+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: asklepiadeische strophe

  1. #1
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    7.May 2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    201

    asklepiadeische strophe

    .
    .
    .

    unsre schuhabdrücke liegen im neuschnee noch
    gehen sie weg vom haus, aber schon führt die spur
    nur die eine von beiden
    nur die, die mir gehört, zurück.

    .
    .
    .

  2. #2
    Kurzvormabschussiger
    Registriert seit
    9.September 2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    39

    AW: asklepiadeische strophe

    schön, wie du in diese wenigen worte so viel stimmung reinbringst... traurig auch, passt zum herbst, zu diesem gnadenlosen licht, das doch so verschleiert ist....
    lou

  3. #3
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    7.May 2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    201

    AW: asklepiadeische strophe

    ja, lou. dank dir für deinen kommentar. ich glaub auch, da ist mir was geglückt, muss ich sagen.
    inhaltlich: wird ne geschichte erzählt, aber ganz ohne sie zu erzählen.
    formal: wie der arbeitstitel schon sagt, handelt es sich um ne asklepiadeische strophe, nachgebildet einem gedichtlein von hölderlin.
    was noch fehlt, ist ein würdiger titel, tät ich meinen. hmmm. ich schwanke zwischen "wintermorgen" und "letzter spaziergang".

    grüsse in die schweigende runde,
    Mr. Jones


    ps.
    www.marc-hermann.ch

  4. #4
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    7.May 2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    201

    AW: asklepiadeische strophe

    ja, lou. dank dir für deinen kommentar. ich glaub auch, da ist mir was geglückt, muss ich sagen.
    inhaltlich: wird ne geschichte erzählt, aber ganz ohne sie zu erzählen.
    formal: wie der arbeitstitel schon sagt, handelt es sich um ne asklepiadeische strophe, nachgebildet einem gedichtlein von hölderlin.
    was noch fehlt, ist ein würdiger titel, tät ich meinen. hmmm. ich schwanke zwischen "wintermorgen" und "letzter spaziergang".

    grüsse in die schweigende runde,
    Mr. Jones

  5. #5
    Wolkensteiner
    Registriert seit
    5.June 2002
    Ort
    München
    Beiträge
    665

    AW: asklepiadeische strophe

    gefällt mir, obwohl die schneespuren ein vertrauter topos sind. zuerst wollte ich noch mäkeln, wegen der wortstellung des zweiten verses, aber sie muß! so sein, nicht wahr?
    und bitte keinen (anderen) titel, schon gar nicht den einschränkenden vom "letzten". so ists grad so schön offen!

  6. #6
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    7.May 2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    201

    AW: asklepiadeische strophe

    "winterspaziergang" lässt glaub ich genug offen. schneesturm fegt übers liebesfeld.

  7. #7
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    2.448
    Blog-Einträge
    35

    AW: asklepiadeische strophe

    Ja, gefällt mir auch. Dieser Askleipiades, den ich im wiki noch gar nicht behandelte - ich Faulbuckel! - verband Erotisches mit der Prüderie des zaghaften Herzens. Paßt also zu Hölderlin sehrlichst.Wie verband er es formell? Indem er antithetisch vorging, Vers um Vers um ein Inneres aufbaute, wobei er dieses eben antithetisch einrahmte. Epigrammatik, doppelt und dann als Fünftes in die Achse der Strophe schlichtweg die Kernbotschaft.

    In Jonathans Text ist das zwar nicht beherzigt, aber zwei Zweizeiler und im semantischen Leerraum die offenbar unausgesprochene Katastrophe, die den Liebenden allein läßt, lassen mich den Text akzeptieren, jedenfalls als asklepiadeisch.

    Gut gemacht!

+ Antworten

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •