze dann nicht historisch-germanistische datenbank nennen?


    Um Hilfe sei gebeten!!!

  19. #19
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    5.477
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    27

    AW: Wolkenstein-Datenbank-Projekt (WDP) - wiki philosophica (Entstehung)

    zu 1. Du mußt Dich registrieren. Als Ikarus erhältst Du zwei Euronen monatlich zum spielen.
    zu 2. daran arbeiten wir noch. es wird aber nicht jeder Beitrag genommen. die landen erst bei mir auf dem schreibtisch; ich entscheide das, welcher beitrag reinkommt. die einsteller werden einmalig und mehrmalig entlohnt. einmalig bekommen sie eine gutschrift auf ihrem konto; mehrmalig werden sie anteilig (25%) bezahlt mit echtem geld für jeden eingestellten und monatlich verkauften artikel/datensatz.
    zu 3. die Abrechnung wird von rechenmaschinen vorgenommen, die wir integriert haben und die eine reibungslose Abrechnung vornehmen werden. die ermitteln, welche beiträge wie oft verkauft wurden und wer welchen anteil verdient hat. das geld wird dann automatisch auf die entsprechenden konten überwiesen. ABER: wir haben das noch nicht integriert, weil wir die datenbank erst noch tauglich machen müssen. wir haben uns noch nicht ums marketing gekümmert, weil die datenbank erst reibungslos funktionieren muß, vor allem einfach zu handhaben sein muß.

    ich danke dir für deine anregungen.

  20. #20
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    19.April 2000
    Ort
    Waldsachsen
    Beiträge
    274
    Renommee-Modifikator
    21

    AW: Wolkenstein-Datenbank-Projekt (WDP) - wiki philosophica (Entstehung)

    Mmmh, so recht verstehe ich nicht, wie das Ganze funktionieren soll.
    Zunächst kam bei allen Begriffen, die ich angeklickt habe, die Nachricht, daß keine Beschreibung vorhanden sei. Warum sollte aber ein Interessent etwas kaufen, wenn er noch gar nicht weiß, ob es ihm etwas nützt?


    fragt sich
    K.

  21. #21
    rodbertus
    Status: ungeklärt

    AW: Wolkenstein-Datenbank-Projekt (WDP) - wiki philosophica (Entstehung)

    ja, ist ein problem. ich weiß auch noch nicht so recht, wie ich das lösen kann. einerseits will ich auf beschreibungen nicht verzichten, andererseits will keiner die katze im sack kaufen.
    ich habe, um dieses problem zu lösen, die in dem text vorkommenden und im weiteren in der datenbank verortbaren weiterführenden datensätze aufgelistet. anhand dieser worte, die manchmal recht verräterisch aufschlüsse über den inhalt des zu beschreibenden datensatzes geben, läßt sich für einen einigermaßen findigen nutzer erkennen, was in dem zu kaufenden datensatz auf ihn wartet.
    ich gebe aber zu, daß dies noch nicht die letzte und beste lösung sein kann.


    vorschlag?

  22. #22
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    5.June 2002
    Ort
    München
    Beiträge
    906
    Renommee-Modifikator
    19

    AW: Wolkenstein-Datenbank-Projekt (WDP) - wiki philosophica (Entstehung)

    ich weiß nicht, ob dieses sicherheitsdenken hier was bringt. ein lexikon muß man ja auch aufschlagen ohne zuvor zu wissen, was da steht. ebenso google, ebenso wikipedia. eine beschreibung wird andrerseits nie den inhalt erfassend wiedergeben können. vielleicht genügt es, einige datensätze wie die hier schon veröffentlichten zu Kritik und Idee als muster voranzustellen.


    im übrigen wird nach den jeweiligen erfahrungen, die der nutzer aus den ersten käufen für sich persönlich macht, von ihm wohl entschieden, ob ihm das liegt und etwas bringt. er wird dann einfach drauf vertrauen, wenn er bislang zufrieden war.

