+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: schwappend

  1. #1
    Mitgestalter
    Registriert seit
    8.December 1998
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.032
    Renommee-Modifikator
    23

    schwappend

    im unterholz
    deines sinnens
    bau ich mir
    ein nest
    aus reisig,
    laub und
    moos,
    aus reisig,
    laub und
    moos
    eine zuflucht
    in deinem
    dunklen wald -

    im spiegelbild
    deines sees
    ertrinke ich,
    versinke ich und
    lasse kreise,
    lasse kreise
    leise ziehen und
    verende sacht
    an deinen ufern...

  2. #2
    rodbertus
    Status: ungeklärt

    AW: schwappend

    Wäre es das erste Gedicht, das ich von Dir läse, dann würd' ich Dich jetzt loben.

  3. #3
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    10.July 2000
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    693
    Renommee-Modifikator
    20

    AW: schwappend

    Mein Favorit für den heutigen Tag vor einem Jahr. Geradezu eine klassische Lyrikanalyse, die von Wolkenstein hier verzapft hat [..]
    Aber im Ernst. Der liebe Pawel ist mir hier im Forum schon zu oft verwurstet worden, und dabei kann der ganz gut ... ja..was? Dichten, Lyrik schreiben, seine Befindlichkeit in hermetischen Bildern ausdrücken...- Alles das zusammen und heraus kommt immer ein unverwechselbarer Stil, mit dem Robert sich schwer tut. Er tut sich sowieso schwer mit Lyrik, mit Ver-Dichtung. Robert, das kann man nicht immer alles haarklein analysieren, das muss man auch mal stehenlassen können und wirken lassen können. Ich mag jedenfalls Pauls Art... und da gibts ja auch noch lester und iodin, wenn der mal wieder will...
    soviel für heute dazu
    uis

    Schreibe doch noch was dazu:
    übrigens würde ich mit Paul gern über den Titel streiten. Der ist unmöööglich!
    Gib es zu, Paul, hast an Narziss gedacht? Warum nennst es dann nicht so?
    uis

  4. #4
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    22.August 2000
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    148
    Renommee-Modifikator
    20

    AW: schwappend

    Immer schön.
    -

  5. #5
    schreibt hier hin und wieder
    Registriert seit
    27.July 2000
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Beiträge
    467
    Renommee-Modifikator
    20

    AW: schwappend

    Eine erstaunliche 'Kritik' von W. So kann man das auch sehen? Je mehr Gedicht man schreibt, desto schlechter werden sie, es sei denn, sie werden immer besser. Wie heisst diese Norm?

    'schwappend' ist originell, keine frage, passt auch zum text, hast was feuchtes gesucht mit einem 'end'? Aber ich habe 'schleppend' gelesen, brauch wohl ein neues Biokular. Narziss?, hm, der erste Vers bring mich dort hinunter, wo die Schloßhunde an ihren Ketten rasseln... Narziss ist ja eher ein 'zartes' Jüngelchen, aber im Unterholz geht es zur Sache. Lassen wir den Text noch eine wenig abhängen.

  6. #6
    Tochter aus gutem Hause
    Registriert seit
    5.June 2002
    Ort
    München
    Beiträge
    787
    Renommee-Modifikator
    18

    AW: schwappend

    die erste strophe ist stark. die zweite wirkt wie beliebig nach demselben muster weitergestrickt - da könnten ja noch viele, wär nicht ein verenden, was zum herrlich nest nicht passt. der titel iss nit fürn nestbau.

  7. #7
    Resurrector Avatar von aerolith
    Registriert seit
    30.October 1998
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    4.537
    Blog-Einträge
    35
    Renommee-Modifikator
    26

    AW: schwappend

    Ich denke, der Text hing jetzt lange genug ab, Leicester.

    Auch heute gefällt er mir. Einerseits ist die Wiederholung (distinctio?) als Stilmittel akzeptabel, andererseits stört mich diese Wiederholung hier. Doch fehlte sie, würde der Text schwächer sein. Vielleicht ist hier der Lesevortrag alles. Wenn ich die Wiederholung als sich steigernde verstünde - nämliche distinctio -, dann gäbe das einen schönen Sinn.

    Das Verenden dagegen vermint nicht nur die Liebe, sondern prolongiert auch die Zahl der Interpretationsmöglichkeiten. Wer darf itzt noch von einem Liebesgedicht sprechen, wenn Landminen im Dickicht der Nacht dräuen?

    Und, ja, Leicester, manch einen muß man für die ersten Gehversuche loben, dann aber strengere Forderungen an ihn richten.

+ Antworten

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •