Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Notizen August 2022

Einklappen
X
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Notizen August 2022

    Es ist Sommer. Bislang ist das kein schlecchter Sommer. Zwei Tage war es heiß, aber zum Glück war's diese trockene Hitze, die mir behagt. In dieser Woche soll es wieder zwei heiße Tage geben; ich werde mich ins Gebirge trollen und die Elbquelle suchen. Wollte schon immer mal in den Südosten.
    Gestern buk ich meinen ersten Rhabarberkuchen - mit Streuseln und Vanillepudding Er gelang. Ich lernte, daß man Rhabarber nicht wirklich schälen, sondern nur waschen muß. Das, was wie fasrige Fäden aussieht, wird beim Backen weich. Beim Kohlrabi ist das anders, wenn man da die fasrigen Bestandteile nicht herausschneidet, bleibt ein karstiger Geschmack im Mund. Nun lade ich mir also zehn Kilo frischen Rhabarber ins Tierfühlfach und werde von Zeit zu Zeit weitere Kuchen backen. Wirklich sehr lecker. Ich werde noch zu Tante Robert.

  • #2
    Dem berühmten Wembley-Tor gesellt sich nun die bald berüchtigte Wembley-Hand. Für was gibt es eigentlich die Videoschiedsrichter?

    Kommentar


    • #3
      Imperiale Biere blonde. Ja, nicht schlecht; etwas zu klebrig an den Lippen, zu wenig nachhaltig beim Abgang trotz all der Extrakte; wahrscheinlich hätte man sich den Weizenextrakt sparen sollen, doch dann hätte man das blonde wohl kaum rechtfertigen können. Aber sonst trinkbar.
      Ich bleibe ein Starkbierfreund, aber auch ein Freund von "weniger ist manchmal mehr" Geschmack.

      Kommentar


      • #4
        Bohnensuppe, eines meiner Lieblingsgerichte:
        - Bohnen aus eigener Produktion (einen Tag einweichen)
        - Beinscheibe vom Rind (als Ganzes dazugeben und weichkochen lassen, die eigentliche Scheibe erst kurz vor dem Servieren herausnehmen)
        - Kohlrabi, Tomaten, eine Möhre, eine Kartoffel, eine Zwiebel
        - Bohnenkraut, Salz, Pfeffer, Oregano
        - Rotwein

        wunderbar!

        Kommentar


        • #5
          Den Ungeist des Kapitalismus kann man an der gängigen cancel culture erkennen. Das korrupte System der Kulturschaffenden verstümmelt den Geist, indem es all das als reaktionär diffamiert, das nicht eigenem Denken entspricht.

          Kommentar


          • #6
            Ich frage mich schon lange, ob Mensch überhaupt etwas anderes als Kapitalismus - die Herrschaft der Raffer, Gierigen, Skrupellosen - verdient/erträgt. Die Knechtschaft durch Kirche und Adel war ja auch nichts anderes als ein Kapitalismus auf primtiver Basis. Da spielte eben Abstammung oder Macht durch Strafandrohung im Jenseits die Rolle des Kapitals. Und davor? Letztlich das gleiche System, nur nannte es damals noch niemand Kapitalismus.

            Kommentar


            • #7
              Feldweg mit zehn Bäumen voller Mirabellen gefunden. Ich bin begeistert.
              Sohn plus Freundin zu einem Wochenseminar nach Halle gebracht. Auf dem Rückweg angehalten und ein Stück Rhabarberkuchen bei einem kleinen Bäcker gekauft. - Mein Rhabarberkuchen war um Welten besser. Merke: Keinen Kuchen in Halle kaufen!

              Später: Konnte nicht widerstehen und fuhr kurz vor dem Gewitter mits Rad los. Ein herrliches Gefühl, wenn Regen und Wind die Luft abkühlen und sich auf Straßen Bäche bilden, Fahrtgassen.

              Kommentar


              • #8
                Einige Moralapostel in der EU wollen einen generellen Visastopp für Russen. Wer keine Grenzen anerkennt, soll auch nicht reisen, so ihr einfaches wie dämliches Motto.

                Pauschalverurteilung, Kollektivstrafen für Russen also. Hallo, hatten wir das nicht schon mal irgendwie? Und haben die, die jetzt dafür eintreten, sich nicht immer gegen kollektive Schuldzuweisungen lauthals ausgesprochen?

                Tja, Moral ist eben wandelbar und relativ.

                Kommentar


                • #9
                  Die idee kommt natürlich gerade von den vollpfosten, die die nato grenzen seit jahrzehnten mißachten 🤷‍♂️

                  Kommentar


                  • #10
                    Heute der Einbau eines neuen Klosetts. Das alte machte phpchpscht. Das neue macht wuscht, nicht mit langem U lesen.

                    https://www.youtube.com/watch?v=LhpQY-yhbjw

                    Ich bin ja so leicht glücklich zu machen.

                    Kommentar

                    Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
                    Auto-Speicherung
                    Embarrassment :o Confused :confused: Smile :) Stick Out Tongue :p Wink ;) Mad :mad: Big Grin :D Frown :( Roll Eyes (Sarcastic) :rolleyes: Cool :cool: EEK! :eek:
                    x
                    x

                    Wie heißt die größte deutsche Insel?

                    Lädt...
                    X