  23. #23
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    11.December 2001
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    11
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Wolkenstein-Datenbank-Projekt (WDP) - wiki philosophica (Entstehung)

    die diskussion hier ist ja wirklich die beste promo für die datenbank.
    dabei bin ich, bevor ich das forum entdeckte, auf die datenbank gestoßen, aber das ist eine andere geschichte. wen die interessiert, der lese in der klammer weiter, der andere überspringe sie einfach.


    KLAMMER ANFANG
    (ich googelte "'viva maria' + dutschke". schon auf der zweiten ergebnisseite war ein verweis auf das vonwolkenstein-forum, angeklickt landete ich aber auf "objekt nicht gefunden - error 404, daraufhin suchte ich die vonwolkenstein-startseite auf, sah oben das angebot, wollte datenbank anklicken, merkte dass es nicht klickbar ist, suchte in der menüleiste links, klickte dort erfolgreich, dann auf den nächsten link, dann wurde mir erklärt, was die datenbank NICHT ist, die sich anschließenden dicht und klein gedruckten zeilen zur anwendung überflog ich & und wurde nicht schlau draus, also tippte ich einfach was in das texteingabe-feld. erste eingabe (weiß nicht mehr was) ergab keinen treffer, zweiter versuch (dutscke) einen einzigen, aber was ich mit dem datenstaz "singer" anfangen sollte, hatte ich keine geduld herauszufinden). dann versuchte ich es mit "krankheit", dazu kamen einige interessante treffer, und jetzt hätte ich es klasse gefunden, mir einen der angezeigten datensätze probehalber anzusehen, sah aber nur warenkörbe und war abgeschreckt - weil ich ja überhaupt keine ahnung hatte, was mich in diesem datensatz erwarten würde, und dafür ein paar cent auszugeben ist kein drama, aber wenn ich mich erstmal anmelden, , eine e.mail abwarten und noch eine abwarten muss, dafür war meine neugier nicht stark genug. ich gab auf, und sah mir du textwerkstatt an, die mich sowieso viel mehr interessierte)


    KLAMMER ENDE.


    nachdem ich jetzt mal die geduld aufbrachte mich anzumelden und ein paar datenbanksätze zu testen (dass man auch als nicht-wolkensteiner 2 euro startguthaben hat, habe ich erst jetzt gerafft), hier meine eindrücke. ich denke, es ist sinnvoll, nach inhaltlicher Kritik, Kritik der Benutzerfreundlichkeit und technischen Problemen zu unterscheiden (und würde diese unterteilung übrigens auch für den kritik-ordner vorschlagen).
    erstmal vorneweg: die idee überzeugt mich, darauf dass es ein subjektiver wissens-filter ist, kann ich mich einlassen.
    benutzerfreundlichkeit:
    - die datenbank läuft gerade in der testversion. dies wird mir als nutzer erst klar, wenn ich es ausprobiert habe. das ist schlecht. es sollte gleich auf der eingangssseite erwähnt werden, mit dem aufruf, verbesserungsvorschläge, kritik etc. rückzumelden. - mir persönlich macht es auch spass, an einem projekt auf diese weise mitzuwirken.
    - es wird mir nicht erklärt, was das überhaupt für eine datenbank ist, nur was sie nicht ist.
    - mir wird der aufbau der datenbank nicht erklärt. - was verbirgt sich hinter der kategorien begriff, literatur etc.?
    - mir wird nicht angezeigt, wieviel wissen ich erhalte - ein, zwei, drei zeilen oder gar seiten?
    - in welcher form erhalte ich das wissen - tabellarisch, stichpunktartig, gibt es quellenverweise etc,
    - dass ich word oder einen word-viewer brauche schreckt mich ab. ich hab zwar ein programm, mit dem ich word öffnen kann, aber ist das ein word-viewer? und warum nicht, da sowieso keine aufwändige formatierung, nicht im txt-format?


    inhaltlich:
    - hier würde ich gern wissen, wie sehr die datenbanksätze "work in progress" sind oder abgeschlossen. auch wenn es mich nur 6 cent kostet (und in der testversion gar nix außer geduld), bin ich enttäuscht, wenn ich mir einen datensatz zu "bürgerrechte" herunterlade, und dort genau diese eine zeile vorfinde:
    "- Recht der aktiven Teilnahme an der gesetzgebenden Gewalt (Heeren)"
    es würde mich trösten, stünde hier dabei, dass dieser satz noch in arbeit ist, und noch mehr trösten, wenn ich eingeladen werde, dazu beizutragen.
    - ich fände eine quellenliste am ende des dokuments unabdingbar.


    so, jetzt muss ich los zum augenarzt, und stelle fest, dass ich mit meiner kritik noch lange nicht am ende bin,, und es sowieso viel effektiver gewesen wäre, die in einem telefonat zu bingen. dann hätte mein gegenüber direkt reagieren können, und auch an meiner stimme gemerkt, dass ich durchaus eine freundliche person bin und einiges an der datenbank (getestermaßen) gut finde.


    vorschlag: aerolith, warum lädst du freunde und interessierte nicht für einen tag zu dir ein und ihr probiert das zusammen aus?

  24. #24
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    4.April 2002
    Ort
    Wien
    Beiträge
    337
    Renommee-Modifikator
    19

    AW: Wolkenstein-Datenbank-Projekt (WDP) - wiki philosophica (Entstehung)

    ich nehme stellung zum eingangstext. und da gebe ich freihändig vollkommen recht. es wird die datenbank nur negativ definiert, nur gesagt, was sie nicht ist. weckt eine derartige beschreibung


    "Diese Datenbank steht in keinem Konkurrenzverhältnis zum BROCKHAUS, zu WIKIPEDIA oder anderen lexikonartigen Datenbanken."




    wirklich interesse?


    m.e sollte da eine direkte, leicht schräge ansprache her. ich bin im verkauf ein fan von der AIDA-formel: attentation - interest - desire - action


    attentation kann erzielt werden durch einen ungewöhnlich begriff. erkenntnisdatenbank ist da wahrscheinlich zu staubig, zu langweilig. ich schlage vor:


    <b>nehmen sie doch kurz platz platz auf unserer datenbank des fetten wissens (danke paul).


    wissen sie, das wissen von wikipedia ist eine sache. dieses wissen ist ok. unser wissen ist eine andere. das ist noch okayer. wir sind wissensverdichter, lassen den schrott vor der tür und stellen extrakte vom feinsten her.


    hey, und was ist der unterschied zu wikipedia werden sie fragen. ganz einfach. natürlich sind wir auch lexikonisch. aber eben nicht nur. wir haben nämlich auch ein auge für den querverkehr der verschiedenen denkrichtungen. wir stellen ungewöhnliche zusammenhänge her und machen kompliziertes verblüffend einfach. auf unserer datenbank findet souveränes wissen statt.


    ihr chef, ihre putzfrau haben es gut. sie kennen wikipedia.


    sie haben es besser. sie kennen wikipedia und uns.</b>


    oder so ähnlich. ein bisserl trommelschlagen darf ruhig sein.


    schnobs

  25. #25
    rodbertus
    Status: ungeklärt

    AW: Wolkenstein-Datenbank-Projekt (WDP) - wiki philosophica (Entstehung)

    du kömmst einfach nicht runter von deiner marketingschiene. allerdings muß ich zugeben, daß dein text zumindest witzig ist und aufgenommen werden wird.

    vielleicht entwickelst du mit unserem marketingchef ein vermarktungskonzept. marketingchef ist sandra. ich halte mich da raus.

Ähnliche Themen

  1. wolkenstein
    Von Mr. Jones im Forum Lyrsa
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.04.18, 09:39
  2. Projekt X
    Von Richard im Forum Alles Aushämische
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.01.18, 06:54
  3. Die Entstehung des italienischen Nationalstaates
    Von aerolith im Forum Schulbuch "Geschichte bis 1889"
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.06.15, 10:04
  4. Entstehung Rußlands
    Von aerolith im Forum Schulbuch "Geschichte bis 1889"
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.05.15, 09:30
  5. projekt
    Von Paul im Forum Lyrik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.04.02, 19:34

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •